Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.04.2002, 19:34     #72
Schleicher   Schleicher ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von Schleicher
 
Registriert seit: 03/2002
Beiträge: 2.684

Aktuelles Fahrzeug:
E61 530dA, E87 120iA
Hi Leuts,

habsch´ was verpaßt ?

Also wie immer in solchen Fällen, mein Senf dazu:

Ein Bimmer ohne Klima ist im Sommer eine fahrende Sauna. Das merkt man erst wenn´se mal kaputtgeht.
Besser auf anderes verzichten. Am Schlimmsten ist warscheinlich SD (Scheibe) und keine Klima.

Das einzige was mir noch fehlt zum Glücklichsein ist leider besagtes ESD.

Wer einmal mit einem Sechser gefahren ist und den danach wieder freiwillig hergibt...
Na ja, was soll man dazu sagen ?

Thema "abledern":
Was die "Fahr"leistungen angeht, ist unter den gegebenen Randbedingungen der Fahrer das entscheidende Kriterium. Datenblätter sind Richtlinien, was letztendlich bei rumkommt steht woanders.
Mich persönlich interessieren die Sprintzeiten/Elastizitätswerte nur nebenbei. Ab Tempo 180 trennt sich die Spreu vom Weizen. Und wer im 5.Gang von 60 auf 200 beschleunigen will brauch sich nicht zu wundern, wenn ihn ein 316i mit Lichthupe und gesetztem Blinker auf´n Keks geht.

Allerdings ist es natürlich so, daß ein "auf sportlich" getrimmter 318is auch so geritten wird.
Ich würde weder vom einem getätschelten Rentner-Auto mit 20tkm (sowas jibbet bei 318is gar nich) noch von einem verheizten 100tkm Auto viel erwarten.
Zumal dort bei den meisten Autos eh´ das Reparaturalter einsetzt.

Mir persönlich sind jedoch in freier Wildbahn noch keine 318is untergekommen, weder am Bug noch am Heck.
Ich glaube aber nicht, daß der Fahrer eines 318is lange am Begrenzer "mitfahren" würde.
Wegen der Rücksicht auf seine Ohren meine ich.
Und wegen der Rücksicht auf seinen Motor...

Wo wir beim Thema "Lauf"leistung wären:
Der 318is ist ein hochfrisierter 4-Zylinder. Die Leistung pro Zylinder steigt und damit auch die Belastung.
Einen 318is mit 100tkm würde ich wahrscheinlich nicht nehmen, wenn ich "sportlich" ambitioniert wäre und das Auto nochmal soviel fahren wöllte (200tkm).
Bei einem 320i kein Problem aus Sicht des Motors. Erstens ist die Leistungsausbeute pro Zylinder geringer. Damit läuft der Motor an sich nicht am Limit. Zweitens ist die Kilometer-Laufleistung pro Zylinder geringer.
Damit besteht ein wesentlicher Unterschied zwischen einem 318is und einem 320i mit jeweils 100tkm !

Mein Tip:
Seriösen Händler suchen, 1. oder max. 2.Hand so wenig km wie möglich, soviel Austattung wie möglich, aber Klima ist Pflicht.
Mal abgesehen davon ist bei Klima sowieso viel drinne...
Wenn akzeptabel 60-65tkm, dann ist die erste Inspektion II schon gemacht (kostet echt Geld), bei 90tkm kommt die 2.Inspektion I (Ölwechselintervall 15tkm als Basis für die Angaben).
Kein Auto über 100tkm. Dort beginnt meistens (bei mir nicht ) das Reparaturzeitalter.

Mein Fazit nach 150tkm und selbstgefahrenen 100tkm:
Einmal Bremsscheiben/Beläge hinten gewechselt.
Sonst nur die unvermeidlichen Öl- und Filter-Wechsel.
Letztens Klima-Steuergerät selbst repariert.
Irgendwann kommt noch die Frontscheibe dran. Die hat ´nen Riß durch Steinschlag.

Achso, wenn Geld nicht so die Rolle spielt und man zügig fahren will: 328i als Alternative...

MfG
Der Schleicher
__________________
Straße naß, Fuß vom Gas. Straße trocken, rauf den Socken...
Spritmonitor von Schleicher
Mit Zitat antworten