Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.11.2005, 18:03     #15
Zaphod_B_1   Zaphod_B_1 ist offline
Senior Mitglied
 
 
Registriert seit: 01/2005
Beiträge: 182
Hallo!

ein paar Anmerkungen von mir zum 1er als Gebrauchtwagen:

Derzeit scheint der 1er gut zu laufen, also wird es schwierig werden ein solches gutes Stück zu vernünftigen Preisen am GW-Markt mit Wunschausstattung zu bekommen. Aber mit ein bischen Suchen ist ja vielleicht was drin.

Als Möglichkeiten stehen mehrere Wege offen:

1. BMW Gebrauchtwagenbörse - meist Autos von Händlern drin, daher saftige Preise, aber man kann ja handeln. Dafür sind die Autos auch top und man kauft nicht die Katze im Sack.

2. Händler, die mit Jahres- und Dienstwagen handeln bzw. Re-Importeure. Hier bekommt man, da hier fast nur Paket- und Masseneinkauf stattfindet, wohl eher nicht die Wunsch- sonder Einheitsausstattung (weil ex-Mietfahrzeuge etc.)

3. Der BMW-Händler vor Ort.

4. Vom Werksangehörigen.

5. von Privat - naja, da kann´s halt passieren, daß man die Katze im Sack kauft...

Problem bei allen: Man weiß nie, wie vorher mit dem Auto umgegangen wurde. Einfahren ist Pflicht, aber die wenigsten tun es, da fälschlicherweise verbreitet wird, bei neuen Modellen sie dies nicht mehr nötig. Und bei ex-Miet- oder Großkundenfahrzeugen ist da Vorsicht angebracht.

Schwachpunkt beim Diesel ist der Turbo, bei Fahrzeugen, die nicht ordentlich eingefahren bzw. nur gejagt worden sind, streikt der schon gerne mal ab ca. 80-100 TKm. Aber das Problem haben VW, DC, Audi, Opel etc. pp auch.

Die Benziner sind recht langlebig (Steuerkette statt Zahnriemen, solide Grundauslegung), aber auch ganz schöne Säufer... Und meiner meinung nach sind diese auch nicht ganz so vollgasfest wie ein gut eingefahrener diesel.

zu den Krankheiten des "Kleinen":

Grundsätzlich: man hört gottseidank recht wenig, daß irgendetwas nicht passt. Es gibt vereinzelt Fälle, die Probleme mit der elektronik aufführen, wohl hauptsächlich auf das iDrive zurückzuführen (wird mit jedem Navi ausgeliefert). BMW bzw. die Händler sind aber hier wohl recht kulant, was das angeht.

Ab und an hört man mal nochwas von einem recht nervösen Fahrverhalten, wohl zurückzuführen auf eine falsche bzw. zu harte Grundauslegung bis einschl. 04/2005 (alle autos ohne die Domstrebe), aber auch das, wie gesagt, nur vereinzelt.

Meine Empfehlung: 118i oder 118d/120d ab 05/2005 (erkennbar am Schlüssel mit silbernen Knöpfen) vom Händler. Entweder als "Opa-Auto", als ex-BMW Dienstwagen oder doch als Neuer.

Gruß

Zap
Mit Zitat antworten