Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.07.2005, 07:35     #7
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.738

CE-
BMW Motorrad Power Cup Sachsenring - Vorschau

Die Teams des BMW Motorrad Power Cup 2005 machen sich auf den Weg zum Sachsenring zum Fünften von sieben Rennen. Der Große Preis von Deutschland ist das erste Heimspiel für die BMW K 1200 R. Das macht die Angelegenheit jedoch nicht leichter, denn nach wie vor kämpfen viele Fahrer um ihrem ersten Sieg auf dem schnellsten Naked Bike der Welt. Mit der längsten Linkskurve im GP Zirkus wird die 170 PS starke BMW nicht nur Spitzenleistung sondern auch ihre Fahrwerksqualitäten unter Beweis stellen müssen.

Mit seinem Sieg in Donigton Park hat der Italiener Roberto Panichi auch die Führung in der Gesamtwertung übernommen. Er hat gerade einmal 10 Punkte Vorsprung - aber dennoch ist das der größte Punktevorsprung, den ein Fahrer in diesem Jahr auf seinem Konto hatte. Mit dem Belgier Sebasten Legrelle und dem Spanier Sergio Fuertes sind dem Führenden gleich zwei Fahrer dicht auf den Fersen. Diese drei Fahrer haben den BMW Titel vorher noch nie gewonnen und haben jetzt die realistischsten Chancen. Mit 19 Punkten Rückstand auf dieses Trio ist auch Stephane Mertens rein rechnerisch noch im Rennen ? seine Schulterverletzung von Assen wird ihn jedoch auch noch am Sachsenring behindern.

BMW hat mit Jürgen Fuchs und Mike Funke auch wieder zwei VIP Fahrer mit am Start. Mike Funke wird in den DHL Farben die BMW K 1200 R ins einzigartige Omega des Sachsenring lenken. Dann geht es in eine rund 1km lange Linkskurve um danach in einer 13% - igen bergab Rechtspassage die kühle rechte Reifenflanke anzutesten. Vor drei Jahren erst wurde dieser neue Streckenabschnitt gebaut um den Sachsenring noch schneller und spannender für die Zuschauer zu gestalten.

Schon jetzt ist ein neuer Zuschauerrekord für den Deutschland GP vom Veranstalter vorhergesagt. Über 206.000 Fans haben vergangenes Jahr das größte Deutsche Sportereignis mitgefeiert. 2005 wollen dem Kartenvorverkauf zu folge, noch mehr Motorsportfans die Trainingssitzungen und Rennen der GP-Klassen 125/250/MotoGP und dem BMW Motorrad Power Cup sehen. Zusätzlich wird es für Viele das erste mal sein, dass sie den brandneuen BMW M5 und BMW M6 als offizielles Safety Car im Einsatz sehen.

Die Rennstrecke
Der Sachsenring steht erst seit 1998 wieder auf dem modernen GP Kalender. Dennoch sind die legendären Rennen bis 1927 auf dem alten 8,7 km langen Rundkurs des Sachsenrings vielen Motorsportfans noch in guter Erinnerung. Auf den Hügeln rund um die Stecke haben damals bis zu 480000 Zuschauer die Weltbesten Motorradfahrer angefeuert. Die original Rennstrecke von damals kann bis heute noch befahren werden. Sie ist Teil einer öffentliche Zufahrtsstrasse zur heutigen Rennstrecke.

Assen Sieger Giabbani fliegt nach Japan
Der junge Franzose Gwen Giabbani kann beim BMW Power Cup Rennen am Sachsenring nicht teilnehmen. Gleichzeitig finden das 8 Stunden Rennen von Suzuka statt. Der Teilnehmer an der Motorrad Langstrecken Weltmeisterschaft hat mit seiner Pole Position und Sieg von Assen bewiesen, dass sein runder Fahrstil auch ausgezeichnet zur K 1200 R passt.

Der Start

Das BMW Motorrad Power Cup Rennen über 20 Runden startet gleich nach dem MotoGP Zeittraining am Samstag, den 30.Juli um 16.20 Uhr.
Mit Zitat antworten