Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.07.2005, 06:27     #6
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.738

CE-
Fernlichtassistent. Automatisierte Schaltung des Fernlichts.

Fernlicht wird in der Praxis selten benutzt und nicht immer rechtzeitig wieder ausgeschaltet.


Leider wird in der Praxis das Fernlicht sehr selten genutzt, obwohl es in vielen Situationen viel häufiger möglich und sogar angebracht wäre. Eine wissenschaftliche Studie in den Vereinigten Staaten im Auftrag des US Verkehrsministeriums hat ergeben, dass das Fernlicht nur etwa in 25 Prozent der Fälle, in dem ein Einsatz möglich wäre, tatsächlich auch eingeschaltet wird. Das permanente Ein- und Ausschalten des Fernlichts ist – ähnlich wie bei den Scheibenwischern – eine lästige und repetitive Tätigkeit. Die Idee lag also nahe, das Potential des Fernlichts mit Hilfe intelligenter Technik weiter auszuschöpfen und den Fahrer gleichzeitig zu entlasten.

Weiterhin haben Studien auch ergeben, dass bei Fahrten mit Fernlicht oftmals nicht rechtzeitig wieder abgeblendet wird, wodurch andere Verkehrsteilnehmer unnötig geblendet werden. Auch diese Situationen lassen sich mit intelligenter Technik wirkungsvoll vermeiden.

Häufigere Nutzung des Fernlichts, keine Blendung anderer Verkehrsteilnehmer, Entlastung des Fahrers.

Der Fernlichtassistent leistet einen ganz wesentlichen Beitrag dazu, dass das Fernlicht öfter und richtig benutzt wird. Zugleich entlastet er den Fahrer und erhöht dadurch den Komfort. Im Summe bringt der Fernlichtassistent einen deutlichen Zugewinn an Sicherheit.

Der Fernlichtassistent optimiert den Einsatz des Fernlichts präzise auf jene Fahrsituationen, in welchen Fernlicht erlaubt und erwünscht ist. Dadurch erhöht sich insgesamt die Zeit, in der das Fernlicht eingeschaltet ist. Auch wird sichergestellt, dass das Fernlicht rechtzeitig abgeblendet wird und andere Verkehrsteilnehmer nicht geblendet werden. Für den Fahrer bedeutet der Fernlichtassistent einen fühlbaren Komfortgewinn: Durch die sensorgesteuerte Automatik des Fernlichtassistenten ist er vom Aktivieren und Deaktivieren des Fernlichts weitestgehend entlastet.

Funktionsweise.

Ein Sensor an der Vorderseite des Innenspiegels steuert das automatische Ein- und Ausschalten des Fernlichts. Der Fernlichtassistent sorgt dafür, dass das Fernlicht eingeschaltet wird, wann immer es die Verkehrssituation erlaubt und erfordert. Der Sensor besteht aus einer Kamera, die an der Halterung des Innenrückspiegels verbaut ist. Das Bild wird an die Auswerte-Elektronik geliefert.

In folgenden Situationen wird automatisch abgeblendet:
  • Bei entgegenkommenden Fahrzeugen (auch Motorräder). Hier erkennt das System das Abblend- bzw. Fernlicht von Fahrzeugen.
  • Bei vorausfahrenden Fahrzeugen. Das rote Rücklicht von Fahrzeugen wird erkannt.
  • Bei ausreichender Beleuchtung, z. B. in Ortschaften.
  • Bei niedrigen Geschwindigkeiten, in denen das Fahren mit Fernlicht keinen Sicherheitsgewinn bringt.
Das System analysiert Helligkeit und Lichtfarbe der Lichtquelle, um ein annähernd menschliches Fernlichtschaltverhalten nachzuahmen. Es ist so ausgelegt, dass Verkehrsteilnehmer im Bereich bis ca. 1000 m erkannt werden.

Gewohnte Bedienung ohne zusätzliche Schalter.

Der Fernlichtassistent benötigt keine zusätzlichen Schalter oder Bedienelemente. Er wird über die Licht-Bedieneinheit aktiviert, indem der Drehschalter auf Automatik gestellt wird (gleiche Stellung wie die Aktivierung des Lichtsensors zur automatischen Steuerung des Abblendlichts). Zusätzlich muss der Blinkerhebel – wenn Abblendlicht aktiv – in Richtung Fernlicht getippt werden. Eine Kontrollleuchte im Instrumentenkombi weist auf den eingeschalteten Fernlichtassistent hin.

Fernlichtassistent als Fahrerassistenz-System: Manueller Eingriff jederzeit möglich.

Der Fernlichtassistent ist ein Fahrerassistenzsystem, welches – wie BMW Night Vision – den Fahrer nicht aus seiner Verantwortung entlässt, ihn aber unterstützt. So kann der Fernlichtassistent jederzeit mit der gewohnten Funktion „Dauer-Abblendlicht“ genau so wie mit „Dauer-Fernlicht“ manuell übersteuert werden. Auch die Lichthupe ist wie gewohnt zu bedienen.

Der Fernlichtassistent kann die persönliche Entscheidung über das Nutzen des Fernlichts nicht ersetzen. Es kann auch nicht sichergestellt werden, dass alle Situationen vom System immer richtig erkannt werden. Ungünstige Witterungsbedingungen wie starker Nebel können die Funktion des Fernlichtassistenten einschränken. Andere Verkehrsteilnehmer mit schlechter Eigenbeleuchtung – wie etwa Fußgänger, Radfahrer, Reiter etc. – können vom System nicht zuverlässig erkannt werden. So sollte auch in schlecht beleuchteten Ortschaften das Fernlicht manuell wieder ausgeschaltet werden.

BMW erster Premiumhersteller in Europa mit Fernlichtassistent.

Als erster Premiumhersteller in Europa bringt BMW den Fernlichtassistent ab September 2005 in der BMW 5er, 6er und 7er Reihe als Sonderausstattung.
Mit Zitat antworten