Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.07.2006, 13:16     #4
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.178

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
Das Design: Mehr Ausdruck, mehr Dynamik, mehr Eigenständigkeit.

  • Klassische Coupé-Linie mit innovativen Design-Elementen.
  • Klare BMW Identität, unverwechselbares Gesamtbild.
  • Charakteristische Gestaltung bis ins Detail.
Trotz technischer Verwandtschaft zu Limousine und Touring präsentiert sich das neue BMW 3er Coupé in seiner Optik so eigenständig wie nie zuvor. Aus jedem Blickwinkel erscheint der Zweitürer als echter BMW und doch zugleich als Individualist. Sein Karosseriedesign ist frei von auffälligen Effekten und hinterlässt stattdessen einen nachhaltig positiven Eindruck. Die Gesamterscheinung wirkt stimmig, perfekt proportioniert und bis ins Detail ausgereift. Das neue BMW 3er Coupé verkörpert kraftvolle Eleganz in ihrer modernsten Form.

Mit seiner langen Motorhaube, dem langen Radstand, der zurückversetzten Fahrgastzelle und dem kurzen vorderen Karosserieüberhang vorn signalisiert das BMW 3er Coupé unverkennbar seine dynamische Ausrichtung. Dank der Ausgewogenheit seiner Proportionen wird diese Sportlichkeit mit Eleganz und Leichtigkeit kombiniert. Fließende Linien bestimmen das Bild beim Übergang der Motorhaube in die stark geneigte A-Säule ebenso wie im Verlauf der flachen Dachlinie, die in einem eleganten Schwung in die Heckpartie fließt.

Aerodynamisch günstiges Design.

Dass optischer Eindruck und fahrdynamisches Potenzial beim neuen BMW 3er Coupé in enger Übereinstimmung zueinander stehen, wird beim Blick auf die aerodynamischen Qualitäten besonders deutlich. Bereits in den frühen Design-Phasen konnten die Aerodynamik-Experten wertvollen Einfluss auf die Gestaltung von Frontschürze, Schwellern und Heckpartie nehmen. Im Laufe des Design-Prozesses wurden Abrisskanten und Staulippen gezielt optimiert. Auch der besonders glatte Unterboden des Coupés trägt zu den günstigen Strömungs- und Druckverhältnissen bei.

Für nahezu jede Motorvariante wurden individuell optimierte aerodynamische Maßnahmen entwickelt. Je nach Modell liegt der Luftwiderstandsbeiwert des Coupés zwischen Cx = 0,28 und Cx = 0,30. Neben dem günstigen Gesamtwiderstand bewirken die aerodynamischen Maßnahmen auch eine gezielte Luftströmung zugunsten einer möglichst geringen Auftriebswirkung an der Vorder- und Hinterachse des Fahrzeugs. Beides kommt der ausgezeichneten Längs- und Querdynamik des Coupé entgegen. Darüber hinaus wird beispielsweise mit der Ausformung des Unterbodens auch eine gezielte Luftströmung zu thermisch stark beanspruchten Komponenten wie Bremsen und Abgasanlage ermöglicht.

Gestreckte Dynamik prägt die Seitenansicht.

Der optische Eindruck eines Coupés wird insbesondere von seiner Seiten- ansicht geprägt. Beim neuen BMW 3er Coupé signalisiert die fließende Silhouette auf Anhieb die Leidenschaft für dynamisches Fahren. Der lange Radstand sowie die flache und sanft bis in den Heckabschluss auslaufende Dachlinie kennzeichnen die gestreckte Grundform, während die voluminösen und großflächig ausgeprägten Radhäuser Kraft und Solidität ausstrahlen. Der gesamte Karosseriekörper weist eine leichte Keilform, die vom vorderen Motorhaubenansatz bis zum flachen Heckabschluss reicht.

Neben den Proportionen bestimmen vor allem Schulter-, Charakter- und Schwellerlinie die optische Wirkung der Seitenansicht. Die Schulterlinie und die Charakterlinie in Höhe der Türgriffe ziehen sich bis ins flache Heck des Fahrzeugs hinein. Ihr Verlauf wird weder verkürzt noch unterbrochen, das Auge des Betrachters kann den Linien schnell und ohne abgelenkt zu werden, in ganzer Länge folgen. Auch die Schwellerlinie am unteren Türrand findet ihre Fortsetzung in der Front- und der Heckschürze. Das Coupé wirkt dadurch sportlich gestreckt.

Prägnante Linien erzeugen Spannung.

Für einen dynamischen Eindruck sorgt die Beziehung der Linien untereinander. Während die Schulterlinie gleichmäßig nach hinten hin leicht an Höhe gewinnt und so gemeinsam mit der flachen Dachlinie vor allem Eleganz vermittelt, verläuft die Charakterlinie in einem lang gestreckten Bogen vom vorderen Radlauf bis in die Heckleuchte. Im Gegensatz dazu steigt die Schwellerlinie in einer sanften Kurve nach hinten hin an. Im Bereich der hinteren Radhäuser verringert sich daher der Abstand zwischen Charakter- und Schwellerlinie. Darüber hinaus sorgt genau dort die kraftvolle Ausprägung des Radlaufes dafür, dass die Charakterlinie sowohl nach oben als auch nach außen gespannt wird.

Dieses Zusammenspiel von Linienführung und Flächenmodellierung sorgt für einen prägnanten dreidimensionalen Effekt. Es lenkt nicht nur besonders viel Licht, sondern auch den Blick auf den Bereich der Hinterachse. Auch diese Wirkung ist beabsichtigt, denn der optische Eindruck entspricht dem Fahrerlebnis: Auch im neuen BMW 3er Coupé ist der Hinterradantrieb die Quelle für herausragende Dynamik.

Flache Front mit fokussierenden Scheinwerfern.

Die Frontansicht zeigt ebenfalls eine deutliche Differenzierung zur Limousine und zum Touring. Die Motorhauben-Kontur sowie die Gestaltung der Frontschürze und der Scheinwerfer lassen das neue BMW 3er Coupé flach und sportlich erscheinen. Die Scheinwerfer ragen weit in den Radlauf hinein, was die Breite des Fahrzeugs besonders betont.

Der sich über der Antriebseinheit wölbende Powerdome ist besonders kräftig ausgeformt, seine Linien folgen einem dynamischen Schwung, der von den A-Säulen zu den Außenseiten der flach geformten BMW Niere führt. Die Niere selbst, das typische Erkennungsmerkmal eines jeden BMW, steht aufrechter als die sie umgebenden Flächen. Im Zusammenspiel mit dem dreidimensional ausgeformten Nierenrahmen entsteht dabei eine kraftvoll, eigenständig und hochwertig wirkende Grafik.

Auch für die Scheinwerfereinheiten des neuen BMW 3er Coupé wurde eine individuelle Kontur entworfen. Sie sind besonders flach gehalten, ihre obere Grafik führt in einer Linie bis in den Lufteinlass. Die Motorhaube ragt über die Scheinwerfereinheit hinweg, die Doppelrundscheinwerfer werden im oberen Bereich optisch angeschnitten. So entsteht der Eindruck eines selbstbewusst konzentrierten Blicks.

Charakteristisch: Coronaringe als Tagfahrlicht.

Das neue BMW 3er Coupé ist serienmäßig mit Bi-Xenon-Leuchten ausgestattet. Darüber hinaus verfügen die Rundscheinwerfer über Coronaringe, die für den Einsatz als Tagfahrlicht konzipiert wurden. Damit bietet das neue BMW 3er Coupé eine optisch attraktive Möglichkeit für die in vielen Ländern bereits gesetzlich vorgeschriebene Nutzung der Beleuchtung am Tage. Dank dieser prägnanten Lichtleitringe ist das Coupé auch in der Dämmerung leicht zu erkennen und auf Anhieb als BMW zu identifizieren.

Für sichere Wahrnehmung und individuelle Optik ist auch mit der Gestaltung der Heckleuchten gesorgt. Die bündig ins Heck und in die Seite integrierten Leuchten sind zweigeteilt und ziehen sich bis in den Kofferraumdeckel hinein. Die Charakterlinien der Seitenansicht werden in den äußeren Bereichen der Heckleuchten fortgeführt. LED-gespeiste, horizontal verlaufende Lichtleitstäbe verleihen dem Nachtdesign des Fahrzeugs – ähnlich wie die Coronaringe der Frontscheinwerfer – einen unverwechselbaren Ausdruck. Die gesamte Heckansicht wird von horizontal verlaufenden Linien geprägt, die die breite Spur und die flache, sportliche Anmutung des Fahrzeugs auch aus diesem Blickwinkel betonen.

Türfugen mit dynamischem Schwung.

Auch das neue BMW 3er Coupé ist mit rahmenlosen Türfenstern ausgestattet. Sie bilden optisch eine Einheit mit den fest stehenden hinteren Seitenfenstern. Groß dimensionierte Türen sind bei einem Coupé die Regel. Beim neuen BMW 3er Coupé wird darüber hinaus mit dem Linienverlauf der Türfugen ein zusätzlicher optischer Hinweis auf die Dynamik des Fahrzeugs geliefert. Die Türfuge zieht von der Fensterunterkante zunächst in Richtung des Hinterrads. Beim Zusammentreffen mit der Charakterlinie erfolgt eine Richtungsänderung nach vorn. Im unteren Bereich verbindet sie sich in einem sanften Schwung mit der Schwellerfuge. Mit dem Verlauf der Fuge wird die Länge der Türen und damit auch der sportliche Ausdruck der Seitenansicht. zusätzlich betont.

Hofmeisterknick in besonders hochwertiger Ausführung.

Ziel der Designer war ein Erscheinungsbild, das bis ins kleinste Detail stimmig wirkt. So erhielt auch die als Hofmeisterknick längst legendäre Form des Gegenschwungs am Fuße der C-Säule eine neue Ausprägung. Beim BMW 3er Coupé zieht sich der Hofmeisterknick in einem deutlicheren Winkel nach vorn in die Schulterlinie hinein. Um diesen die Dynamik des Coupés betonenden Linienfluss zu ermöglichen, wird das Chromband der Seitenfenstereinfassung nun in einem Stück gefertigt – ein weiteres Merkmal für die hohe Wertigkeit des Fahrzeugs. Darüber hinaus wurden auch die Außenspiegel speziell für das BMW 3er Coupé entworfen. Ihre Kontur nimmt die Linienführung der Seitenansicht auf, so fügen sich die Spiegel harmonisch in das Gesamtbild ein. Individualität drückt sich schließlich auch bei den Karosseriefarben aus: Sechs neue Außenfarbtöne werden zur Markteinführung des BMW 3er Coupé angeboten.

Fließende Linien auch im Innenraum.

Die Betonung der Design-Motive Individualität, Dynamik und Exklusivität setzt sich bei der Gestaltung des Innenraums fort. Die im Bereich der Instrumenten- tafel dominierenden horizontalen Linien und die fließenden Flächenverläufe von Mittelkonsole und Seitenverkleidung verleihen dem Interieur eine leichte und zugleich dynamische Note. Die Instrumententafel ist im oberen Bereich dem Fahrer zugeneigt, dagegen können die Bedienelemente für Klimatisierung, Audio- und Navigationsgerät auch vom Beifahrer optimal eingesehen und erreicht werden.

Die Flächen der Seitenverkleidung zeichnen einen durchgehenden Schwung, der von der Instrumententafel bis zu den Rückenlehnen der beiden hinteren Sitze reicht. Form und Funktion der Mittelkonsole werden vom Ablagefach zwischen den Fondsitzen wieder aufgegriffen. Darüber hinaus sorgen Lichteffekte, Farbabstimmung und Materialauswahl im neuen BMW 3er Coupé für eine einzigartige Atmosphäre. Einen besonderen Akzent setzt die als Option verfügbare Lichtkante für die Türinnen- und Seitenverkleidung. Das nach oben hin abgeschirmte Leuchtenband verläuft oberhalb der Armlehnen vom Türanschlag bis in den Fond und gibt ein warmes, indirektes Licht ab. Häufig berührte Bedienelemente wie Türöffner und Schalthebel sind besonders hochwertig metallisch veredelt, um nicht nur optisch, sondern auch haptisch einen exklusiven Reiz auszuüben.

Exklusive Polsterungen und Farbvariationen.

Aufgrund des flachen Dachverlaufs und der hoch angesetzten Schulterlinie verfügt das neue BMW 3er Coupé über kleinere Fensterflächen als die Limousine. Damit reduziert sich die direkte Sonneneinstrahlung, was bei der Gestaltung des Innenraums zu neuen Herausforderungen führte. Die Farbauswahl für das Interieur und die Polsterungen hat beim BMW 3er Coupé nicht nur einen maßgeblichen Einfluss auf die Atmosphäre an Bord, sie bietet zudem auch die Chance zur Individualisierung. Für Polsterungen, Dachhimmel und die übrige Interieur-Verkleidung stehen neu entworfene und exklusiv dem BMW 3er Coupé vorbehaltene Farbabstimmungen zur Auswahl. Dabei betonen helle Farben im Innenraum vor allem den eleganten Stil des Zweitürers, mit einem dunkleren Ambiente unterstreicht der Fahrer dagegen den sportlich-dynamischen Charakter seines Coupés.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten