Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.05.2005, 09:09     #9
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
WTCC - Läufe 7 und 8 - Imola - Qualifikation (30.05.2005)

Im Qualifying zum siebten Lauf der FIA World Touring Car Championship (WTCC) hat sich Antonio Garcia (ESP) vom BMW Team Italy-Spain den zweiten Startplatz gesichert. In 1:59,159 Minuten war er der schnellste Fahrer der BMW Länderteams auf dem "Autodromo Enzo e Dino Ferrari". Die Poleposition auf der 4,933 Kilometer langen Strecke ging an Fabrizio Giovanardi, der für die schnellste Runde des Tages 1:58,573 Minuten benötigte. In Jordi Gene (1:59,317) komplettierte ein SEAT-Pilot die Top-Drei im Qualifying.

Garcia stellte seine persönliche Bestzeit kurz vor Ende des 30-minütigen Zeittrainings auf, das bei strahlendem Sonnenschein und 27 Grad Celsius stattfand. Auch Andy Priaulx (GBR) vom BMW Team UK und Garcias Teamkollege Alessandro Zanardi (ITA) konnten sich in den letzten Minuten des Qualifyings verbessern. Der amtierende Tourenwagen-Europameister Priaulx startet am Sonntag vom fünften Rang, Zanardi geht im BMW 320i als 14. in den ersten von zwei Läufen. Beide Fahrer profitierten von einer Strafe gegen Gabriele Tarquini (Alfa Romeo), der wegen eines Regelverstoßes in Silverstone vom fünften auf den 15. Platz zurückversetzt wurde.

Auch Dirk Müller (Burbach) und Jörg Müller (Hückelhoven) vom BMW Team Deutschland kam die Bestrafung des Konkurrenten zu Gute: Dirk Müller steht morgen als Achter in der vierten Startreihe, sein Teamkollege nimmt das Rennen vom 13. Platz auf. Garcia hingegen hofft, mit einem guten Start den Grundstein für ein erfolgreiches Rennen legen zu können - und das auf einer Strecke, die mit ihren hohen Randsteinen den BMW 320i nicht entgegen kommt. "Im vergangenen Jahr lagen wir auf dieser Strecke deutlich weiter hinter den Alfas zurück", sagt der 24-Jährige: "Diesmal ist es nur etwas mehr als eine halbe Sekunde. Es dürfte morgen ein gutes Rennen für uns werden. Ich muss meine Chance am Start nutzen und möglichst als Führender durch die erste Schikane kommen. Dann werden wir sehen, was möglich ist."

Wie schon vor zwei Wochen in Silverstone treten die BMW Fahrer - mit Ausnahme von Zanardi - auch in Imola mit einem Gewichtsnachteil von 20 Kilogramm gegenüber ihren frongetriebenen Konkurrenten an. Das FIA World Touring Car Bureau möchte mit diesem Eingriff ins Regelwerk die Chancengleichheit in der ersten Tourenwagen-Weltmeisterschaft seit 1987 sicherstellen. Zusätzlich haben Priaulx, Dirk Müller, Jörg Müller und Garcia Handicapgewicht an Bord ihrer Autos. Bei Priaulx sind dies 40 Kilogramm, Dirk Müller und Jörg Müller müssen 35 bzw. 30 Kilogramm zuladen. Vergleichsweise leicht ist Garcia unterwegs: Er hat 15 Kilogramm Ballast dabei.

Der siebte Lauf der FIA WTCC 2005 wird am Sonntag um 15.10 Uhr gestartet. Das achte Saisonrennen beginnt um 16.15 Uhr. Der TV-Sender Eurosport überträgt beide Läufe live.

Ergebnisse

BMW Team Deutschland - Schnitzer Motorsport
Nr. 42 - Jörg Müller (DEU) 13. - 2:00,283 Minuten
Nr. 43 - Dirk Müller (DEU) 8. - 1:59,685 Minuten

BMW Team UK - RBM
Nr. 1 - Andy Priaulx (GBR) 5. - 1:59,630 Minuten

BMW Team Italy-Spain - ROAL Motorsport
Nr. 4 - Alex Zanardi (ITA) 14. - 2:00,283 Minuten
Nr. 5 - Antonio Garcia (ESP) 2. - 1:59,159 Minuten

BMW Privatteams
Crawford Racing - Nr. 28 - Carl Rosenblad (SWE) 17. - 2:00,479 Minuten
Proteam Motorsport - Nr. 30 - Stefano d'Aste (ITA) 19. - 2:00,689 Minuten
- Nr. 31 - Giuseppe Ciro (ITA) 23. - 2:01,108 Minuten
Wiechers-Sport - Nr. 32 - Marc Hennerici (DEU) 26. - 2:01,526 Minuten
GDL Racing - Nr. 53 - Gianluca de Lorenzi (ITA) 29. - 2:02,336 Minuten
Zerocinque Motors. - Nr. 54 - Stefano Valli (RSM) 30. - 2:02,839 Minuten

Ergebnis: 1. Fabrizio Giovanardi (ITA/Alfa Romeo) 1:58,573 Minuten, 2. Antonio Garcia (ESP/BMW 320i) +0,586 Sekunden, 3. Jordi Gene (ESP/SEAT) +0,744, 4. Augusto Farfus jr. (BRA/Alfa Romeo) +0,804, 5. Gabriele Tarquini (ITA/Alfa Romeo) +1,021, 6. Andy Priaulx (GBR/BMW 320i) +1,057, 7. Roberto Colciago (ITA/Honda) +1,086, 8. Peter Terting (DEU/SEAT) +1,097, 9. Dirk Müller (DEU, BMW 320i) +1,112, 10. James Thompson (GBR, Alfa Romeo) +1,112, ?14. Jörg Müller (DEU/BMW 320i) +1,710, 15. Alessandro Zanardi (ITA/BMW 320i) +1,746 -Tarquini nachträglich um zehn Plätze zurückversetzt
Mit Zitat antworten