Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.06.2005, 06:36     #1
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
Die Formel BMW beim Goodwood Festival of Speed

BMW WilliamsF1 Team Testfahrer Nico Rosberg fährt in Goodwood.

München. Zu einer Ausfahrt in bester Gesellschaft kommt es für den Formel BMW am 26. Juni 2005. Der Rennwagen wird beim Festival of Speed in Goodwood vor den Augen des Earl of March und rund 160.000 Zuschauern an den Start gehen und den legendären Hügel vor Goodwood House hinauffahren.

Am Steuer des FB02 wird BMW WilliamsF1 Team Testfahrer Nico Rosberg sitzen. "Es ist für mich eine ganz besondere Ehre, hier in Goodwood zu fahren! Ich freue mich auch, wieder in einem Formel BMW zu sitzen. Schließlich habe ich in diesem Auto große Erfolge gefeiert und einen Titel geholt", sagt der 19-Jährige.

Für Nico Rosberg ist der Formel BMW ein vertrautes Fahrzeug: Im Jahre 2002 gewann der Sohn des ehemaligen Formel-1-Weltmeisters Keke Rosberg die deutsche Formel BMW ADAC Meisterschaft und legte damit den Grundstein in seiner Formelsport-Karriere. Aus der Formel BMW in die Formel 1: Dieses Ziel verfolgen in 2005 insgesamt 87 Piloten aus 31 Ländern, die in den vier regionalen Formel BMW Serien in Deutschland, Großbritannien, den USA und Asien an den Start gehen.

Die teilweise erst 15 Jahre alten Nachwuchsfahrer können ihrem Ziel im Winter einen großen Schritt näher kommen. Vom 13. bis zum 16. Dezember 2005 findet in Bahrain das erste Formel BMW Weltfinale statt. Dem Gewinner winkt eine besondere Belohnung: BMW lädt ihn zu einem Formel-1-Test ein. Nico Rosberg erklärt: "Eine Formel-1-Testfahrt ist eine Riesenchance für jeden Nachwuchsfahrer. Wer das Weltfinale gewinnt, wird seinen Weg gehen. Vielleicht wird der Sieger eines Tages hier in Goodwood an den Start gehen!"

Neben dem Formel BMW werden beim Festival of Speed 13 weitere BMW Fahrzeuge aus der Sammlung der BMW Mobile Tradition auf der Strecke zu sehen sein. Unter ihnen ist der McLarenF1 GTR Le Mans, der von Prof. Burkhard Göschel, Mitglied des Vorstands der BMW AG, pilotiert wird. Auch BMW Motorsport Direktor Dr. Mario Theissen steigt beim Festival of Speed in einen Rennwagen ein: Er wird am Steuer des BMW M3 GTR sitzen.


Hintergrund:
Die Formel BMW ist die weltweit führende Einsteigerklasse des Formel-Rennsports. 2005 wird die Serie in Deutschland, Großbritannien, Asien und den USA ausgetragen. Schon als 15-Jährige können Nachwuchspiloten mit dem hochmodernen Einheitsfahrzeug FB02 in den Automobilrennsport einsteigen.

Der Rennwagen ist seit der Saison 2002 am Start und setzt vor allem bei der Sicherheitstechnik Maßstäbe: Der Monoposto, von einem 140 PS starken BMW Motor auf bis zu 230 km/h beschleunigt, übertrifft bei weitem die Sicherheitsanforderungen seiner Klasse und greift Formel-1-Standards auf. Eigens für die Formel BMW hat BMW Motorsport den Formel-Rettungs-Sitz FORS entwickelt. Auch das Sicherheitssystem HANS ist für alle Fahrer obligatorisch.

Die Formel BMW startet 2005 weltweit fünf Mal im Rahmen der Formel 1. Zu allen Serien gehören ein vielfältiges Ausbildungs- und Coachingprogramm sowie die Förderung aussichtsreicher Talente. Prominenteste Absolventen der Talentschmiede sind die Formel-1-Piloten Ralf Schumacher und Christian Klien.

BMW Motorsport Direktor Mario Theissen: "Die Formel BMW bietet begabten Nachwuchsfahrern mehr als nur ein Auto. In unserem eigens für sie konzipierten Ausbildungs- und Coachingprogramm lernen sie alles, um sich in der großen Welt des Motorsports zu behaupten. So hat sich die Formel BMW aus dem Stand zur Top-Einsteigerklasse des weltweiten Formel-Rennsports entwickelt."
Mit Zitat antworten