Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.05.2005, 19:41     #8
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.738

CE-
7. Duncan Huisman.

Der holländische Spätstarter.


Duncan Huisman feierte spät sein Debüt im Motorsport. Erst im Alter von 20 Jahren besuchte er einen Kurs in einer Rennfahrerschule und trat daraufhin in die Fußstapfen seines fünf Jahres älteren Bruders Patrick, der bereits erfolgreich Rennen bestritt. Der Unterstützung seiner Familie konnte sich Huisman also sicher sein, zudem sein Vater – selbst Rennleiter – dem Vorhaben seiner Söhne positiv gegenüber stand.

Einmal auf den Geschmack gekommen, startete Huisman in Oldtimer-Rennen, Rallyes, Sportwagen- und Tourenwagenrennen. Erfolge ließen nicht lange auf sich warten. 1997 gewann der heute 33-Jährige zum ersten Mal die holländische Tourenwagen-Meisterschaft auf einem BMW 320i. 2000 und 2002 gelang ihm dieses Kunststück erneut. Auch auf internationaler Ebene, so zum Beispiel in der FIA ETCC, hinterließ er einen bleibenden Eindruck. 2003 sicherte sich Huisman dort auf einem BMW 320i im Team Carly Motors den Titel als bester Privatfahrer.

Eine beeindruckende Erfolgsserie startete der Holländer 2001 beim legendären Guia Race in Macau, als er – wieder im BMW 320i – das Tourenwagen-Rennen auf dem verwinkelten Stadtkurs für sich entschied. Auch in den beiden folgenden Jahren war Huisman in der ehemaligen portugiesischen Kolonie nicht zu bezwingen. Erst 2004 wurde er von seinem Markenkollegen Jörg Müller entthront.

Seit 1994 gehören 24-Stunden-Rennen zu Huismans Repertoire. Damals war er einer jener drei Fahrer, die das jüngste je in Spa-Francorchamps gestartete Team bildeten. Bei Starts in Daytona sammelte er weitere Erfahrungen auf der Langstrecke. Dies zahlte sich 2004 aus, als er mit dem Team BMW Motorsport erstmals beim Marathon auf dem Nürburgring antrat. Wie seine Teamkollegen lieferte er auf dem anspruchsvollen Kurs ein fehlerloses Rennen und konnte sich am Ende an der Seite von Pedro Lamy und Boris Said im BMW M3 GTR über den zweiten Platz freuen.


Geburtstag/-ort: 11. November 1971/Doornspijk (NLD)
Wohnort: Vreden (DEU)
Familienstand: ledig Website: www.duncanhuisman.com

1992–1993 Squadra Bianca Cup, holländische Ferrari Porsche Challenge, zwei Siege
1994 3. Platz holl. Tourenwagen-Meisterschaft (BMW 320i),
holländische Rallye-Meisterschaft (Mitsubishi)
1995 2. Platz holl. GT-Meisterschaft (BMW M3 GTR),
5. Platz Maserati Ghibli Cup
1996 10. Platz Porsche Super Cup
1997 1. Platz holländische Tourenwagen-Meisterschaft, sieben Siege (BMW 320i)
1998 1. Platz Belcar Meisterschaft, vier Siege (Porsche),
5. Platz 24h Daytona, 2. Platz Kl. GT2 (Porsche),
5. Platz holländische Tourenwagen-Meisterschaft, zwei Siege (BMW 320i),
24h Rennen Spa-Francorchamps (BMW 320i),
8. Platz belgische Procar Meisterschaft (BMW 320i)
1999 11. Platz holländische Tourenwagen-Meisterschaft (BMW 320i)
2000 1. Platz holländische Tourenwagen-Meisterschaft, vier Siege (BMW 320i), 24h Rennen Daytona (Porsche)
2001 2. Platz FIA Super Production Meisterschaft, drei Siege,
1. Platz Guia Race in Macau (BMW 320i)
2002 1. Platz holländische Tourenwagen-Meisterschaft, neun Siege, (BMW 320i), 24h Rennen Daytona (Marcos)
1. Platz Guia Race in Macau, FIA ETCC (BMW 320i);
2003 1. Platz Independents Trophy FIA ETCC (BMW 320i);
1. Platz Guia Race in Macau (BMW 320i)
2004 2. Platz 24h-Rennen Nürburgring (BMW M3 GTR)
Guia Race in Macau (BMW 320i) Marlboro Master Euro GT Rennen (BMW M3 GTR)
2005 holländische Porsche GT3 Cup Challenge
Mit Zitat antworten