Thema: 3er / 4er allg. Vmax unserer BMWs
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.05.2002, 11:39     #18
FoxMiq   FoxMiq ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von FoxMiq
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: D-85354 Freising
Beiträge: 5.198

Aktuelles Fahrzeug:
Skoda Octavia III VRS , Aprilia Tuono V4R APRC

FS-
Zitat:
Original geschrieben von |\|oah
@FoxMiq

Die Tachoanzeige ist ja sowieso serienbedingt ungenau, hier gibt
es innerhalb der Serie auch abweichungen.
Daher kommt meiner vielleicht in der geraden auf 242 und deiner
auf 240 laut Tachonnadel - sind aber "nur" etwas mehr als
230 wenn man die "muss" Vorrauszeigetolleranz von min. 7km/h
abzieht.
Natürlich, ist mir klar. Ich sagte ja auch "die Nadel".

Zitat:

Also 230 sind schon sehr schnell und auf Deutschen Autobahnen auch
nicht mehr voll auszufahren, ausser man wohn irgendwo in der Pampa
oder fährt nachts.
In der Tat, die Endgeschwindigkeit von einem 323er ist IMHO mehr als ausreichend.
Außerdem macht mir persönlich das 220km/h+-Fahren eh keinen Spaß mehr, wird mir zu anstrengend. Angenehm sind 190-200 als Reisetempo auf leeren Autobahnen.
Wenn ich auf Vmax mehr Wert legen würde, hätte ich mir keine 323er sondern gleich einen 330er gekauft.

Zitat:

Hier im Ruhrgebiet auf der A3 können 230 im Berufsverkehr auch
in die Leichenschauhalle führen. Ich selbst musste dank einer
Sonntagsfahrerin vor 2 Wochen von 230 auf 70 runterbremsen,
weil Madame ohne Grund einfach auf meine Seite gezogen ist.

Die Bremsen klappen bei meinem neuen Gebrauchten aber gut.

Also Schnellfahren ist leider nicht mehr das was es mal war,
ausser man ist auf der A31 oder A40 unterwegs, hier ist meist
wenig los.
Nicht nur im Ruhrgebiet. Das Schöne (für mich) ist die Laufkultur und Kraftentwicklung des Reihensechszylinders und das angenehme Reisetempo.
Und wenn ich wirklich mal Lust (und Platz!) für 230+ habe geht´s auch.
Userpage von FoxMiq
Mit Zitat antworten