Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.05.2006, 18:50     #6
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.181

Aktuelles Fahrzeug:
F45 AT 216d, E36 318i Cabrio
WTCC - Läufe 5 und 6 - Qualifying

Priaulx schnellster BMW Fahrer bei „Reifen-Lotterie“ in Brands Hatch.

Brands Hatch (Großbritannien), 20. Mai 2006. In einem von wechselnden Streckenbedingungen geprägten Qualifying in Brands Hatch war Andy Priaulx (GBR) vom BMW Team UK der bestplatzierte BMW Pilot. Mit 70 Kilogramm Zusatzgewicht an Bord seines BMW 320si WTCC startet der WM-Führende vom zehnten Platz in den fünften Lauf der FIA World Touring Car Championship. Einen Rang hinter Priaulx geht Dirk Müller (Burbach), der für das BMW Team Germany antritt, ins erste Rennen am Sonntag. SEAT-Fahrer Rickard Rydell (SWE) sicherte sich in 1:34,493 Minuten die Poleposition.

BMW Motorsport Direktor Mario Theissen, der das aufregende Qualifying an der Strecke verfolgte, sagte: „Wir haben heute wieder gesehen, warum das englische Wetter so berüchtigt ist. Die Bedingungen haben sich von Minute zu Minute verändert. Somit war das Qualifying ein regelrechter Reifenpoker. Außerdem ist deutlich geworden, wie wichtig Erfahrung auf dieser Strecke ist. Nahezu alle Fahrer in der Spitzengruppe haben hier in Brands Hatch schon zahlreiche Rennen bestritten. Diese Streckenkenntnis ist bei diesen Verhältnissen ein großer Vorteil.“

Vor dem Qualifying waren zum Teil heftige Schauer auf den 4,22 Kilometer langen „Brands Hatch Grand Prix Circuit“ niedergegangen. Der Regen setzte zwar pünktlich zu Beginn der 30-minütigen Session aus. Die Piloten mussten ihre ersten Runden dennoch auf Regenreifen fahren. Anschließend trocknete der Kurs ab, so dass gut zehn Minuten vor Schluss die ersten Fahrer auf Slicks auf die Strecke gehen konnten. Daraufhin fielen die Zeiten im Sekundentakt.

Allerdings zahlte sich die Strategie der BMW Länderteams nicht aus, schon relativ früh Trockenreifen einzusetzen. Alessandro Zanardi (ITA) vom BMW Team Italy-Spain belegte den 17. Platz, sein Teamkollege Marcel Costa (ESP) wurde 19. Auch BMW Team Germany Fahrer Jörg Müller (Hückelhoven) hat am Sonntag eine Aufholjagd vor sich: Er startet als 20. in den ersten Lauf.

Der Regen trübte jedoch bei den Zuschauern die Begeisterung rund um Lokalmatador Priaulx nicht. Wie im Rahmen einer Pressekonferenz nach dem Qualifying offiziell bekannt gegeben wurde, hat seine Heimat Guernsey dem amtierenden Tourenwagen-Weltmeister eine eigene Briefmarkenserie gewidmet. Diese umfasst sechs Marken mit Motiven aus der bisherigen Karriere des 31-Jährigen– von der britischen Bergmeisterschaft 1995 bis zum WTCC-Titelgewinn im vergangenen Jahr.

Zuvor hatte Priaulx den siebten Lauf der Formula BMW UK Championship verfolgt, den Oliver Turvey (GBR) für sich entschied. Er steht den Teilnehmern der Nachwuchsserie als Instruktor mit Rat und Tat zu Seite. Auch Nigel Mansell (GBR), fieberte mit seinen Söhnen Greg und Leo mit, die 2006 in der Formula BMW UK antreten. Mansell wird am Wochenende Demonstrationsrunden im BMW M3 GTR absolvieren. Der erste Lauf der Tourenwagen-WM beginnt um 14.15 Uhr Ortszeit (15.15 Uhr MESZ).

Daten und Ergebnisse Brands Hatch Qualifying
__________________
Viele Grüße Hermann

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."Albert Einstein

Geändert von Hermann (23.05.2006 um 18:59 Uhr)