Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.06.2005, 06:18     #1
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.738

CE-
Ausgezeichnet: Exzellentes Innovationsmanagement der BMW Group im europ. Vergleich

München. Die BMW Group gehört zu den fünf innovativsten Unternehmen in Europa: am 16. Juni wird die BMW Group durch das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT im Rahmen seines internationalen ,Benchmarking-Projekts zu Erfolgsfaktoren im Technologiemanagement' ausgezeichnet.
Ziel des Projekts: besonders erfolgreiche Ansätze und Konzepte im Technologiemanagement, so genannte »Successful Practices«, führender europäischer Unternehmen zu identifizieren.

Basis des Erfolges der BMW Group ist die strategische Ausrichtung auf die Entwicklung von Technologien mit hohem Nutzen für den Kunden - gepaart mit einem in der Automobilindustrie einzigartigen Innovationsmanagement. "Top-Innovationen sind der beste Kopierschutz für unsere Produkte und Garant für den weltweiten Erfolg von BMW, MINI und Rolls-Royce. Innovationen "Made in Germany" setzen nach wie vor Standards", sagt Prof. Burkhard Göschel, Vorstand der BMW AG für Entwicklung und Einkauf.

Die Jury des Benchmarking-Projekts belohnt die BMW Group mit dieser Auszeichnung für wegweisende Technologien, aber auch für die strategische und kulturelle Verankerung professioneller Innovationsprozesse in allen Bereichen des Unternehmens.

Das Fraunhofer IPT ermittelte die Besten des Vergleichs in Zusammenarbeit mit einer Jury aus Leitern des Technologiemanagements erfolgreicher internationaler Unternehmen, die zugleich das Konsortium des Projekts stellten: 3M Deutschland GmbH, Drägerwerk AG, Endress+Hauser Messtechnik GmbH + Co. KG, GKN Sinter Metals Service GmbH, Neumag GmbH & Co. KG, Schott AG und Webasto AG. Professor Günther Schuh, Direktor des Fraunhofer IPT, leitete das Projekt.


"Konsortial-Benchmarking" Technologiemanagement

Rund 300 Führungskräfte aus dem Technologiemanagement ausgewählter europäischer Unternehmen beteiligten sich an der detaillierten Befragung es IPT - zwei Drittel aus Deutschland, ein Drittel aus anderen europäischen Ländern. Auf dem Programm standen Fragen zum Technologie-Scanning und
-Monitoring, zur Technologiebewertung, -auswahl und -entwicklung, aber auch die Organisation des Technologiemanagements, die damit verbundenen Prozesse und die Bereiche ,Intellectual Property' und Wissensmanagement.
Das Konsortium wählte auf Grundlage vorgestellter anonymisierter Fallstudien die fünf besten Unternehmen aus.


Abschlusskonferenz mit Vorträgen der fünf Besten

Im Rahmen einer Abschlusskonferenz am 16. Juni in Düsseldorf wird Prof. Günther Schuh die Erkenntnisse über Trends und Erfolgsfaktoren im Technologiemanagement vorstellen, die die Konsortialpartner während des Projekts gewinnen konnten. Die erfolgreiche Umsetzung ihres Technologiemanagements präsentieren die Sieger-Unternehmen anschließend . Nach der Auszeichnung der Unternehmen findet eine Podiumsdiskussion und Pressekonferenz statt.

Veranstaltungsdaten

16. Juni 2005, 9 - 17 Uhr,
Wöllhaf Konferenz- und Bankettcenter,
Flughafen Düsseldorf

Vertreter der BMW Group:
Dr. Wolfgang Burger
Leiter Innovationsmanagement und Komponentensteuerung
Mit Zitat antworten