Thema: 3er / 4er allg. Welche Reifen?
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.03.2002, 20:52     #21
asm   asm ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von asm
 
Registriert seit: 01/2002
Ort: D-30519 Hannover
Beiträge: 2.187

Aktuelles Fahrzeug:
Mercedes C220CDI T-Model
Wie kommen denn bei euch die Erfahrungen so zustande...?

Ich bin bis vor kurzem Vielfahrer gewesen (ca. 35.000 km pro Jahr). Dabei ca. 40% AB, 20% Landstraße, 40% Stadtverkehr. Oft bei schlechtem Wetter (Kassel und Kölner Raum) unterwegs gewesen. Habe viel Wert auf Komfort und Sicherheit gelegt.

Folgende Erfahrungen konnte ich mit meinen Sommerreifen machen:

Conti Contact Sport (225/50R16):

Grundsätzlich ein top Fabrikat, speziell im Verhältnis zum Preis. Vermutlich entscheide ich mich im Sommer für den Sport II. Der ist noch mal verbessert worden und als Hannoveraner zweifele ich nicht daran, dass es wieder ein spitzen Reifen ist.

Geringe Geräuschentwicklung, sehr gut bei Nässe, wenig Verschleiss.

Dunlop SP 9000 (225/50R16):

Hat mir immer gute Dienste erwiesen. Eigentlich recht gute Eigenschaften, auch bei nasser Fahrbahn. Habe allerdings gehört, dass der 9000er erhebliche Probleme hatte und Dunlop sogar eine Rückrufaktion gemacht hat, weil sich wohl das Profil bei hohen Geschwindigkeiten gelöst hat. Würde ihn durchaus wieder nehmen, aber aufgrund der besonders guten Erfahrungen mit Conti Winterreifen gebe ich "aus dem Bauch heraus" Conti den Vorzug.

Unbedingt beachten, dass es jetzt den SP 9090 gibt. Soll noch besser sein als der 9000er, wird aber zum gleichen Preis angeboten. Der 9000er ist aber ein Auslaufprodukt (wie auch der Conti Sport I) - sagt zumindest der Reifenhändler meines Vertrauens.

Fulda Carat Extremo (225/45R18):

Leider der erste Reifen, mit dem ich (speziell im Verhältnis zu den Vorgängern) schlechte Erfahrungen gemacht habe. Zum damaligen Zeitpunkt wollte ich eigentlich die Conti Sport haben, waren aber leider nicht lieferbar. Statt zwei Wochen zu warten, habe ich mich dann für den einzigen bezahlbaren Reifen entschieden, der von heute auf morgen zu kriegen war.

Auf Nässe zwar nicht wirklich schlecht, aber die beiden Vorgänger waren wesentlich rutschfester. Hinzu kommt, dass der Reifen relativ laut ist und - gravierend - hohen Verschleiss aufweisst.

Ich habe den Extremo in einer halben Saison (ca. 25tkm) trotz verhaltener(!) Fahrweise auf 4 mm runter gefahren... und ich gehöre nicht zu den Leuten, die Reifen durchdrehen lassen oder den Luftdruck nicht kontrollieren (fahre Stickstoff und lasse den alle 3 Monate kontrollieren - keine nennenswerten Verluste).

Der Reifen war (ist) zwar schön günstig zu kriegen, aber steht für mich nicht wieder zur Diskussion. Fahre noch ein paar Wochen mit Restprofil und dann kommt Fulda für immer und ewig runter vom Wagen.
Mit Zitat antworten