Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.05.2005, 08:45     #9
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
Formel BMW ADAC Meisterschaft - Läufe 5 und 6 - Spa-Francorchamps - Rennen (15.05.05)

Erster Sieg für Chris van der Drift.

Spa. Die Herausforderungen der Rennstrecke im belgischen Spa-Francorchamps spiegeln sich auch in den abwechslungsreichen Platzierungen der Formel BMW ADAC Meisterschaft wider. Am Samstag siegte Sébastien Buemi (CHE/ADAC Berlin-Brandenburg) vor Marco Holzer (Bobingen/AM-Holzer Rennsport) und Chris van der Drift (NLD/Team Rosberg). Am Sonntag überquerte van der Drift als Erster die Ziellinie und verwies Nicolas Hülkenberg (Emmerich/Josef Kaufmann Racing) und Jonathan Summerton (USA/Team Rosberg) auf die Plätze.

"Heute ist der beste Tag in meiner Rennfahrerkarriere", jubelte van der Drift, der in seiner zweiten Saison endlich seinen ersten Sieg feierte. Der gebürtige Neuseeländer kam im vergangenen Jahr nach Deutschland, um nach einer Kart-Karriere im Land der Kiwis erste Erfahrungen im Formel-Auto zu sammeln. Der 19-Jährige wurde auf Anhieb Rookie-Champion und fühlte sich bei seiner Familie in den Niederlanden so wohl, dass er in diesem Jahr unter niederländischer Flagge startet. Als Dritter der Meisterschaft liegt van der Drift nach dem sechsten Meisterschaftslauf mit 58 Zählern hinter Hülkenberg (100) und Buemi (75).

"Ich bin froh, dass ich an diesem Wochenende zumindest wichtige Punkte sammeln konnte", fasste Hülkenberg seinen vierten Platz am Samstag und seinen zweiten Platz vom Sonntag zusammen. Dabei profitierte er vom Ausfall Buemis, der in Runde eins von seinem Mücke-Teamkollegen João Urbano (POR/ADAC Berlin-Brandenburg) von der Strecke befördert wurde. Urbano konnte weiter fahren und arbeitete sich aus dem Mittelfeld wieder bis auf Platz fünf vor. Für das Team Rosberg punktete der Amerikaner Summerton. "Mein erster Podestplatz in Deutschland, natürlich freue ich mich", sagte der 17-Jährige aus Florida, der im vergangenen Jahr bereits eine Saison in der Formula BMW USA bestritten hatte.

Eine sensationelle Aufholjagd gelang Natacha Gachnang (CHE/Josef Kaufmann Racing). Nach einem Unfall im Qualifying vom 25. Platz gestartet, kam die 17 Jahre alte Schweizerin als Achte ins Ziel. Am Rennwochenende musste das Fahrerfeld auf einen ihrer Piloten verzichten. Jiri Micanek jr. (CZE/Czech National Team) war nach einer Blinddarmoperation außer Gefecht gesetzt.

Die Rennläufe sieben und acht der Formel BMW ADAC Meisterschaft finden am 27. und 28. Mai 2005 im Rahmen der Formel 1 auf dem Nürburgring statt.

6. Lauf, Platzierungen:
1. Chris van der Drift (NLD/Team Rosberg) 20:23.036, 2. Nicolas Hülkenberg (Emmerich/Josef Kaufmann Racing) 20:23.849, 3. Jonathan Summerton (USA/Team Rosberg) 20:24.667, 4. Martin Ragginger (Aut/ADAC Berlin-Brandenburg) 20:29.826, 5. João Urbano (POR/ADAC Berlin-Brandenburg) 20:33.915, 6. Stefano Coletti (MCO/Eifelland Racing) 20:37.379, 7. Tim Sandtler (Bochum/Mamerow Racing) 20:37.980, 8. Natacha Gachnang (CHE/Josef Kaufmann Racing) 20:39.417, 9. Tobias Hegewald (Waldbreitbach/ADAC Berlin-Brandenburg) 20:40.194, 10. Andzej Dzikevic (LTU/ADAC Berlin-Brandenburg) 20:40.572, 11. Jens Höing (Berlin/Team Rosberg) 20:48.315, 12. Henri Karjalainen (FIN/Team Rosberg) 20:50.140, 13. Marco Holzer (Bobingen/AM-Holzer Rennsport) 20:52.130, 14. Harald Schlegelmilch (LVA/AM-Holzer Rennsport) 20:53.529, 15. Johnny Cecotto jun. (München/Team Lauderbach Motorsport) 20:59.901, 16. Dominik Wasem (Seiboldsdorf/HBR Motorsport) 21:00.112, 17. Christian Vietoris (Lissendorf/MLX-Eifelland Racing) 21:03.818, 18. Benjamin Leuchter (Duisburg/Team Lauderbach Motorsport) 21:04.866, 19. Marco Idili (NLD/HBR Motorsport) + 2 Runden.
Nicht gewertet: Markus Niemelä (FIN/Team Rosberg) 23:38.911, Fabio Onidi (ITA/Eifelland Racing) 23:40.271, Mika Mäki (FIN/Mika Mäki) 24:05.614, Nick de Bruijn (NLD/Josef Kaufmann Racing) 23:47.651, Sébastien Buemi (CHE/ADAC Berlin-Brandenburg).

Schnellste Rennrunde: Chris van der Drift 2:30.983 min
Streckenlänge: 6,973 Kilometer

6. Lauf, Platzierungen Rookiewertung (Neueinsteiger Formel-Serie):
1. Nicolas Hülkenberg (Emmerich/Josef Kaufmann Racing), 2. Martin Ragginger (AUT/ADAC Berlin-Brandenburg), 3. Stefano Coletti (MCO/Eifelland Racing), 4. Tobias Hegewald (Waldbreitbach/ADAC Berlin-Brandenburg), 5. Jens Höing (Berlin/Team Rosberg), 6. Johnny Cecotto jun. (München/Team Lauderbach Motorsport), 7. Christian Vietoris (Lissendorf/MLX-Eifelland Racing), 8. Marco Idili (NLD/HBR Motorsport).

Nicht gewertet: Mika Mäki (FIN/Mika Mäki), Nick de Bruijn (NLD/Josef Kaufmann Racing). Nicht angetreten: Sergio Perez Mendoza (MEX/4speed Media).

Meisterschaftsstand nach 6 von 20 Rennen: 1. Nicolas Hülkenberg (100), 2. Sébastien Buemi (75), 3. Chris van der Drift (58), 4. Nick de Bruijn (34), 5. João Urbano (30), 6. Sergio Perez Mendoza (29), 7. Marco Holzer (28), 8. Natacha Gachnang (24), 9. Martin Ragginger (23), 10. Jonathan Summerton (18), 11. Benjamin Leuchter (16), 12. Markus Niemelä (15), 13. Fabio Onidi (13), 14. Stefano Coletti (12), 15. Tim Sandtler (4). 16. Mika Mäki (3), 17. Tobias Hegewald (2), 18. Dzikevic (1), 19. Henri Karjalainen (1).

Punktestand Rookiewertung: 1. Hülkenberg (120), 2. Ragginger (59), 3. de Bruijn (57), 4. Coletti (55), 5. Perez Mendoza (52), 6. Hegewald (38), 7. Mäki (26), 8. Vietoris (22), 9. Idili (18), 10. Cecotto jun. (16), 11. Höing (15).
Mit Zitat antworten