Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.06.2006, 20:17     #12
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.182

Aktuelles Fahrzeug:
F45 AT 216d, E36 318i Cabrio
Formel BMW Deutschland - Lauf 9 - Oschersleben

Coletti siegt mit Monaco-Hymne.

Oschersleben. Die Formel BMW Deutschland startete am Samstag erstmals im Rahmen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC). Auf der Rennstrecke in Oschersleben dominierten die unterschiedlichen Witterungsbedingungen mit Regen und Wolken die Qualifikationsläufe und das erste Rennen des Wochenendes. Erstmals sicherte sich Dominik Wasem (Seiboldsdorf/AM-Holzer Rennsport GmbH) die Pole Position, kam aber am Ende des Wertungslaufes nur als Fünfter ins Ziel. Stefano Coletti (MCO/ADAC Berlin-Brandenburg) gewann den neunten Meisterschaftslauf vor Maximilian Wissel (Hörstein/GU-Racing Motorsportteam) und Christian Vietoris (Lissendorf/Josef Kaufmann Racing).

„Erst zum zweiten Mal in meinem Leben hörte ich auf dem Siegerpodest für mich die monegassische Hymne - einmal im Kartsport und jetzt bei meinem ersten Formel BMW Sieg. Meist blieb es still, weil die Veranstalter auf Erfolge von mir nicht vorbereitet waren“, erklärte Coletti mit einem Lachen. Überglücklich genoss der 17 Jahre alte Mücke-Pilot die Podiumszeremonie. Die größten Probleme hatte der Zweitplatzierte Wissel nicht auf der Strecke, sondern beim anschließenden Öffnen der Sektflasche. Seine Kollegen durchnässten ihn komplett, bevor er selbst richtig in Aktion treten konnte.

„Dieser zweite Platz war ganz wichtig für mein Team GU-Racing. Alle freuten sich unglaublich mit mir und haben mich total beglückwünscht“, beschreibt der 16 Jahre alte Wissel seine Ankunft im Parc Fermé. Als von BMW geförderter Junior-Pilot konnte er sich zudem den Erfolg des besten Rookies sichern. Nach regennassem Qualifying ging Vietoris im Trockenen vom fünften Startplatz ins Rennen. „Da habe ich mir keine großen Hoffnungen gemacht. Mit einer Portion Glück wurde ich noch Dritter“, fasste Vietoris seinen Lauf zusammen. Nach neun von 18 Läufen führt Vietoris (146 Punkte) in der Meisterschaftswertung vor Marco Holzer (Bobingen/AM-Holzer Rennsport GmbH, 81) und Mika Mäki (FIN/Eifelland Racing, 80). Zur Halbzeit der Saison ist der Österreicher Eng bei den Rookies mit 149 Punkten Tabellenführer vor Jens Klingmann (Leimen/Eifelland Racing, 127) und Wissel (88).

Die enge Verzahnung zwischen den einzelnen Motorsportbereichen bei BMW kam in Oschersleben den Piloten der Formel BMW Deutschland und der Formel BMW USA zugute. Die Teilnehmer des deutschen Ausbildungs- und Coachingprogramms erhielten von WTCC-Pilot Jörg Müller eine exklusive Boxenführung. Neun extra aus den USA angereiste Fahrer der amerikanischen Formel BMW trafen sich mit Alessandro Zanardi, der im Tourenwagen für das BMW Team Italy-Spain an den Start geht. „Dem Nachwuchs der Formel BMW hilft es, wenn sie in den Profi-Sport schnuppern. Ziel ist es, Verständnis und Gespür für zukünftige Schritte im Motorsport zu entwickeln“, erklärte BMW Motorsport Direktor Mario Theissen in Oschersleben.

9. Lauf, Platzierungen:
1. Stefano Coletti (MCO/ADAC Berlin-Brandenburg) 20:59.425,
2. Maximilian Wissel (Hörstein/GU-Racing Motorsportteam) 21:02.457,
3. Christian Vietoris (Lissendorf/Josef Kaufmann Racing) 21:03.215,
4. Jens Klingmann (Leimen/Eifelland Racing) 21:07.949,
5. Dominik Wasem (Seiboldsdorf/AM-Holzer Rennsport GmbH) 21:09.878,
6. Mika Mäki (FIN/Eifelland Racing) 21:11.107,
7. Sergio Perez Mendoza (MEX/ADAC Berlin-Brandenburg) 21:11.443,
8. Philipp Eng (AUT/ADAC Berlin-Brandenburg) 21:11.906,
9. Marco Holzer (Bobingen/AM-Holzer Rennsport GmbH) 21.12.317,
10. Josef Král (CZE/Micánek Motorsport – Brno) 21:13.473,
11. Nick de Bruijn (NLD/Josef Kaufmann Racing) 21:14.609,
12. Martin Ragginger (AUT/ADAC Berlin-Brandenburg) 21:15.152,
13. Jens Höing (Berlin/GU-Racing Motorsportteam) 21:22.275,
14. Fabio Leimer (CHE/Team Rosberg) 21:22.650,
15. Christian Zacherl (München/AM-Holzer Rennsport GmbH) 21:22.974,
16. Tobias Hegewald (Waldbreitbach/ADAC Mittelrhein) 21:23.184,
17. Yoshitaka Kuroda (JPN/ADAC Berlin-Brandenburg) 21:24.442,
18. Jules Duc (USA/GU-Racing Motorsportteam) 21:38.750,
19. Andrei Harnagea (GU-Racing Motorsportteam) + 1 Runde.

Nicht gewertet: Oskar Paegle (RUS/Eifelland Racing), Patrick Kronenberger (Friedrichshafen/Josef Kaufmann Racing).

Pole Position: Wasem.

Schnellste Rennrunde: Ragginger 1:28.874 min.

Streckenlänge: 51,338 km (14 Runden).

9. Lauf, Platzierungen Rookiewertung (Neueinsteiger Formel-Serie):
1. Wissel,
2. Klingmann,
3. Eng,
4. Leimer,
5. Zacherl,
6. Harnagea.

Meisterschaftsstand nach 9 von 18 Rennen:
1. Vietoris (Lissendorf/Josef Kaufmann Racing, 146),
2. Holzer (Bobingen/AM-Holzer Rennsport GmbH, 81),
3. Mäki (FIN/Eifelland Racing, 80),
4. Coletti (MCO/ADAC Berlin-Brandenburg, 76),
5. Klingmann (Leimen/Eifelland Racing, 60),
6. Perez Mendoza (MEX/ADAC Berlin-Brandenburg, 60),
7. de Bruijn (NLD/Josef Kaufmann Racing, 45),
8. Eng (AUT/ADAC Berlin-Brandenburg, 42),
9. Wasem (Seiboldsdorf/AM-Holzer Rennsport GmbH, 40),
10. Ragginger (AUT/ADAC Berlin-Brandenburg, 21),
11. Wissel (Hörstein/GU-Racing Motorsportteam, 20),
12. Král (CZE/Micánek Motorsport – Brno, 16),
13. Schwägli (CHE/Team Kath Racing, 9),
14. Höing (Berlin/GU-Racing Motorsportteam, 9),
15. Hegewald (Waldbreitbach/ADAC Mittelrhein, 8),
16. Kronenberger (Friedrichshafen/Josef Kaufmann Racing, 8),
17. Zacherl (München/AM-Holzer Rennsport GmbH, 3),
18. Leimer (CHE/Team Rosberg, 3),
19. Kuroda (JPN/ADAC Berlin-Brandenburg, 2).

Punkte Rookies:
1. Eng (149),
2. Klingmann (127),
3. Wissel (88),
4. Kronen-berger (86),
5. Zacherl (76),
6. Leimer (68),
7. Paegle (46),
8. Harnagea (33).

Mehr Infos zur Formel BMW Deutschland unter www.adac.de/motorsport
__________________
Viele Grüße Hermann

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."Albert Einstein
Mit Zitat antworten