Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.08.2005, 17:18     #1
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.738

CE-
BMW ist "Official Car" des Ryder Cup 2006

Die Teams aus den USA und Europas fahren mit Premium-Produkten des Automobilherstellers.

München. Im Rahmen der BMW International Open gab das Unternehmen die Benennung als "Official Car" des Ryder Cup 2006 bekannt, der vom 22. bis 24. September im The K Club, Straffan, Co. Kildare, Irland stattfinden wird. Gemäß dieser Vereinbarung werden alle 24 Spieler aus den USA und Europa während der Ryder Cup Matches ebenso wie die Offiziellen mit Fahrzeugen der Marke BMW gefahren.

Die Vereinbarung mit der Ryder Cup Europe LLP unterstreicht die Kontinuität des weltweiten BMW Engagements im Golfsport und der Partnerschaft mit der European Tour. Dazu zählen das prestigeträchtigste Turnier auf der European Tour im Wentworth Club, das im Mai dieses Jahres erstmals unter dem Namen BMW Championship ausgetragen wurde, die BMW Asian Open und die BMW International Open, die beide von BMW als Veranstalter ausgerichtet werden.

BMW, seit diesem Jahr auch "Official Car" der European Tour, bringt bereits seit der erstmaligen Austragung der BMW International Open im Jahre 1989 seine umfangreichen Erfahrungen in der Organisation von Premium-Sportevents in den Golfsport ein.

Während BMW diese Vereinbarung bekannt gab, faszinierten Top-Stars von allen fünf Kontinenten die Zuschauer am zweiten Tag der BMW International Open. Darunter Bernhard Langer, Kapitän des Ryder Cup Europe 2004, Thomas Björn, Angel Cabrera, Paul Casey, K.J. Choi, Luke Donald, Padraig Harrington, Miguel Angel Jiménez, Paul McGinley und Ian Poulter.

Torsten Müller-Ötvös, Leiter Zentrales Marketing und Markenführung BMW: "BMW unterstützt schon seit Jahren den internationalen Golfsport auf allen Ebenen, vom Profi- bis zum Amateursport. Das Official Car der Ryder Cup Matches, des weltweit bedeutendsten Golfwettbewerbs, zu sein, stellt eine herausragende Erweiterung des BMW Golfsport-Engagements dar. Es ist ein weiterer Meilenstein in unserer erfolgreichen Partnerschaft mit der European Tour und mit Ryder Cup Europe LLP."

George O'Grady, Executive Director der European Tour, unterstrich die Bedeutung der Partnerschaft: "BMW teilt unsere Visionen von Golf im Allgemeinen und der Ryder Cup Matches im Besonderen. Wir freuen uns sehr darauf, BMW als "Official Car" des Ryder Cup 2006 begrüßen zu können."

Jim O'Donnell, Managing Director von BMW (UK) Ltd. ergänzt: "Wir sind sehr stolz, das Official Car des Ryder Cup 2006 zu werden und freuen uns darauf, Partner der sicherlich prestigeträchtigsten Golf-Events der Welt zu sein".

Der Einstieg von BMW in den internationalen Golfsport erfolgte im Jahr 1989 mit der erstmaligen Austragung der BMW International Open, die von Ryder Cup Spieler David Feherty im Golfclub München Nord-Eichenried gewonnen wurde. Inzwischen hat der Automobilhersteller seine Partnerschaft mit Übernahme der Titelsponsorship der BMW Championship - ehemals PGA Championship - ausgeweitet, die prestigeträchtigste Veranstaltung der European Tour. Bei den BMW Asian Open, die in den vergangenen beiden Jahren im Tomson Golf Club von Shanghai stattfanden, und den BMW International Open in München ist BMW Veranstalter und Promotor. Schließlich ist das Unternehmen mit den BMW Italian Ladies Open, auch im Damen Golfsport aktiv. BMW ist zudem das "Official Car" der PGA European Tour.

Gleichzeitig bekennt sich BMW mit der Durchführung des BMW Golf Cup International in vollem Umfang auch zum Amateursport. Seit der ersten Austragung im Jahr 1987 hat sich der BMW Golf Cup International zur größten und bedeutendsten Turnierserie für Amateurgolfer weltweit entwickelt, zu der in
diesem Jahr erneut rund 100.000 Spielerinnen und Spieler aus mehr als 40 Nationen erwartet werden.
Mit Zitat antworten