Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.11.2005, 15:27     #3
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.738

CE-
2. Ausstattungsprogramm.

Sonderausstattung und Sonderzubehör.


Individualisierungswünsche erfüllt BMW nicht nur direkt, das heißt bereits bei der Produktion der R 1200 S im Werk Berlin, sondern in vielen Fällen auch nachträglich durch den Händler vor Ort. Schon während der Entwicklungsphase wurden die Bauteile erprobt und auf den Sportboxer abgestimmt, so dass der Kunde hochwertiges und perfekt passendes Zubehör erwirbt, das dem sportlichen Charakter seiner Maschine in vollem Umfang Rechnung trägt.

Sonderausstattungen ab Werk.

• BMW Motorrad ABS (Zweikanalsystem).

• Öhlins-Sportfahrwerk.

• 6 Zoll-Hinterrad mit 190 Millimeter-Breitreifen.

• Diebstahlwarnanlage DWA.

• Zweifarblackierung.

• Heizgriffe.

Öhlins-Sportfahrwerk für besonders anspruchsvolle Fahrer.

Der rennsporterfahrene Spezialist Öhlins liefert die Komponenten für das optionale Sportfahrwerk. Vorn kommt ein Federbein mit einstellbarer Dämpferzugstufe und variabler Federvorspannung zum Einsatz, das besonders feinfühlig auf Fahrbahnunebenheiten anspricht und noch mehr Reserven bei sportlichem Einsatz bietet. Das hintere Gasdruckfederbein mit angeflanschtem Ausgleichsbehälter und wegabhängiger Dämpfung ermöglicht nicht nur die individuelle Einstellung von Druck- und Zugstufendämpfung sowie Federvorspannung, sondern auch eine variable Höheneinstellung des Hecks. So kann bei gleich bleibender Federbasis die Lenkgeometrie der R 1200 S verändert und eine Feinabstimmung für den Rennstreckeneinsatz vorgenommen werden.

6 Zoll-Felge hinten mit Sport-Radialreifen im Format 190/50 ZR 17.

Ambitionierte Sportfahrer werden auf die Performance eines Breitreifens auf einer 6 Zoll großen Alu-Felge nicht verzichten wollen. Neben höheren Haftungsreserven verleiht diese Rad-Reifenkombination dem Motorrad eine besonders sportliche Note.

Sonderzubehör beim Händler.

• Paddock-Stand (Aufbockvorrichtung) mit passendem Adapter.

• Soziushöcker.

• Tankrucksack.

• Sportbag (klein).

• Getöntes Windschild.

• Schalldämpferabdeckung aus CFK.

• Heizgriffe.

• Diebstahlwarnanlage DWA.

• Bordwerkzeug-Ergänzungssatz.

Paddock Stand und Soziushöcker.

Für die vielen Hobby-Rennsportler maßgeschneidert sind auch die hintere Aufbockvorrichtung für schnelle Reifenwechsel sowie der Soziushöcker, der einfach gegen die Beifahrer-Sitzfläche ausgetauscht wird und sich harmonisch ins Gesamtdesign der Maschine einfügt.

Gepäcktransport beim Wochenendtrip.

Die Reise- und Alltagstauglichkeit optimiert das Gepäcksystem, bestehend aus einem Tankrucksack und dem Softbag Sport fürs Heck. Das Hauptfach des Tankrucksacks lässt sich von 13 auf 19 Liter Fassungsvermögen erweitern, ein zusätzliches Fach unter der Kartentasche ermöglicht das Verstauen kleiner Utensilien wie Portemonnaie, Hausschlüssel, Handy und Sonnenbrille. Neben dem 19 Liter großen Hauptfach besitzt das Softbag Sport zwei seitliche Außentaschen und einen oben sitzenden Tragegriff. Durch vier Universalgurte, die am Motorrad verbleiben können, lässt sich das Gepäck sicher und mühelos auf dem Heck befestigen.

Mit der Diebstahlwarnanlage auf Nummer sicher.

Jede Lageänderung oder Erschütterung des abgestellten Motorrads quittiert die Diebstahlwarnanlage DWA mit einer überaus deutlichen optischen und akustischen Meldung. Die äußerst effiziente Anlage lässt sich über die Fernbedienung oder den Zündschlüssel deaktivieren.
Mit Zitat antworten