Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.09.2005, 20:14     #5
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
3. BMW CleanEnergy.

3.1 BMW Wasserstoff-Rekordfahrzeug im Modellformat ist Blickfang auf der IAA 2005.


Der Wasserstoff-Verbrennungsmotor ist nicht nur für Autos von der Größe eines BMW 7er geeignet, sondern auch im Kleinformat leistungsfähig. Den Beweis dafür hat eine Projektgruppe der Fachhochschule Ingolstadt erbracht: Ein von Studenten und Doktoranden entworfenes Modell des BMW Rekordfahrzeugs H2R erreicht ferngesteuert ein Spitzentempo von 80 km/h.

„Unser Modell zeigt, dass ein Wasserstoffantrieb auch im Kleinen machbar ist“, sagt Professor Jörg Wellnitz, der das Projekt an seinem Lehrstuhl betreute. Wellnitz weiter: „Durch das Projekt sollte den Studenten die Wasserstofftechnologie näher gebracht werden. Der Wasserstoff-Verbrennungsmotor wird auch in Zukunft eine dominante Rolle spielen. Über 1500 investierte Arbeitstunden zeigen, dass die Teilnehmer bei dem Projekt viel Spaß hatten und großen Einsatz gebracht haben.“

Auf der diesjährigen IAA ist für dieses BMW H2R Modell eine Rennstrecke aufgebaut, auf der das Miniatur-Fahrzeug seine Leistungsfähigkeit unter Beweis stellt. Auf spielerische Art wird so dem Publikum das Thema Wasserstoff näher gebracht.

Wasserstoff-Antrieb in Miniaturformat – die Entstehung.

Vier Studenten und zwei Doktoranden der FH hatten im Sommersemester 2004 zunächst das Chassis entworfen. Die Pläne für Verbrennungsmotor, Wasserstofftank und alle weiteren Teile wurden mit Hilfe von Simulationssoftware konzipiert und dann von den Studenten umgesetzt. Für das fertige, fahrtaugliche Modell fehlte nur noch eine passende Karosserie. Als Vorbild dafür bot sich das BMW Rekordfahrzeug an. Mit der Unterstützung von BMW wurde das entsprechende Außenkleid nach Originalplänen des großen BMW H2R im Rapid-Prototyping-Verfahren gefertigt. Zusammengesetzt bilden das Chassis mit Wasserstoffmotor und die BMW H2R-Außenhülle einen originalgetreuen Nachbau des BMW Rekordfahrzeugs. Beide Fahrzeuge – Original und Modell – sind absolute Einzelstücke. Das Modell wurde gemeinsam mit der Modellbaufirma Graupner erfolgreich realisiert.

Wichtiges zum Modell.

Dem Modell des Wasserstoff-Rekordfahrzeugs liegt der Maßstab 1 : 8 zu Grunde, es ist 70 Zentimeter lang, 25 Zentimeter breit und 15 Zentimeter hoch. Das Chassis wurde aus Aluminium und Kohlefaserverbundwerkstoffen gefertigt. 2,2 PS aus einem über Kompressor aufgeladenen Viertaktmotor mit 11,5 Kubikzentimetern Hubraum und Wasserkühlung sorgen für reichlich Vortrieb. Für die Wasserstoffversorgung stehen zwei Speichervarianten zur Verfügung: Zwei Hochdrucktanks halten ein Äquivalent von 60 Litern Wasserstoff unter Normbedingungen vor. Alternativ können in das BMW H2R-Modell auch zwei Metallhydridbehälter eingebaut werden, die 300 Normliter Treibstoff speichern und einen ca. 25-minütigen Betrieb des Fahrzeugs ermöglichen. Unter einem Normliter Wasserstoff versteht man dabei die Menge an Gas, die in 1000 Kubikzentimeter bei einem Druck von 1,01325 bar und einer Temperatur von 0 °C passt. So fortschrittlich die Technik der Metallhydridspeicher ist, in der automobilen Anwendung ist er aufgrund der hohen Kosten und des hohen Gewichts nicht sinnvoll.
Mit Zitat antworten