Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.06.2005, 09:36     #264
mueckenburg   mueckenburg ist offline
Power User
  Benutzerbild von mueckenburg
 
Registriert seit: 04/2003
Beiträge: 15.745

Aktuelles Fahrzeug:
BMW K1200R Sport, MB E200K T, Honda Jazz
Also, ich halte Peter Sauber für den integersten aller Teamchefs, der zudem nichts mit dem Kampf um den WM-Titel zu tun hat und somit halbwegs objektiv werten kann. Daher finde ich dieses Interview sehr interessant, welches auch die Frage "langsam durch die Steilkurve/durch die Box fahren" erörtert.
Zitat:
"Ich verstehe nicht, warum man nicht einfach die einfachste aller Möglichkeiten umgesetzt hat, nämlich die Schikane. Weil die Bridgestone-Teams dadurch einen Nachteil gehabt hätten, haben wir Michelin-Teams zusätzlich angeboten, dass uns alle Punkte gestrichen werden sollen. Wir hätten also trotzdem ein tolles Rennen gesehen, zwei Ferraris auf dem Podest gehabt. Es wäre genau das Gleiche herausgekommen, aber wenigstens hätten die Zuschauer, die zum Teil einen Haufen Geld bezahlen mussten und aus dem Ausland angereist sind, ein Rennen gesehen. Und es geht schließlich auch um die Zuschauer zu Hause vor den Fernsehgeräten."
Wenn das stimmt, stellt sich die Situation für mich so dar: Michelin ist der Hauptschuldige, es ist also richtig, dass die Michelin-Teams die Punkte nicht bekommen und eventuell noch eine Strafe obendrauf. Wenn aber diese Teams das von sich aus angeboten haben, gibt es für mich keinen nachvollziehbaren Grund mehr, nicht wenigstens ein Rennen zu fahren und nicht diese Trainingssession von gestern. Ferrari hätte so auch gewonnen und das ganze hätte nicht einen sooo schalen Beigeschmack gehabt.

Diesen Vorwurf kann man Ferrari und der FIA nicht ersparen, auch wenn der Hauptschuldige zweifellos woanders zu finden ist.
Userpage von mueckenburg
Mit Zitat antworten