Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.08.2006, 20:29     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.177

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
young.euro.classic - Musik Sommer Berlin 2006.

Die BMW Group ist zum siebten Mal „erster Partner“ des innovativen Musikfestivals.

München / Berlin. Von einem verflixten siebten Jahr kann bei der Partnerschaft der BMW Group mit dem Festival young.euro.classic nicht die Rede sein. Ganz im Gegenteil. Denn dieses außergewöhnliche Jugendorchesterfestival, das vom 4. bis zum 20. August 2006 wieder im Konzerthaus am Berliner Gendarmenmarkt stattfindet, sorgt auch diesmal wieder dafür, kulturelle Kooperation in Europa auf musikalischer Ebene erlebbar zu machen. Das Festival, das von Klaus Wowereit, Berlins erstem Bürgermeister eröffnet wird, vertritt die Auffassung, dass gemeinsames Musizieren Grenzen zu überschreiten hilft und zu einem kreativen, zukunftsträchtigen Miteinander führt. Die jungen europäischen Musikerinnen und Musiker stellen sich künstlerischen Herausforderungen, beeindrucken die Zuhörer mit Neuem wie Ungewohntem.

Seit 2005 öffnet das Festival auch außereuropäischen Musikern die Berliner Tore. So wird erstmals in diesem Jahr ein Orchester von Musikstudenten aus Damaskus Werke syrischer und europäischer Komponisten in Berlin präsentieren. Unter den Reihen der nationalen Orchester entdeckt man alte wie neue Gesichter. Aus Deutschland kommt die Elite der besten Musikschüler, das Bundesjugendorchester, sowie das RIAS Jugendorchester. Unser Nachbar im Westen schickt das Orchestre Français des Jeunes und bereits zum vierten Mal ist das Joven Orchesta Nacional de España dabei.

Insgesamt reflektiert das diesjährige Programm deutlich die unterschiedliche Herkunft der Orchester. Es werden lateinamerikanische und europäische Komponisten gespielt und die großen Sinfoniker des 20. Jahrhunderts bilden einen Schwerpunkt wie die Jubilare Mozart und Henze. Daneben kommt aber die moderne Musik nicht zu kurz, durch Präsentation verschiedener Ur- und deutscher Erstaufführungen.

Einen weiteren Höhepunkt stellt das Junge Klangforum Mitte Europa als grenzüberschreitendes Orchester polnischer, tschechischer und deutscher junger Musiker unter dem Dirigenten Krzysztof Penderecki, dar. Nach ihrem Konzert wird das Ensemble im Rahmen des dritten Campus-Projekts von young.euro.classic gemeinsam mit dem Konservatorium in Shanghai eine Woche lang proben und die Ergebnisse dieses Workshops am 19. August in Berlin vorstellen.

Schließlich wird das Festival noch durch den musikalisch-literarischen Abend young.euro.connect bereichert, bei dem Schriftsteller aus verschiedenen europäischen Ländern ihre Essays zum Thema „Europa – die große Freiheit?“ vorstellen. Am 4. August findet das Eröffnungskonzert statt, bei dem das 110-köpfige Youth Orchestra of the Americas die Alte und Neue Welt mit Werken von Maurice Ravel bis Silvestre Revueltas verknüpft. Einen Tag zuvor spielen 20 dieser Musiker exklusiv im Rahmen der Ouvertüre zum Festival im BMW Markenschaufenster am Kurfürstendamm.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten