Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.07.2006, 13:22     #6
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.179

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
Das Automatikgetriebe: Reaktionsschnell und präzise für sportliches Fahrvergnügen.

  • Reaktions- und Schaltzeit um bis zu 50 Prozent reduziert.
  • Sechs Fahrstufen, direkte Gangwahl, hohe Effizienz.
  • Innovative Wandlertechnik, leistungsfähige Software.
Alle Benzinmotor- und Dieselvarianten des neuen Coupés – mit Ausnahme des BMW 335d Coupé – werden serienmäßig mit einem Sechsgang- Handschaltgetriebe ausgerüstet. Trotz der großen Spreizung zwischen kleinstem und größtem Gang ermöglicht eine enge Abstufung den Wechsel der Fahrstufen bei einer jeweils optimalen Anschlussdrehzahl. Eine spontane und langanhaltend kraftvolle Beschleunigung ist damit ebenso gewährleistet wie ein auch bei hohem Tempo optimierter Verbrauch. Die leichtgängige und präzise Schaltung erleichtert schnelle Gangwechsel zugunsten von besonders dynamischen Beschleunigungsmanövern.

Motorleistung wird dynamisch umgesetzt.

Serienmäßig im BMW 335d Coupé und optional für die weiteren Varianten steht für das neue BMW 3er Coupé eine völlig neu entwickelte Sechsgang- Automatik zur Verfügung. Sie erfüllt überzeugender denn je neben den Komfortansprüchen an eine Getriebeautomatik auch den Wunsch nach einer dynamischen Umsetzung von Motorleistung in Fahrvergnügen. Eine weiterentwickelte Hydraulik, ein neuartiger Drehmomentwandler und eine erheblich leistungsfähigere Steuerungs-Software ermöglichen nicht nur spontanere Reaktionen auf jede Bewegung des Gaspedals, sondern auch eine extrem schnelle Wahl der optimalen Fahrstufe. Die Reaktionszeiten konnten beim neuen BMW 3er Coupé gegenüber bisherigen Automatik- Fahrzeugen um rund 40 Prozent reduziert werden, zudem wurde die eigentliche Schaltzeit nahezu halbiert. Auch das Zurückschalten um mehr als eine Fahrstufe nimmt dank einer direkten Zielgangfindung keine zusätzliche Zeit in Anspruch. Darüber hinaus verstärkt die weitgehend geschlossene Wandlerkupplung aufgrund der direkten Motoranbindung den Eindruck einer besonders dynamischen Kraftentfaltung.

Die neue Version des Sechsgang-Automatikgetriebes unterstützt in einzigartiger Weise einen sportlich aktiven Fahrstil. Ihre aufwändige Steuerungselektronik überprüft permanent die Gaspedalstellung. Sie registriert auch die Intensität des Drucks, den der Fahrer aufs Gaspedal ausübt, und ermittelt so, ob und in welchem Maße Beschleunigung gewünscht wird. Gleichzeitig erkennt die Steuerung mittels Abruf von Daten über die Geschwindigkeit, die Motordrehzahl und den Lenkwinkel den aktuellen Fahrzustand. Berücksichtigt wird auch, ob sich das Fahrzeug gerade in Bergauf- oder Bergabfahrt befindet. Aus dieser Vielzahl von Kriterien errechnet die Steuerungselektronik mit ihrer besonders leistungsfähigen Software, welche Fahrstufe unter den aktuellen Gegebenheiten die richtige ist, um die Anforderungen des Fahrers zu erfüllen.

Diese Anforderungen signalisiert der Fahrer allein mit dem Gasfuß. Beim entspannten Dahinrollen mit konstantem Druck auf das Gaspedal wird stets der höchstmögliche Gang gewählt. Damit ist das BMW 3er Coupé immer in einer möglichst verbrauchsgünstigsten Fahrstufe unterwegs. Gleichwohl ist das Automatikgetriebe permanent auf eine Veränderung der Fahrsituation gefasst. Entsprechend schnell und präzise reagiert es auf neue Anforderungen – ganz gleich, ob ein sanfter Tempo-Gewinn oder eine sportlich rasante Beschleunigung gefragt ist.

Auf Anhieb in der richtigen Fahrstufe.

Ob und in welchem Umfang ein Zurückschalten notwendig ist, ermittelt die Steuerungselektronik anhand der Daten über Lastzustand und Fahrsituation sowie über die Geschwindigkeit, mit der das Gaspedal niedergetreten wird. So kann – je nach Gesamtsituation – in der gleichen Zeit entweder um eine oder auch um mehrere Fahrstufen zurückgeschaltet werden. Entscheidend ist jeweils nur, wie intensiv der Fahrer beschleunigen will. Je kraftvoller er das Gaspedal durchtritt, umso dynamischer gewinnt sein Fahrzeug an Geschwindigkeit. Die dafür benötigte Fahrstufe wird stets ohne Umwege angewählt. Diese so genannte direkte Zielgangfindung verhilft der Automatik zu ihrer einzigartigen Präzision. Ein zeitraubendes und für den Fahrer spürbares Suchen nach dem geeigneten Gang tritt gar nicht erst auf. Im Gegenteil: Während das Gaspedal noch durchgedrückt wird, hat das Getriebe bereits die optimale Fahrstufe ermittelt.

Reaktionszeit auf 100 Millisekunden verkürzt.

Mit seiner Reaktionsschnelligkeit setzt das neue Sechsgang-Automatikgetriebe im BMW 3er Coupé neue Maßstäbe. Besonders deutlich wird seine außergewöhnliche Schaltdynamik anhand der Extremanforderung, die von den Entwicklungsingenieuren mit einem Kickdown-Signal bei einer Fahrgeschwindigkeit von 70 km/h im sechsten Gang beschrieben wird. Maximalbeschleunigung ist in dieser Situation gefordert – das neue Automatikgetriebe schafft auf der Stelle die Voraussetzungen dafür. Seine Reaktionszeit beträgt nur 100 Millisekunden. Zugleich übermittelt das Automatikgetriebe einen positiven Momentenimpuls an den Motor, der daraufhin seine Drehzahl unverzüglich von etwa 1400 auf über 5 000 min–1 steigert, während die Automatik von der sechsten in die zweite Fahrstufe wechselt.

Auch die Schaltzeit wurde gegenüber bisherigen Getrieben auf die Hälfte verkürzt. Insgesamt geht das Fahrzeug nun in weniger als einer Sekunde vom komfortablen Cruisen in den beherzten Spurt über. Eine derartig imposante Rückschalt-Performance war bislang mit marktüblichen Automatikgetrieben nicht zu realisieren. Die Reaktionszeit des Sechsgang- Automatikgetriebes liegt damit in Dimensionen, die vom Fahrer kaum mehr wahrgenommen werden können. Was er spürt, ist allein die spontane Umsetzung seiner Beschleunigungswünsche. Was bleibt, ist der Eindruck einer intuitiven Reaktion der neuen Sechsgang-Automatik auf das Streben nach Dynamik.

Direkte Motoranbindung.

Das neue Sechsgang-Automatikgetriebe im BMW 3er Coupé vermittelt ein ungewohnt dynamisches Fahrerlebnis – nicht nur aufgrund seiner hohen Spontaneität und Präzision, sondern auch mit seiner direkten Motoranbindung. Es lässt die Leistung der Antriebseinheit noch deutlicher zur Geltung kommen. Um dies zu erreichen, stehen Motor und Automatikgetriebe intensiver denn je miteinander in Verbindung Das gilt nicht allein für die elektronisch vernetzte Steuerung, sondern auch für die mechanische Verbindung zwischen beiden Aggregaten. Eine neue Drehmomentwandler- technik ist ursächlich für den agilen Fahreindruck verantwortlich. Dabei verzichtet die neue Wandlertechnik in nahezu allen Fahrsituation auf unnötigen und zu Leistungsverlust führenden Schlupf.

Die Wandlerkupplung wird unmittelbar nach dem Anfahren geschlossen. Auf diese Weise gewährleistet die Sechsgang-Automatik eine direkte Motoranbindung, der Fahreindruck entspricht dem Charakter der Kraftübertragung bei handgeschalteten Fahrzeugen. Die Drehschwingungs- entkoppelung, mit der die auftretenden Motorschwingungen ausgeglichen werden, kommt in zwei verschiedenen Ausführungen zum Einsatz. Bei den Benzinmotor-Varianten des BMW 3er Coupé sorgt ein Turbinen- Torsions-Dämpfer für die harmonische Verbindung zwischen Motor und Antriebsstrang. Zusätzlich wurde ein Zwei-Dämpfer-Wandler entwickelt, der auf die spezielle Charakteristik des Dieselmotors im BMW 330d Coupé ausgerichtet ist.

Neue Software für noch schnellere Gangwahl.

Zu den neuen Qualitäten der Sechsgang-Automatik gehört auch ihre Fähigkeit, ohne Zeitverlust um bis zu vier Stufen herunterzuschalten. Voraussetzung dafür war eine Weiterentwicklung des Hydrauliksystems. Bei der neuen Automatik im BMW 3er Coupé erfolgt eine direkte Ansteuerung der jeweils erforderlichen Kupplung. So wird für das Überspringen einer Fahrstufe keine zusätzliche Zeit benötigt.

Um die für die Auswahl der jeweils optimalen Fahrstufe benötigte Rechenleistung bereitzuhalten, wurde darüber hinaus eine neue, in ihrer Funktionalität besonders anspruchsvolle Software entwickelt. Alle Innovationen fördern neben der Fahrdynamik auch die Effizienz des Antriebssystems. Schnelle Fahrstufenwechsel auch beim Hochschalten, die direkte Gangfindung und die weitgehend schlupffrei agierende Wandlerkupplung ermöglichen Verbrauchsvorteile, die auch im Alltagsverkehr spürbar werden. Mit seiner ebenso kompakten wie leichten Bauart und der damit verbundenen Gewichtseinsparung erfüllt das Sechsgang- Automatikgetriebe zudem noch ein weiteres Kriterium für effiziente Dynamik.

Mit Eigenschaften, die den dynamischen Charakter des BMW 3er Coupé unterstützen, gewinnt das Sechsgang-Automatikgetriebe erheblich an Attraktivität. Die neue Automatik verwirklicht Schalt und Reaktionszeiten, die selbst beim geübten Umgang mit einer Handschaltung kaum zu unterbieten sind. Doch auch das ändert nichts daran, dass gerade bei sportlich ambitionierten Fahrern das Bedürfnis nach manueller Fahrstufenwahl aufkommt.

Jederzeit einsatzbereit: Schaltwippen am Lenkrad.

Will der Fahrer den sportlichen Charakter der Kraftübertragung eigenhändig beeinflussen, kann er im neuen BMW 3er Coupé nun die Fahrstufenwahl mit Hilfe von Schaltwippen am Lenkrad übernehmen. Die sogenannten Paddles ermöglichen eine besonders fahraktive Betätigung, bei der die Fahrstufen per Hand sequentiell angesteuert werden. Der Wunsch nach manuellem Schaltbetrieb kann höchst spontan in die Tat umgesetzt werden, weil die Funktion der Schaltwippen jederzeit direkt aktiviert werden kann, wenn sich der Getriebewählhebel in der Stellung „D“ befindet.

Mit kurzen Reaktionszeiten wird die Freude am aktiven Fahren intensiv gefördert. Darüber hinaus kommt die Anordnung der Schaltwippen am Lenkrad auch der Sicherheit zugute. Auch beim manuellen Eingriff in die Gangwahl kann der Fahrer beide Hände am Lenkrad lassen. So wird ihm die Konzentration auf das Fahrgeschehen erleichtert, weil er stets sowohl die präzise Richtungsvorgabe als auch die optimale Gangwahl im Griff hat.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten