Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.05.2006, 17:09     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.178

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
Mille Miglia 2006: Sieg für Cané/Galliani im historischen BMW 328 MM Roadster.

Voller Erfolg für das Münchner Traditionshaus.
Boni/Barziza imBMW 328 gewinnen den Damenpokal.


München/San Donato Milanese. Die Austragung des historischen Rennens Mille Miglia 2006 ist mit dem Sieg für die BMW Group Mobile Tradition zu Ende gegangen: Giuliano Cané und seine Co-Pilotin, Ehefrau Lucia Galliani, haben das Rennen bereits zum neunten Mal für sich entscheiden können, davon sieben Mal am Steuer eines BMW. Der Erfolg gelang dank einer spannenden Aufholjagd, auf die wenige gewettet hätten. Der Damenpokal, die „Coppa delle Dame“, ging zum zwölften Mal an Franca Boni und ihre Tochter Monica Barziza, die bereits im vergangenen Rennen im BMW 328 gesiegt hatten.

Insgesamt nahmen elf BMW Mobile Tradition Teams an der 24. Austragung der Mille Miglia Storica teil. Das Team Luciano Cané/Lucia Galliani hat die prestigeträchtige Gleichmäßigkeitsprüfung für historische Fahrzeuge mit 14.849 Punkten zum neunten Mal gewonnen. Der Startschuss für die historischen 1000 Meilen (ca. 1.600 km) erfolgte am 11. Mai in Brescia. Die Fahrt führte entlang der klassischen Strecke von Brescia über Ferrara nach Rom, sowie von der Hauptstadt über Florenz und Bologna zurück nach Brescia.

"Es ist stets eine große Freude dieses Rennen zu gewinnen", erklärt Giuliano Cané. Die Teilnahme an Veranstaltungen in historischen Fahrzeugen, das Befahren der schönsten Straßen Italiens und die anschließende Einfahrt ins Ziel unter dem Beifall des Publikums gehören zu den großen Emotionen, die man wenigstens einmal im Leben erfahren haben sollte. "Dies ist der schönste Sieg, denn ich habe ihn nach einer atemberaubenden Aufholjagd errungen", fügt Giuliano Cané hinzu.

Die Austragung 2006 – ausschließlich den Modellen gewidmet, die bei mindestens einem klassischen Mille Miglia-Rennen zwischen 1927 und 1957 dabei waren – zählte insgesamt 375 teilnehmende Fahrzeuge. In dem Jahr, in dem BMW den 70. Geburtstag des BMW 328 feiert, hat das Team Cané/Galliani den Sieg im historischen BMW 328 MM Roadster, der bereits im Jahr 1940 den dritten Platz erringen konnte.

Unter den Teilnehmern an der Mille Miglia 2006 waren dieses Jahr auch Marco Saltalamacchia, Vorsitzender und Geschäftsführer von BMW Group Italia und Alessandro Zanardi, ehemaliger Formel 1 Pilot und derzeitiger World Touring Car Championship-Pilot für das BMW Team Italy-Spain. Beide sind die "Freccia Rossa" in einem BMW 507 gefahren, wobei sie sich am Steuer abwechselten. Zu diesem Anlass war das Auto mit der Startnummer 204 einer Reihe von besonderen Modifikationen unterzogen worden, um dem Fahrer aus der Emilia-Romagna eine erneute erfolgreiche Teilnahme an der Mille Miglia nach seiner ersten Erfahrung als Navigator im vergangenen Jahr zu ermöglichen.

Unter den weiteren BMW Teilnehmern waren:
  • Professor Burkhard Göschel, Mitglied des Vorstandes der BMW AG, im Team mit Jürgen Kübler im BMW 328 Touring, Startnummer 72;
  • Tom Purves, Vorsitzender und CEO von BMW North America, im Team mit Roy Spence im BMW 328, Startnummer 89
  • Prinz Leopold von Bayern im Team mit Olof Stenhammar im BMW 328, Startnummer 82.
  • Chris Bangle, Chefdesigner der BMW Group fuhr am Steuer eines BMW 328 im Team mit Axel Ganz.
  • Der Leiter der BMW Group Mobile Tradition, Holger Lapp, bildete ein Team mit Hans-Jörg Götzl im legendären BMW 328 Mille Miglia Touring Coupé, Sieger der Mille Miglia im Jahr 1940
  • Komplettiert wurde der BMW Auftritt durch die Teams Hütter/Huber in ihrem BMW 328
  • Mitchell/Carlson in ihrem BMW 507 Roadstern
  • Team Salvatori/Salvatori im BMW 327 Cabrio.

Wertung der BMW Group Mobile Tradition Teams

Position - Start-Nummer - Fahrzeug - Pilot / Co-Pilot

1 - 114 - BMW 328 MM Roadster - Cané / Galliani
10 - 75 - BMW 328 - Boni / Barziza
110 - 102 - BMW 328 MM Touring Coupé - Lapp / Götzl
115 - 333 - BMW 507 - Mitchell / Carlson
160 - 72 - BMW 328 Touring - Göschel / Kübler
165 - 82 - BMW 328 - Von Bayern / Stenhammar
174 - 204 - BMW 507 - Saltalamacchia / Zanardi
179 - 108 - BMW 328 - Bangle / Ganz
210 - 68 - BMW 328 - Hütter / Huber
213 - 89 - BMW 328 - Purves / Spence
303 - 112 - BMW 327 Cabrio - Salvatori / Salvatori

Auszug der auf der Internet-Seite www.millemiglia.it veröffentlichten Rangliste.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten