Thema: 3er / 4er allg. Vibrationen im Amaturenbrett
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.03.2002, 22:11     #2
Jan Henning   Jan Henning ist gerade online
Power User
  Benutzerbild von Jan Henning
 
Registriert seit: 04/2001
Ort: D-49090 Osnabrück
Beiträge: 18.963

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 335i Touring

OS-JH 75
Hallo

Folgende Optionen:

- Drossel in der Rücklaufleitung für die Servolenkung mit Kühlschleife. Überprüfen, ob am Übergang zwischen Rücklaufleitung und dem Schlauch zum Servobehälter
an der Rücklaufleitung eine Kerbe vorhanden ist.
Wenn ja, die modifizierte Rücklaufleitung (TN 32 41 1 141 714) verbauen.Ab KW 20/96 Serieneinsatz der modifizierten Rücklaufleitung.

- Zu nah aneinander verlegte Brems- und Kupplungsleitungen im Motorraum in der Nähe des
linken Motorträgers.

- Geräuschquelle ist nicht tatsächlich in der Instrumententafel, sondern im Motorraum:
Oberhalb vom Bremsgerät an der Heizungstrennwand befindet sich ein
Kabelbinderstützpunkt, an dem zwei dicke Kabelpakete (Motor und B+) und bei Benzinern
der Gaszug angebunden sind.
Fehler: Binder nicht festgezogen oder aufgeweitet. Gaszug/Kabelpakete schlagen. Geräusch
wird durch Gaszug zusätzlich verstärkt in den Fzg.-Innenraum übertragen.

- Klirrgeräusch aus dem Bereich der Instrumententafel bei 2000 - 4000 U/min.
Ursache: Der Gasseilzug wird durch den Motor zum Schwingen angeregt und berührt die Stirnwand.
Maßnahme: Einbaulage des Gasseilzuges überprüfen. Falls erforderlich den Gasseilzug berührungsfrei verlegen.


Alles schon überprüft?

Munter bleiben: Jan Henning
__________________
"Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori
328i Touring 330d Touring 335i Touring

Geändert von Jan Henning (26.03.2002 um 22:13 Uhr)
Userpage von Jan Henning Spritmonitor von Jan Henning
Mit Zitat antworten