Thema: Montoya
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.04.2002, 22:05     #46
Thomas 346C   Thomas 346C ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Thomas 346C
 
Registriert seit: 01/2002
Ort: D-5xxxx
Beiträge: 6.235

Aktuelles Fahrzeug:
135i N55
Hallo Udo!

Okay, MS ist eben ein Sicherheitsfanatiker, aber das muss ja nichts negatives sein. Ob man beim Start nun ein oder mehrmals die Spur wechselt...who cares? Man sieht ja, was dann dabei rauskommen kann (siehe Melbourne mit RB und RS)

Zitat:
Die Autos in der CARTserie finde ich nicht sehr stabil. Wenn man mal Crashs sieht, dann sieht man oft wie die Fetzen und Körperteile aus den Autoteilen ragen. Frag den Beinamputierten aus der letzten Saison (Zanardi?) mal danach.
Nunja, ist natürlich alles relativ. Meine Aussage war eher auf die Radaufhängungen bezogen. Die erscheinen mir m.E. etwas stabiler zu sein, da sie auch nach einem Rempler (in Stadtkursen, nicht die Ovale!) noch weiterfahren können, während ein F1-Wagen da schon fast ein Rad verliert. Kann mich aber auch täuschen ?!
Ich denke auch, die CARTs sind insgesamt nicht so sicher wie die F1-Wagen, auch die Sicherheitsanforderungen sind deutlich geringer, z.B. die Crashtests. Dass die direkt im Schrottklumpen enden, liegt halt in der extrem hohen Geschwindigkeit, mit der die an die Wand klatschen, da ist nix mit Kiesbett oder Reifen...
Der Zanardi hatte auch echt Pech, dass gerade dann einer mit über 300 Sachen genau vorne die Schnauze trifft, als er sich dreht .

Übrigens, ist schon jemandem ausser mir aufgefallen, dass dort viele erfolglose EX-F1-Piloten immer wieder ihr Glück versuchen und dann zu wahren Stars werden? Z.B. Christian Fittipaldi, Nigel Mansell vor seinem Comeback in der F1 mit über 40, einer von den Forti-Ford-Piloten (nicht der Diniz, der andere, glaub Roberto Moreno), irgendein Japaner und noch einige mehr!?

MfG Thomas

Geändert von Thomas 346C (06.04.2002 um 16:20 Uhr)
Userpage von Thomas 346C
Mit Zitat antworten