Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.06.2005, 12:15     #271
Coyote   Coyote ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von Coyote
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 2.787

Aktuelles Fahrzeug:
E61 525d
Hi,

das der technische Fehler bei Michelin liegt, das betreitet keiner. Und was nützt es? Eine Reifenregel, die - anstatt Spannung zu bringen - jetzt jede Sicherheitsregel der letzten Jahre adabsurdum führt.
Kimi's Unfall war basiert auch auf dieser Regel, und diverse Reifenplatzer anderer Fahrer/Teams ebenso. Was für eine Blödsinn.

Und gestern war's nur die Spitze: 100.000 Fans, teilweise 12Stunden angereist, 1.200 Dollar ausgegeben und Urlaub geopfert (die Amis haben da weniger als wir - siehe Focus.de) masslos enttäuscht.

Da werden Strecken für die Zuschauer umgebaut, damit's angeblich attraktiver wird. Und dann: Dann findet man keinen Kompromiss, um den Zuschauern für ihr teures Geld eine Show zu bieten. Und eine Show ist nicht "die Steilkurve halt langsamer zu fahren". Ein Rennen, in dem die meisten nicht mitkämpfen können ist uninteressant.
Es wäre die Pflicht der FIA und der Fahrer/Teams gewesen, eine für die Zuschauer vor Ort(!) gute Lösung zu finden (wie z.B. die von Mueckeburg Zitierte Sauber-Lösung).

Verloren hat hier nur das Image und 100.000 Fans vor Ort.

SO jedenfalls ist die F1 für mich endgültig gestorben, und in Ami-Land brauchen sie gar nicht mehr auffahren.

Ist halt wie bei uns in Deutschland: Ein mehr an Regeln führt nicht immer zu einem besseren Gesamtergebnis.

Gruss
Coyote
__________________
BMW E61 525d
Userpage von Coyote
Mit Zitat antworten