Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.06.2005, 06:00     #17
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.738

CE-
Formel BMW ADAC Meisterschaft - Läufe 11 und 12 - Oschersleben - Rennen (26.06.2005)

Vierter Saisonsieg für Sébastien Buemi.

Oschersleben. Am Rennwochenende in Oschersleben überzeugten die beiden Meisterschaftsfavoriten Nicolas Hülkenberg (Emmerich/Josef Kaufmann Racing) und Sébastien Buemi (CHE/ADAC Berlin-Brandenburg) 88 000 Zuschauer von ihrer Leistung. Am Samstag setzte sich Hülkenberg gegen Buemi und João Urbano (POR/ADAC Berlin-Brandenburg) durch. Am Sonntag gewann Buemi vor Urbano und Nick de Bruijn (NLD/Josef Kaufmann Racing). Hülkenberg belegte Rang vier. "Ein Sieg und ein zweiter Platz! Ich bin happy", stellte der erst 16 Jahre alte Buemi zufrieden fest.

Der Schweizer rückte mit seiner Leistung im Kampf um die Meisterschaft näher an Hülkenberg, dessen Vorsprung um zehn Punkte zusammenschmolz. Hülkenberg sicherte sich am Samstag seinen fünften Saisonsieg, Buemi war am Sonntag zum vierten Mal als Erster im Ziel. Im Titel-Rennen führt Hülkenberg mit 187 Zählern vor Buemi (172), Chris van der Drift (NLD/Team Rosberg, 111 Punkte) und Urbano (110). "Ich dachte, ich würde Chris an diesem Wochenende einholen, doch er liegt noch einen winzigen Punkt vor mir", fasste Urbano die Ergebnisse aus seiner Sicht zusammen.

Am meisten freute sich der Niederländer de Bruijn über seinen Podest-Erfolg. Nach seinem zweiten Platz im vierten Rennen konnte er bislang nicht mehr unter die Top drei fahren. "Endlich! Aus der Champagnerflasche habe ich schon einen großen Schluck genommen. Mein Team und meine Familie bekommen auch noch etwas. Die Flasche muss ausgetrunken werden, sonst bringt das Unglück", erklärte der 18 Jahre alte Abiturient nach dem zwölften Meisterschaftslauf. Mit der halbvollen, aber vorsichtig verpackten Flasche machte sich de Bruijn nach dem Rennen auf die Reise zurück in die Niederlande zu seiner Familie.

Nach de Bruijn und Hülkenberg belegte der 17-jährige Marco Idili (NLD/HBR Motorsport) in der Rookie-Wertung für Neueinsteiger in die Formel-Serie Platz drei. Im Gesamtklassement konnte sich der in Nordrhein-Westfalen lebende Niederländer mit Rang neun in den Punkten platzieren. Der von ADAC und BMW geförderte Junior verbuchte damit sein bestes Ergebnis nach dem siebten Lauf am Nürburgring.

Buemi präsentierte sich am Sonntag mit einem Start-Ziel-Sieg und fuhr einen Vorsprung von 3,7 Sekunden heraus. "Jetzt freue ich mich schon auf den Norisring. Dort ist immer eine super Stimmung beim Publikum", sagte der Mücke-Pilot. Das nächste Rennen der Formel BMW ADAC Meisterschaft findet in drei Wochen (15.-17. Juli) auf dem Stadtkurs in Nürnberg statt.


12. Lauf, Platzierungen:
1. Sébastien Buemi (CHE/ADAC Berlin-Brandenburg) 20:55.112, 2. João Urbano (POR/ADAC Berlin-Brandenburg) 20:58.864, 3. Nick de Bruijn (NLD/Josef Kaufmann Racing) 21:04.000, 4. Nicolas Hülkenberg (Emmerich/Josef Kaufmann Racing) 21:04.105, 5. Chris van der Drift (NLD/Team Rosberg) 21:09.190, 6. Markus Niemelä (FIN/Team Rosberg) 21:09.826, 7. Jonathan Summerton (USA/Team Rosberg) 21:10.325, 8. Tim Sandtler (Bochum/ AM-Holzer Rennsport) 21:12.523, 9. Marco Idili (NLD/HBR Motorsport) 21:14.544, 10. Andzej Dzikevic (LTU/ADAC Berlin-Brandenburg) 21:18.848, 11. Natacha Gachnang (CHE/Josef Kaufmann Racing) 21:19.148, 12. Martin Ragginger (AUT/ADAC Berlin-Brandenburg) 21:19.456, 13. Mika Mäki (FIN/Mika Mäki) 21:24.111, 14. Sergio Perez Mendoza (MEX/4speed Media) 21:24.716, 15. Henri Karjalainen (FIN/Team Rosberg) 21:26.585, 16. Tobias Hegewald (Waldbreitbach/ADAC Berlin-Brandenburg) 21:27.244, 17. Marco Holzer (Bobingen/AM-Holzer Rennsport) 21:27.257, 18. Christian Vietoris (Lissendorf/MLX-Eifelland Racing) 21:28.003, 19. Dominik Wasem (Seiboldsdorf/HBR Motorsport) 21:31.290, 20. Jens Höing (Berlin/Team Rosberg) 21:38.874, 21. Harald Schlegelmilch (LVA/AM-Holzer Rennsport) 21:39.293, 22. Fabio Onidi (ITA/Eifelland Racing) 21:39.519, 23. Johnny Cecotto jun. (München/Team Lauderbach Motorsport) 21:41.984, 24. Jiri Micanek (Czech National Team) 12 von 14 Runden.
Nicht gewertet: Stefano Coletti (MCO/Eifelland Racing), Robert Baughey (THA/Team Lauderbach Motorsport). Pole Position: Buemi. Schnellste Rennrunde: Buemi 1:28.610min. Streckenlänge: 51,338 km (14 Runden).

12. Lauf, Platzierungen Rookiewertung (Neueinsteiger Formel-Serie):
1. de Bruijn (NLD/Josef Kaufmann Racing), 2. Hülkenberg (Emmerich/Josef Kaufmann Racing), 3. Idili (NLD/ HBR Motorsport), 4. Ragginger (AUT/ADAC Berlin-Brandenburg), 5. Mäki (FIN/Mika Mäki), 6. Perez Mendoza (MEX/4speed Media), 7. Hegewald (Waldbreitbach/ADAC Berlin-Brandenburg), 8. Vietoris (Lissendorf/MLX-Eifelland Racing), 9. Höing (Berlin/Team Rosberg), 10. Cecotto jun. (München/ Team Lauderbach Motorsport). Nicht gewertet: Coletti (MCO/Eifelland Racing).

Meisterschaftsstand nach 12 von 20 Rennen:
1. Hülkenberg (187), 2. Buemi (172), 3. van der Drift (111), 4. Urbano (110), 5. de Bruijn (62), 6. Niemelä (43), 7. Gachnang (41), 8. Sandtler (37), 9. Ragginger (37), 10. Perez Mendoza (35), 11. Onidi (33), 12. Holzer (31), 13. Summerton (22), 14. Leuchter (16), 15. Coletti (12), 16. Mäki (9), 17. Vietoris (4), 18. Idili (4), 19. Hegewald (2), 20. Dzikevic (2), 21. Karjalainen (2).

Punktestand Rookiewertung:
1. Hülkenberg (235), 2. Ragginger (127), 3. de Bruijn (123), 4. Perez Mendoza (97), 5. Mäki (82), 6. Coletti (80), 7. Idili (60), 8. Hegewald (59), 9. Vietoris (50), 10. Cecotto jun. (25), 11. Höing (19).
Mit Zitat antworten