Thema: 1er E87 u.a. 120i Hoher Verbrauch
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.10.2005, 13:49     #27
Blue Rabbit   Blue Rabbit ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 02/2002
Beiträge: 5.662
Re: 120i Hoher Verbrauch

Zitat:
Original geschrieben von Eberlehans
Hallo zusammen,

wer hat Erfahrungen mit dem 120i, 150 PS, und kann mir sagen, was das Fahrzeug tatsächlich in gemischtem Fahrbetrieb ( ca. 40 % Autobahn, 40 %Landstraße, 20 % Stadt ) verbraucht?
Welche Benzinsorte wird gefahren?
Wie viel Kilometer sind bereits gefahren?

Hintergrund: Ich ärgere mich tierisch über den hohen Verbrauch ... der hochgejubelte neue 4 Zylinder soll angeblich ein sparsamer Motor sein - das Gegenteil muss ich leidvoll erfahren.

Verbrauch bei (wirklich moderater ) Fahrweise ( generell bei 2000 Touren hochschalten, höchstens 100 Km/h ) komme ich auf rund 10 Liter (Optimax-Kraftstoff).
Zum Vergleich: Mein E 36, 2.0, 10 Jahre alt, verbraucht 8,3, mein Z3, 2.8., verbaucht 8,6 - und wohlgemerkt - das ist ALTE Technik.

Eine Verbrauchsmessung bei BMW ergab: Alles okay ...
Wie wurde gemessen? Bei konstant 120 auf der Autobahn = 8 Liter Verbrauch = i.O.
Ich frage mich ... was soll ein solches Messverfahren bringen?
Das ist völlig an der Realität vorbei ...

Würde mich über viele Beiträge freuen, Grüße, Hans
mein 120i (ca. 11.000km) wird überwiegend stadt und land gefahren - weniger bab.
es ist auch etwas anhängerbetrieb dabei und vollgepackte urlaubsfahrten.
er bekommt 95 okt. (super) und braucht im langzeitschnitt 8,3 liter.
wenn ich ihn sparsam, aber ohne zu bummeln über land fahre braucht er ca. 7,2 liter.
schnelle bab langstrecke habe ich noch nicht probiert.

mir ist aufgefallen, dass der einser wohl wegen EU4 häufig nicht in den schubabschaltungsbetrieb geht. man muss in regelrecht da reinbremsen.
ich tippe da liegt das problem - 10 liter sind definitiv viel zu viel.
stelle deinen BC auf momentanverbrauch. fahre zu einer bergabstrecke (6%) mit 60 im 6ten und gehe vom gas - alternativ normal hinfahren, und wenn es bergab geht in den 6ten schalten so dass er bei ca. 1500 u/min in den schubbetrieb geht. meiner aktiviert dann nicht die schubabschaltung.
bei einigen bergafahrten musste ich dauernd den momentanverbrauch beobachten um ggf. sofort einzuschreiten wenn er mal wieder nicht in die schubabschaltung schaltete. er schaltet dann rein wenn man kurz die bremse betätigt.

das dieser bug mit EU4 zusammenhängt liegt daran, dass neuerdings nicht mehr so abrupt die kraftstoffzufuhr unterbrochen werden darf, weil dies anscheinend irgendwelche schadstoffe begünstigt. der neue m3 hat deshalb u.u. probleme beim bremsen weil nicht schnell genug unterdruck für den bremskraftverstärker aufgebaut wird.
der 4zyl VT motor läuft am sparsamsten wenn man wirklich seine 6 gänge nutzt. ab 70 kann man im 6ten fahren. (zum beschleunigen natürlich mal runterschalten).

bei konstanter fahrt 120 auf der ebene (tempomat) braucht meiner 6,8 liter.

wie in einem anderen thread angedeutet kosten die runflat spürbar benzin. meine nächsten reifen sind normale. runflat gibts nicht mehr, die wiegen das doppelte von normalen reifen und dieses gewicht liegt noch dazu weit aussen.

ciao claus
__________________
Besser 1000 kg als 1000 PS

Geändert von Blue Rabbit (25.10.2005 um 13:59 Uhr)
Mit Zitat antworten