Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.04.2005, 20:15     #1
quick john   quick john ist offline
Mitglied
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 02/2002
Ort: D-86899 Landsberg/Lech
Beiträge: 53

Aktuelles Fahrzeug:
F11 535d
BMW überholt Mercedes

Heute hat Mercedes die QI-Zahlen bekannt gegeben und es damit amtlich gemacht dass BMW vorbeigezogen ist. Wohlgemerkt, es geht nicht um die Zahlen von Mercedes Car Group / BMW Group - das hatten wir ja schon - sondern um die originären Marken.

Hier die Verkaufs-Zahlen des ersten Quartals:

BMW 239.387
Mercedes 220.600

Mini 52.694
Smart 26.400

Rolls Royce 126
Maybach k.A.

BMW Group 292.207
Mercedes Car Group 247.000

Es ging also nicht knapp her - sondern der Unterschied war deutlich! Mercedes begründet das Minus zum Vorjahr (Mercedes 246.000!) mit den bevorstehenden Modellwechseln bei S- und M-Klasse. Da dies ja nicht gerade die Volumenmodelle sind mag sich jeder selbst seinen Reim zu dieser Begründung machen.

Etwas verschämt räumt man einen 'ungünstigen Modell-Mix' bei Mercedes ein (nur die A-Klasse liegt - allerdings sehr deutlich - im Plus). Der Operating-Profit der MCG wird mit minus 954 Mio. Euro angegeben. Darin sind zwar 800 Mio. Euro Restrukturierungsaufwand für Smart enthalten - aber wenn man dies eliminiert bleiben immer noch -154 Mio. Euro Verlust.

Nun hat Herr Schrempp den wohl grössten Brandherd seines Vorsitzes am Hals. Ob er auch diesmal davon kommt?

Es bleibt zu hoffen wir dass BMW künftig nicht ähnliche Fehler macht - momentan sieht es jedenfalls nicht danach aus.
__________________
quick john
---------------------------

johns economicalst...
Userpage von quick john
Mit Zitat antworten