Thema: 3er / 4er allg. Zemotex vs. H+S
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.02.2002, 13:55     #5
Coyote   Coyote ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von Coyote
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 2.787

Aktuelles Fahrzeug:
E61 525d
Hi,

ich habe auch das Zemotex drin (kenne auch das *andere* Forum).

Ehrlichgesagt war es mir IMMER egal, ob das Tuning der Firma X "schneller" ist, als das der Firma Y. Aufgrund der Serienstreuung, unterschiedlichen Ausstattung (z.B. Automatik) usw. kann man daraus eh nichts folgern.
Viel entscheidender ist die Seriösität, mit der Firmen arbeiten (die ich bei H&S nicht als gegeben empfinde (siehe diverse Beiträge hier im Forum)).
Ich empfinde die Leistungssteigerung per Zemotex als ausreichend (mehr hätte man immer gerne) und noch im Vertretbaren Bereich.

Ein "welches Tuning macht den Wagen am schnellsten" empfinde ich beim Chiptuning als zu schnell und kurzsichtig gedacht.

Noch was. H&S verwendet Standard-Kennfelder (oder wie soll das sonst über eine ISDN-Leitung OHNE Verbindung zum Fahrzeug oder Prüfrolle funktionieren?). Zemotex hat dagegen ein Steuergerät, welches die Fahrzeugdaten aktiv auswertet und sich selbst anpaßt (die Optimierung wird mit der Zeit besser!). Vielleicht erkennt das Steuergerät dynamisch mehr Potential (z.B. Öltemperatur, Außentemperatur, Automatik, oder was auch immer über den Bus kommt) und kann besser (intelligenter) reagieren als ein relativ fixes Kennfeld.
Prinzipiell könnte H&S aber auch sicherlich noch mehr Leistung erreichen.... nur zu welchem Preis.

Findet euch damit ab, das es schnellere Autos gibt (und ich behaupte bestimmt nicht, das meiner schneller ist als ein anderer 330d, nur weil ich ein Zemotex Gerät drin habe) und schaut auf die Qualität der Optimierung (und nicht nur auf die Quantität).

Gruß
Coyote
__________________
BMW E61 525d
Userpage von Coyote
Mit Zitat antworten