Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.04.2006, 10:44     #2
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.177

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
Stufe für Stufe zum Könner: Das BMW Group Fahrerlebnis.

Moderne Fahrzeuge können immer mehr – moderne Fahrer auch. Mehr als 18_000 Auto- und Motorradfahrer nehmen Jahr für Jahr am Fahr-Sicherheitstraining der BMW Group teil. Sie alle haben ein Ziel: Sie wollen im Umgang mit ihrem BMW, MINI oder BMW Motorrad sicherer und souveräner werden. Die BMW Group ist dabei der ideale Partner. Als Unternehmen, das sich traditionell dem Bau von innovativen und technisch anspruchsvollen Fahrzeugen verschrieben hat, bietet die BMW Group ihren Kunden die Möglichkeit, ihr Know-how auf professionelle Weise zu optimieren.

Speziell ausgebildete Instruktoren, zielgruppenorientierte Trainingsprogramme und eine hoch entwickelte Logistik bilden die Grundlage, um Freude am Fahren mit maximaler Sicherheit zu kombinieren. Beim Fahr-Sicherheitstraining der BMW Group lernen Anfänger und Routiniers gleichermaßen, ihr Fahrzeug im Alltag sicher und souverän zu beherrschen. In Theorie und Praxis werden sie mit den technischen Funktionen des Fahrzeugs, seinen dynamischen Eigenschaften sowie mit der Fahrphysik und ihren Grenzbereichen vertraut gemacht. Auf diese Weise erwerben die Teilnehmer die Fähigkeit, Gefahrensituationen im Straßenverkehr rechtzeitig zu erkennen und zu vermeiden.

Mehr Wissen, mehr Können, mehr Spaß.
Der Umgang mit einem BMW, MINI oder BMW Motorrad ist seit jeher mehr als bloße Fortbewegung. Die hohe Faszination, die von den Produkten dieser Marken ausgeht, führt zu besonderen Ansprüchen auf Seiten der Kunden. Sie wollen die Möglichkeiten, die ihnen ihr Fahrzeug bietet, bewusst und gekonnt nutzen. Das Fahr-Sicherheitstraining der BMW Group schafft die Voraussetzungen dafür. Jede Trainingseinheit ist darauf ausgerichtet, den Teilnehmern detaillierte Kenntnisse über ihr Fahrzeug, die Fähigkeit zu verkehrsgerechtem Verhalten und zugleich auch ein gesteigertes Maß an Fahrvergnügen zu vermitteln: mehr Wissen, mehr Können, mehr Spaß.

Zu jeder Trainingseinheit gehören theoretische Unterweisungen, bei denen Kenntnisse über Technik und Fahrphysik vermittelt werden. Warum verhalten sich frontgetriebene Automobile in dynamischen Situationen anders als Fahrzeuge mit Standardantrieb? Wie lässt sich die Funktion der Fahrwerkregelung DSC (Dynamische Stabilitäts Control) in unterschiedlichen Fahrsituationen am wirkungsvollsten nutzen? Wie beeinflusst geschickte Gewichtsverlagerung auf dem Motorrad die Kurvenlage oder auch die Kletterfähigkeit am Steilhang? Fragen wie diese werden zunächst in der Theorie erörtert, die Antworten danach im Praxistest auf einem abgesperrten Parcours bestätigt. Beim Praxistraining werden vor allem typische Situationen des Alltagsverkehrs nachempfunden, um sicheres und souveränes Verhalten bei Brems- und Lenkmanövern zu schulen. Vorausschauendes Fahren wird dabei ebenso gelehrt wie schnelles und angemessenes Reagieren auf überraschende Situationen.

Bewusstes und sicheres Fahren beginnt bereits mit der idealen Sitz- und Lenkrad- beziehungsweise Lenkerposition. Darüber hinaus ist es für jeden Auto- und Motorradfahrer wichtig, nicht nur die Eigenschaften seines Fahrzeugs, sondern auch die eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen. Verkehrssituationen umfassend wahrzunehmen, das Gefühl für Geschwindigkeit zu schärfen, Schrecksekunden und Reflexe zu berücksichtigen – all das sind zunächst einmal theoretische Übungen. Doch sie sind aufschlussreich, ermöglichen Selbsterkenntnis und bilden daher die Grundlage für den bewussten Umgang mit dem Fahrzeug, der in der Praxis zu mehr Sicherheit und auch zu mehr Fahrvergnügen führt. Innovationen auf dem Gebiet von Sicherheitstechnik und fahrdynamischen Hilfen lassen das Fahren heute müheloser denn je erscheinen. Doch erst das Verständnis der Funktion moderner Brems-, Lenk- oder Fahrwerkregelsysteme versetzt den Fahrer in die Lage, das Potenzial dieser Technik auch wirklich zu nutzen. Daher ist das Fahr-Sicherheitstraining der BMW Group gerade für den sicheren Umgang mit hochmodernen Fahrzeugen überaus wertvoll.

Wo die Fahrschule endet, setzt das Training an.
Die Trainingsprogramme werden sowohl markenspezifisch als auch zielgruppenorientiert zusammengestellt. Sowohl beim BMW Fahrer-Training als auch beim BMW Motorrad Fahrer-Training werden Übungseinheiten angeboten, die unmittelbar an den Bedarf und die Vorkenntnisse von Fahranfängern anknüpfen. Der Inhalt der Lehrgänge setzt dort an, wo die Fahrschule aufhört. Darüber hinaus werden auch fortgeschrittene Fahrer angesprochen sowie sportlich ambitionierte Routiniers, die ihr bereits erworbenes Können auf einer Rennstrecke oder auch auf Schnee und Eis erweitern wollen. Beim BMW Motorrad Fahrer-Training wird außerdem zwischen Straßen- und Offroad-Training unterschieden. Gekonnte Schräglagen auf einem Rundkurs oder das Erklimmen steiler Hänge im anspruchsvollen Gelände – beim BMW Motorrad Fahrer-Training steht beides auf dem Programm.

Der konsequente Aufbau der Trainingseinheiten ist ein elementares Merkmal aller Fahr-Sicherheitstrainings der BMW Group. Ausgehend vom Kompakt- und Aufbau-Training für BMW und BMW Motorrad Fahrer sowie dem Starter Pack beim MINI Driver Training werden bei den darauf folgenden Übungseinheiten entsprechend höhere Anforderungen gestellt. Für die Teilnehmer ergibt sich daraus die Gelegenheit, ein mehrstufiges Trainingsprogramm zu absolvieren, das sie vom sicheren Beherrschen von Alltagssituationen bis zu sportlichen Herausforderungen auf vier und zwei Rädern führt. Beim Fahr-Sicherheitstraining der BMW Group können daher auch Anfänger Stufe für Stufe zum Könner aufsteigen.

Mehr als 120 qualifizierte Instruktoren geben ihre Erfahrung weiter.
Unterstützt und begleitet werden die Trainingsteilnehmer bei allen Lehrgängen von professionellen Instruktoren. Mehr als 120 qualifizierte Trainer stehen bereit, um ihr Wissen, ihr Können und ihre Erfahrung an die Teilnehmer weiterzugeben. Das Team setzt sich aus erfahrenen Mitarbeitern der BMW Group zusammen, darunter Ingenieure, Fahrzeugentwickler und routinierte Testfahrer. Sie alle haben eine intensive Zusatzausbildung absolviert, die sie in die Lage versetzt, ihr technisches Wissen mit pädagogischen und didaktischen Kenntnissen zu verbinden. Regelmäßige Fortbildung und strenge Prüfungen bieten die Gewähr dafür, dass die Instruktoren mit aktuellem Know-how und viel Einfühlungsvermögen bei den Teilnehmern den maximalen Lernerfolg erzielen. Das Training in kleinen Gruppen ermöglicht es, auf individuelle Stärken und Bedürfnisse jedes Teilnehmers einzugehen.

Die Aus- und Fortbildung wird inzwischen von Instruktoren aus aller Welt genutzt. Die hohen Standards, die von der BMW Group sowohl an die Trainingsprogramme als auch an die Qualifikation der Instruktoren gesetzt werden, gelten weltweit.

Ideales Areal für mehr Sicherheit: Das Fahrer-Trainings-Zentrum.
Auch an die Trainingsareale werden hohe Anforderungen gestellt. Für die Kompakt- und Aufbau-Lehrgänge des BMW und BMW Motorrad Fahrer- Trainings sowie für das MINI Driver Training werden ausgewählte Übungsgelände im gesamten Bundesgebiet genutzt. Darüber hinaus bilden internationale Formel-1-Rennstrecken sowie Übungsareale in Österreich und Schweden die Kulisse für Rundstrecken- und Winter-Trainings. Als perfektes Umfeld für intensives Lernen von Beginn an dient vor allem das BMW Fahrer-Trainings-Zentrum (FTZ) auf dem Gelände des Münchner Flughafens. Auf dem rund 63_000 Quadratmeter großen Areal können alltagsnahe Verkehrssituationen simuliert werden. Große Auslaufzonen und weitläufige Flächen bieten die Möglichkeit, gefahrlos auch extreme Fahrsituationen nachzustellen. Das FTZ bietet eine anspruchsvolle Infrastruktur mit moderner Technik. Dazu gehört auch eine Unterflurbewässerung mit 114 Sprinklerdüsen und einer Wasser-Aufbereitungsanlage. Im Ostteil des Areals steht darüber hinaus ein Offroad-Parcours für das Training mit SAV-Modellen und Enduro-Motorrädern zur Verfügung.

Die Fahrzeuge, mit denen die Trainingsteilnehmer ihr Können erproben und erweitern, werden von der BMW Group gestellt. Je nach Charakter des Lehrgangs kommen unterschiedliche Modelle zum Einsatz. Sie werden besonders sorgsam gewartet und speziell für den Trainingseinsatz konfiguriert. Die Faszination des Fahr-Sicherheitstrainings der BMW Group hat sich längst über den Kundenkreis der Marken BMW, MINI und BMW Motorrad hinaus herumgesprochen. Beim BMW Motorrad Fahrer-Training bieten einzelne Lehrgänge den Teilnehmern sogar die Möglichkeit, das eigene Fahrzeug zu nutzen. So gehen beispielsweise beim BMW Motorrad Rundstrecken-Training Fahrzeuge unterschiedlicher Marken an den Start. Die Qualität der Unterweisungen und Trainingsinhalte bleibt aber auch dann auf einheitlich hohem BMW Niveau.

Verantwortung für Sicherheit im Straßenverkehr.
Generell richtet sich das Angebot des Fahr-Sicherheitstrainings der BMW Group ganz bewusst nicht ausschließlich an die Kunden der Marken BMW, MINI und BMW Motorrad. Vielmehr gehört es zum Selbstverständnis des Unternehmens, seine hohe Kompetenz auf dem Gebiet der Fahrsicherheit einer möglichst hohen Zahl von Auto- und Motorradfahrern zugänglich zu machen. Deshalb nimmt die BMW Group auch eine besonders hohe Verantwortung bei der Fortbildung von Fahranfängern wahr. Die speziell für diese Zielgruppe konzipierten Trainings werden bundesweit in Kooperation mit regionalen Tageszeitungen initiiert und jungen Fahrern im Alter zwischen 18 und 25 Jahren zu Sonderpreisen angeboten.

Lange Tradition – Erfahrung mit Trainings schon seit 1977.
Konzept und Qualität des Fahr-Sicherheitstrainings der BMW Group sind das Ergebnis einer beispiellos langen Tradition. Schon 1977 setzte BMW als eines der ersten Unternehmen der Automobilbranche die Idee einer auf Sicherheit und Freude am Fahren zielenden Lehrgangsserie um. Damals begann eine Erfolgsgeschichte, die von einer stetigen Weiterentwicklung der Trainingsinhalte und einer Differenzierung entsprechend den Anforderungen der Teilnehmer geprägt ist. Heute finden allein in Deutschland jährlich mehr als 1000 Trainings-Veranstaltungen statt. Nach wie vor wird das Programm ständig aktualisiert und um neue attraktive Angebote erweitert.

Die Koordination und Ausrichtung des Fahr-Sicherheitstrainings der BMW Group sowie die Aus- und Fortbildung der Instruktoren liegt in den Händen der BMW M GmbH. Das hochleistungsorientierte Entwicklungs-, Produktions- und Dienstleistungsunternehmen erfüllt seit jeher die Wünsche von Kunden, für die das Fahren weit mehr ist als reine Mobilität. Mit den besonderen Qualitäten der BMW M Fahrzeuge, der Exklusivität der Ausstattungslinien BMW Individual, aber auch mit dem Fahr-Sicherheitstraining der BMW Group wird dieser Anspruch auf professionelle Weise erfüllt. Auto- und Motorradfahrer, die von ihren Fahrzeugen, aber auch von sich selbst mehr verlangen, finden daher in der BMW M GmbH den perfekten Partner.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten