Thema: 1er E87 u.a. Wirtschaftlichkeit 130i
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.07.2005, 08:05     #17
Der Jens  
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Original geschrieben von powerball es doch nicht abzustreiten das ein z.B. 320i mit 150 PS einem 320d mit 150PS nur folgen kann, wenn er ständig die Gänge voll ausdreht.
Stimmt.
Zitat:
Original geschrieben von powerball
Ich frage dich aus den Erfahrungen die auch du sicher schon im Alltag gemacht hast, ist das ein realistisches Szenario ? Doch wohl eher nicht. Kein 320i Fahrer fährt ständig am Begrenzer um seine 150 PS ständig online zu haben (Lärm, Verbrauch, Verschleiß) Der 320d Fahrer fährt dagegen ganz entspannt zwischen 2000 und 4000 U/Min ...
Und genau da liegt Dein Denkfehler: Wer einen Diesel bis 4.000 U/min dreht, der quetscht ihn ebenfalls voll aus, genau wie derjenige, der seinen Benziner bis 6.000 U/min dreht.
Wieso gestehst Du dem Dieselfahrer das Recht zu, seinen Motor voll auszuquetschen, dem Benzinerfahrer aber nicht ?

Wer einen Benziner ruhig fährt und bei spätestens 3.000 U/min in den nächsten Gang schaltet, der nutzt 50% des Potentials.
Entsprechend müßte der Dieselfahrer bei spätestens 2.000 U/min in den nächsten Gang schalten und hätte dann jedesmal das Turboloch zu überwinden.
Mit Zitat antworten