Thema: 1er E87 u.a. 120d - Probefahrt - kurze Fragen
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.11.2005, 13:51     #14
bbbbbbbbbbbb   bbbbbbbbbbbb ist offline
Guru
 
 
Registriert seit: 07/2005
Ort: Erde
Beiträge: 4.421

Aktuelles Fahrzeug:
BMW E39 523i, Bj. 1997
Heckantrieb hat Vor - und Nachteile, als Vorteil wäre mal zu nennen, dass die Lenkung absolut frei von Antriebseinflüssen ist, ein Zerren am Lenkrad gibt es nicht. Dafür ist der Heckantrieb besonders im Winter und bei nasser Straße deutlich heikler zu fahren und eigentlich immer noch nichts für Ungeübte, auch wenn es keine wilden Drifter mit Wabbelfahrwerk mehr gibt. Das "seitliche Bewegen" der HA nennt man Übersteuern, ist normal, aber gewöhnungsbedürftig und ein Markenzeichen von BMW, denn es gibt auch viele Vorteile, z.b. die ausgewogene Gewichtsverteilung. Dass ein Turbomotor nicht so schön von unten raus zieht wie ein großer Saugmotor, liegt in der Natur der Sache, der 2 - Liter - Diesel hätte ohne den Turbolader ja höchstens 75 PS und ist deshalb künstlich hochgepuscht per Ladedruck des Laders, der will erst einmal mit Drehzahl aufgebaut werden, erst dann gibts nen fetten Schub, wirkt aber manchmal vor allem im Vergleich zu den R6 von BMW etwas unharmonisch. Ich würde Dir aber empfehlen, Dir den knüppelharten und minderwertig anmutenden E87 nicht anzutun, an Anmutung und Federung wirst Du längerfristig keine Freude haben, denn der 1er ist abgesehen vom Fahrwerk nicht mehr das, was BMW einmal auszeichnete, leider. Ich würde Dir deshalb eher einen harmonischen R6 - Benziner empfehlen, z.B. einen E46 325iA, der ist sein Geld in allen Belangen mehr wert!
Mit Zitat antworten