Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.06.2005, 16:43     #31
Zaphod_B_1   Zaphod_B_1 ist offline
Senior Mitglied
 
 
Registriert seit: 01/2005
Beiträge: 182
@VB-Driver:
die 5 vorm komma ist möglich, aber recht unwahrscheinlich. Meiner (2500km auf der uhr) braucht derzeit im schnitt 6,9l bei recht viel stadtverkehr (verhältnis ca. 1/3 land und 2/3 stadt seit ca. 400km). Mein Fahrstil ist offensiv-zügig, aber ich rase nicht. auf der autobahn bei 160Km/h (meine reisegeschwindigkeit) nimmt er mit eingeschaltetem tempomaten ca. 6,4-6,7l, abhängig davon, ob klima an oder nicht. die 5 vorm komma könnte bei ca. 140 km/h kommen. außerdem werden bmw-diesel mit der zeit sparsamer, 10 Tkm sind da wohl so eine art "magische" grenze.

und ich denke mal, es ist allemal besser, einen diesel mit 163PS zu fahren, der 6,9l vom billigeren (1,07 €) diesel braucht und trotzdem in 8 sekunden von 0 auf 100 geht und 220 läuft, als einen benziner mit 150 PS (120i) oder später vielleicht mit 218PS (125i????), der kaum schneller ist und nicht unter 10 Litern vom teuren super oder super plus (1,25€ bzw. 1,30€)schluckt. das hat nix mit ökologischem gewissen oder sowas zu tun, sondern mit dem blick in meinen geldbeutel (heul)...

@james bond:
nochmal: NEIN, DEIN AUTO IST NICHT SCHLECHT!!!!! Du darfst gerne damit zufrieden sein, ich wäre es mit sicherheit auch, wenn ich es hätte. Es ist lediglich allgemein bekannt, daß das Fahrzeug (trotzalledem zu seinem Vorteil) nochmals überarbeitet wurde, und es sich halt von meinem gefühl her etwas ausgeglichener fährt. Genauso beim durchzug: verbessert wurde der nicht, sondern etwas AUSGEGLICHENER, d.h. der übergang von wenig nach mehr drehmoment beim einsatz des turbos (bei ca. 1.700 u/min), also das berühmte turboloch, ist nicht mehr so ausgeprägt, wie bei einem fahrzeug wie du es fährst, capiche? d.h. aber noch lange nicht, daß irgendeiner vor oder nach überarbeitung besser oder schlechter ist, OK?

Gruß

Zap
Mit Zitat antworten