Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.09.2005, 11:41     #1
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.738

CE-
Die Nominierungen für den BMW Group Förderpreis Schnitt stehen fest

Auswahl aus 90 eingereichten Kurzfilmen fiel der Jury schwer.

München/ Köln. Die Resonanz auf die erste Ausschreibung des BMW Group Förderpreis Schnitt war sehr groß. Rund 90 eingereichte Kurzfilme erreichten fristgerecht bis zum 31.8.2005 die Film+ Redaktion. Davon wurden 13 Filmprojekte ausgewählt und der Vorjury zur Sichtung vorgelegt. Final wurden fünf Kurzfilme nominiert. Der Nachwuchspreis für junge Editoren wird zusammen mit dem Schnitt Preis Spielfilm und Schnitt Preis Dokumentarfilm auf dem Kölner Forum für Filmschnitt und Montagekunst (26. bis 28. November 2005) verliehen.

"Wir haben uns sehr über die zahlreichen Einreichungen gefreut, die durchweg inhaltlich und formal ein hohes Niveau aufwiesen. Die 5 Nominierungen bestechen durch eine Genre- und Stilvielfalt und spiegeln auf wunderbare Weise den kreativen Output der jungen Filmemacher-Generation Deutschlands wider", so Oliver Baumgarten und Nikolaj Nikitin, Künstlerische Leiter Film+.

Für ihre Montageleistung an einem Kurzfilm wurden folgende Editoren für den erstmalig vergebenen BMW Group Förderpreis Schnitt nominiert:

Jonathan Greenfield für "Chaim" (Regie: Jonathan Greenfield)
Diana Karsten für "hamlet_X" (Regie: Herbert Fritsch)
Gabriel Pielke für "Zwölf 1/2 Minuten" (Regie: Joscha Douma)
Marty Schenk für "Leroy räumt auf" (Regie: Tony Mitchel)
Tobias Suhm und Moritz Mohr für "Akumi" (Regie: Moritz Mohr)

Die Filme werden im Rahmen von Film+ den Hauptjuries und dem Publikum vorgeführt. Die jeweiligen Editoren sowie weitere Gäste aus den entsprechenden Filmteams (Regie, Kamera, Schauspiel oder Produktion) stehen für ausführliche Filmgespräche im Anschluss bereit. Die feierliche Vergabe der Schnitt Preise bildet traditionell den Höhepunkt des dreitägigen Forums. Das ausführliche Programm von Film+ sowie die Zusammensetzung der jeweils fünfköpfigen, prominent besetzten Juries für den Schnitt Preis 2005 werden in den nächsten Wochen bekannt gegeben.

Mehr Informationen zu den nominierten Editoren und Filmen, zu den Mitgliedern der Vorjuries sowie zu Sichtungs- und Nominierungsmodalitäten unter www.filmpluskoeln.de
Mit Zitat antworten