Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.03.2002, 21:19     #7
Wolfhart   Wolfhart ist offline
BMW-Treff Team
  Benutzerbild von Wolfhart
 
Registriert seit: 04/2001
Ort: D-52249 Eschweiler
Beiträge: 10.929

Aktuelles Fahrzeug:
BMW X3, BMW Z4, Opel Corsa D 1,4 Sport, VW Golf IV 1,6

AC-
Also Rene, das ist nicht leicht. In Anbetracht, daß du den Wagen in einem Jahr abgeben willst, würde ich schon versuchen, die Kosten niedrig zu halten. Dabei solltest du jedoch versuchen, das bestmögliche Material (abweichend vom BMW-Händler) zu bekommen und die beste freie Werkstatt zu bemühen.

Ich kenne das mit den Preisen. Vor einem ähnlichen Problem stand ich ca. auch ein Jahr vor Kauf meines 540ers. Mein 525er brauchte rundum neue Dämpfer, die selbst schon recht teuer sind. Dazu kam dann noch der sehr teure Einbau bei BMW.
Ich habe das dann bei einer kleinen freien - aber wirklich guten und mit BMW-Technik sehr vertrauten - Werkstatt erledigen lassen.
Sicher war das auch noch eine ganze Menge, was ich da hinlegen mußte und es hat mich ob der kurzen Zeit des Nutzens schon geärgert. Aber es half eben nichts. Dafür war dann alles auch wirklich vernünftig instandgesetzt worden. Es war halt der beste Kompromiß zwischen der teuren Variante beim BMW-Händler und Billigpfusch z. B. bei ATU. Dort würde ich meinen Wagen nie hin geben.

Auch heute ärgert mich, wenn ich daran zurückdenke, immer noch, daß der Käufer meines Wagens diesen mit einem Top Fahrwerk zu einem vergleichsweise - auch im Bezug auf den Gesamtzustand - supergünstigen Preis bekommen hat.
Die einige Möglichkeit, die erforderliche Investition noch selbst ein wenig "auszukosten", ist einfach, den Wagen noch wenigstens ein Jahr weiter zu fahren.
Das solltest du in Erwägung ziehen, wenn das Auto ansonsten gut in Schuß ist.
Ich weiß, daß "Neulust" immer ein drängernder Faktor ist. Warten lohnt aber auf jeden Fall und sorgt dafür, bei frühzeitigerem Wechsel nicht irgendwelche Zugeständnisse machen zu müssen.
Bei meinem letzten Autokauf habe ich mich mal daran gehalten. Selbst wenn diese blöde Stoßdämpfersache beim 525er vorher war. Aber in den Jahren zuvor hätte ich vielleicht das eine oder andere Mal schon lieber noch ein Jährchen warten sollen.
Userpage von Wolfhart Spritmonitor von Wolfhart
Mit Zitat antworten