Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.09.2005, 17:07     #1
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.738

CE-
BMW Engineered Mobile Security. Armoured Vehicle Solutions - der 5er Security

München. Nachdem der BMW 5er zu einer der führenden Limousinen in seinem Segment avanciert ist, setzt BMW auch mit der Einführung einer ganz besonderen Version, dem BMW 5er Security (Schutzklasse B4), neue Maßstäbe.

Der BMW 5er Security rundet das Portfolio der BMW Sicherheitsfahrzeuge, das bis dato den BMW 760Li / 745Li High Security sowie den BMW X5 Security umfasste, sinnvoll ab. Beide BMW 7er Modelle zählen zu den Hochsicherheitsfahrzeugen und verfügen über die höchste angebotene ballistische Schutzklasse B6/B7. Die Sicherheitsfahrzeuge BMW X5 Security und der neue BMW 5er Security erfüllen die Anforderungen der ballistischen Schutzklasse B4.

Mit dem BMW X5 Security konnte in der Vergangenheit erfolgreich das erste gepanzerte SAV im Markt platziert werden, das durch seine Leistungen - auch abseits befestigter Straßen - bereits viele Kunden überzeugen konnte. Mit dem 5er Security bietet BMW nun eine gepanzerte Limousine im Premiumsegment der oberen Mittelklasse an. Sportlichkeit und Fahrkomfort in Kombination mit exklusiven Ausstattungsvarianten und modernster Sicherheitstechnologie ergeben hier eine mobile Sicherheitslösung, die sich an den anspruchsvollen Anforderungen der weltweiten Kundschaft orientiert.

Zwei Motorenvarianten sind verfügbar.

Bei der Entwicklung von Sicherheits- und Hochsicherheitsfahrzeugen legen die BMW Ingenieure daher nicht nur auf die Beschuss-Sicherheit größten Wert, sondern auch auf Fahrdynamik und Leistung, denn die Sicherheitsfahrzeuge sollen den jeweiligen Serienmodellen in nichts nachstehen.

Aus diesem Grund wird der neue BMW 5er Security in zwei Varianten angeboten: als BMW 550i mit Achtzylinder-Motor, der 270 kW/367 PS leistet, sowie als BMW 530i mit 190 kW/258 PS starkem Sechszylinder-Motor.

Mit der Einführung des 5er Security reagiert BMW auf zunehmende Gewalt und kriminelle Bedrohungen (wie beispielsweise "Carjacking" und Kidnapping) in Latein- und Südamerika, in Teilen Südostasiens und dem Nahen Osten sowie in einigen Staaten der ehemaligen Sowjetunion. Verbrechen dieser Art, die auf offener Straße und oft nach dem Zufallsprinzip begangen werden, zielen nicht unmittelbar auf das Leben der Insassen ab. Vielmehr haben es die Täter auf Wertgegenstände im Fahrzeug oder auf das Fahrzeug selbst abgesehen.

Der 5er Security erfüllt die Schutzklasse B4.

Genau deshalb bietet der BMW 5er Security Schutz gegen .44 Magnum-Revolvermunition und andere Faustfeuerwaffen und erfüllt die Anforderungen der ballistischen Schutzklasse B4. BMW Sicherheitsfahrzeuge dieser Art werden sowohl von internationalen Unternehmen und Organisationen als auch im privaten Bereich eingesetzt.

Als Panzerungsmaterial werden im Karosseriebereich Hochleistungs-Faserverbundstoffe (Aramid, Polyethylen) sowie spezieller Stahl verwendet.
Im Scheibenbereich ist ca. 21 Millimeter dickes Glas verbaut. Das Panzerglas ist mit einer Polycarbonatschicht versehen, um den Insassen zusätzlichen Splitterschutz zu geben.

Der BMW 5er Security wird parallel zum Serienmodell im BMW Werk Dingolfing produziert. Während der Fertigung werden zunächst die Vorarbeiten für die Schutzausstattung durchgeführt. Anschließend werden die Fahrzeuge an ein Spezialwerk in Toluca (Mexiko) zur Endmontage verschickt, in dem auch der BMW X5 Security endgefertigt wird. Die schrittweise Einarbeitung des Panzerungsmaterials während des Produktionsprozesses unterscheidet insbesondere BMW Hochsicherheitsfahrzeuge von Modellen, die nicht ab Werk, sondern von Nachrüstern im Anschluss an die Produktion gepanzert werden.

BMW legt zudem nicht nur Wert auf die Panzerung an sich, sondern auch auf die optimale Abstimmung und Anpassung des Fahrzeuges an das erhöhte Gewicht. Dies wird erreicht durch umfangreiche Modifikationen an Fahrwerk, Bremsanlage und Hinterachse.

Das hohe Maß an Sicherheit geht ebenfalls nicht zu Lasten des Interieurdesigns oder der Ergonomie. Genauso wie die Serienversion bietet der neue BMW 5er Security den Insassen ein großzügiges Raumangebot und optimale Bewegungsfreiheit. Zudem entspricht die Auswahl an Sonderaustattungen für das Sicherheitsfahrzeug nahezu vollständig dem Serienangebot. Darüber hinaus lassen sich BMW Individual-Pakete in das Fahrzeug integrieren, um so den Kunden größte Sicherheit gepaart mit Exklusivität auf höchstem Niveau zu bieten. Individuelle Ausstattungen für Behörden wie Tonfolge- und Funkanlagen sowie LED-Frontblitzleuchten im Kühlergrill können auf Wunsch ebenfalls verbaut werden.

Äußerlich unterscheidet sich der 5er Security kaum von der Serie.

Ein weiteres Argument, das für die BMW Sicherheit spricht, ist, dass sämtliche Sicherheits- und Hochsicherheitsfahrzeuge von BMW auf der Basis von internationalen Standards gebaut und durch unabhängige, anerkannte Institutionen wie das deutsche Beschussamt geprüft werden.

Selbstverständlich verfügt der BMW 5er Security, wie alle Sicherheits- und Hochsicherheitsfahrzeuge von BMW, über nahezu alle passiven Sicherheitsattribute der Serienmodelle, was ihn zu einer der sichersten Limousinen, auch im Falle eines Unfalls, macht.

Von außen unterscheidet sich der BMW 5er Security kaum vom 5er Serienfahrzeug. Dies ist ein wichtiger Faktor, denn viele Kunden legen großen Wert auf Diskretion und Anonymität. Ebenso selbstverständlich ist die absolute Vertraulichkeit beim Kauf von Sicherheits- und Hochsicherheitsfahrzeugen, verbunden mit den Vorzügen eines umfassenden weltweiten Service.

Dieser umfasst unter anderem den BMW eigenen Sicherheits- und Hochsicherheitsfahrzeugpool, aus dem den Kunden geeignete Fahrzeuge bei Bedarf und fast überall kurzfristig zur Verfügung gestellt werden können.
Mit Zitat antworten