Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.08.2005, 09:32     #15
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.738

CE-
WTCC - Läufe 11 und 12 - Spa-Francorchamps - Qualifikation (29.07.2005)

Aussichtsreiche Startpositionen für BMW Fahrer in Spa-Francorchamps.
Spa-Franchorchamps (Belgien), 29. Juli 2005. Im Qualifying für den elften Lauf der FIA World Touring Car Championship (WTCC) haben sich drei Fahrer der BMW Länderteams in den ersten beiden Startreihen platziert. Andy Priaulx (GBR) vom BMW Team UK sicherte sich in 2:33,436 Minuten den zweiten Startplatz. Augusto Farfus jr. (Alfa Romeo) war 0,278 Sekunden schneller als der amtierende Tourenwagen-Europameister und geht am Samstag von der Poleposition ins Rennen.

In der zweiten Startreihe stehen die beiden Fahrer vom BMW Team Deutschland. Jörg Müller (Hückelhoven) brachte seine persönliche Bestzeit von 2:33,689 Minuten den dritten Rang ein, Dirk Müller (Burbach) wurde in 2:33,801 Minuten Vierter. BMW Team Italy-Spain Fahrer Antonio Garcia (ESP), mit 55 Kilogramm der BMW Pilot mit dem höchsten Handicap-Gewicht an Bord seines BMW 320i, belegte den 13. Platz.

Nach Wetterkapriolen mit Regenschauern und Gewittern am Donnerstag präsentierte sich der "Circuit de Spa-Francorchamps" zum Qualifying von seiner angenehmeren Seite. Bei einer Temperatur von 27 Grad Celsius konnten die Piloten die 30-minütige Zeitenjagd auf trockener Strecke absolvieren. Die Fahrer vom BMW Team Deutschland erreichten ihre schnellen Zeiten gleich zu Beginn der Session. Lange sah es nach der zweiten Poleposition von Jörg Müller in dieser Saison und einer komplett deutschen ersten Startreihe aus. Sekunden vor dem Ende wurde das Duo schließlich doch noch von Farfus und Priaulx verdrängt.

"Ich fühle mich auf dieser Strecke sehr wohl", sagte Priaulx im Anschluss an das Qualifying. "Unser RBM-Team ist in Mechelen beheimatet. Darum ist die Veranstaltung hier so etwas wie ein zweites Heimspiel für mich. Für meine schnelle Runde fuhr ich genau zum richtigen Zeitpunkt aus der Box. Ich freue mich auf morgen. Es gilt, möglichst viele Punkte mitzunehmen."

Nicht am Start war Alessandro Zanardi (ITA) vom BMW Team Italy-Spain. Der 38-Jährige hatte in der Testsession am Vortag einen spektakulären Unfall, bei dem er sich in seinem BMW 320i mehrfach überschlug. Zanardi entstieg dem stark beschädigten Auto durch die zerstörte Frontscheibe unverletzt. Allerdings war sein Rennwochenende damit vorzeitig beendet. "Es war kein technisches Problem", sagte er. "Ich kam zu weit in die Kurve hinein, verlor das Heck und konnte es nicht mehr einfangen. Dann nahm das Unheil seinen Lauf. Für mich war es eine Premiere: Ich hatte mich in meiner Karriere zuvor noch nie überschlagen."

Bester BMW Privatfahrer im Qualifying auf der 6,946 Kilometer langen Strecke war Stefano d'Aste (ITA), dem im BMW 320i als 15. eine Zeit von 2:35,034 Minuten gelang. Das erste Rennen am Samstag wird um 12.10 Uhr gestartet. Der zweite Lauf in den belgischen Ardennen beginnt um 13.20 Uhr.


Ergebnisse

BMW Team Deutschland - Schnitzer Motorsport
Nr. 42 - Jörg Müller (DEU) 3. - 2:33,689 Minuten
Nr. 43 - Dirk Müller (DEU) 4. - 2:33,801 Minuten

BMW Team UK - RBM
Nr. 1 - Andy Priaulx (GBR) 2. - 2:33,436 Minuten

BMW Team Italy-Spain - ROAL Motorsport
Nr. 4 - Alex Zanardi (ITA) nicht angetreten
Nr. 5 - Antonio Garcia (ESP) 13. - 2:34,971 Minuten


BMW Privatteams

Crawford Racing - Nr. 28 - Carl Rosenblad (SWE) 16. - 2:35,088 Minuten

Proteam Motorsport - Nr. 30 - Stefano d'Aste (ITA) 15. - 2:35,034 Minuten
- Nr. 31 - Giuseppe Ciro (ITA) 23. - 2:36,273 Minuten

Wiechers-Sport - Nr. 32 - Marc Hennerici (DEU) 22. - 2:36,219 Minuten

IEP Team - Nr. 33 - Adam Lacko (CZE) 21. - 2:35,881 Minuten


Ergebnis: 1. Augusto Farfus jr. (BRA/Alfa Romeo) 2:33,159 Minuten, 2. Andy Priaulx (GBR/BMW 320i) 2:33,436, 3. Jörg Müller (DEU/BMW 320i) 2:33,689, 4. Dirk Müller (DEU, BMW 320i) 2:33,801, 5. Jordi Gene (ESP/SEAT) 2:33,821, 6. Gabriele Tarquini (ITA/Alfa Romeo) 2:33,823, 7. Roberto Colciago (ITA/Honda) 2:33,901, 8. James Thompson (GBR, Alfa Romeo) 2:34,126, 9. Rickard Rydell (SWE/SEAT) 2:34,213, 10. Fabrizio Giovanardi (ITA/Alfa Romeo) 2:34,272
Mit Zitat antworten