Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.06.2006, 18:06     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.179

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
BMW Berufsausbildung Open / Werk München öffnet Pforten für Ausbildungsinteressierte

München. Am 1. Juli 2006 veranstaltet die BMW Berufsausbildung im Werk München unter dem Motto "Junge Leute haben große Ziele - Ihr Team Berufsausbildung macht's möglich" einen Tag der offenen Tür. Zwischen 9.00 Uhr und 15.00 Uhr können sich Jung und Alt umfassend über eine Ausbildung bei der BMW Group informieren. Dabei werden alle Berufe, die am Standort München ausgebildet werden, praxisnah vorgestellt. Neben kaufmännischen Berufen zählen hierzu zahlreiche technische Ausbildungswege, zum Beispiel Kfz-Mechatroniker, Elektroniker für Betriebstechnik und Fertigungsmechaniker. Das "M+E Mobil", der Informationstruck der bayerischen Metall- und Elektroindustrie, dient zusätzlich einer ersten Berufsorientierung. Torwandschießen, eine BMW Automobil- und Motorradausstellung sowie kulinarische Leckerbissen von den Auszubildenden der BMW Gastronomie sorgen für ein buntes Rahmenprogramm. Für musikalische Unterhaltung steht die BMW Azubi-Band "plan_b".

Manfred Theunert, Leiter der BMW Group Berufsausbildung, zu den BMW Berufsausbildung Open: "Wir möchten jungen Menschen frühzeitig die Ausbildung bei der BMW Group näher bringen, besonders die Berufe, die sonst weniger in der Öffentlichkeit stehen."

Über 1.200 junge Leute haben 2005 ihre Berufsausbildung bei der BMW Group in Deutschland, in Österreich und in Großbritannien begonnen. Weltweit befinden sich rund 4.400 Azubis bei der BMW Group in der Ausbildung. Auch 2006 werden wieder neue Auszubildende in Deutschland eingestellt und an 25 Standorten für 23 verschiedene Berufe ausgebildet.

Duale Ausbildung bei der BMW Group
Seit Herbst 2005 können Auszubildene der BMW Group in München und Dingolfing in nur drei Jahren sowohl eine berufliche Erstausbildung als auch die Fachhochschulreife erwerben. Anschliessend besteht für Elektroniker für Betriebstechnik, Fertigungs- und Industriemechaniker, Kfz-Mechatroniker sowie Industriekaufleute die Möglichkeit, nach der abschließenden Prüfung vor der IHK ein Studium an der Fachhochschule aufnehmen. An diesem Programm nehmen derzeit 57 Auszubildende teil. Auch 2006 werden wieder viele Interessenten erwartet.

Darüber hinaus bietet das Nachwuchs-Förderungs-Programm (NFP) Abiturienten die Chance, Berufsausbildung und Fachhochschulstudium miteinander zu verbinden. Innerhalb von fünf Jahren durchlaufen sie eine verkürzte, aber vollwertige Berufsausbildung mit technischer oder kaufmännischer Ausrichtung, kombiniert mit einem Studium an ausgewählten Fachhochschulen. Teil des Förderprogramms sind praktische Semester in verschiedenen Abteilungen des Unternehmens sowie das Verfassen einer Studienabschlussarbeit bei der BMW Group.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten