Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.04.2005, 10:32     #18
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.179

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
GP San Marino - Freies Training (22.04.2005)

Wetter: trocken, sonnig, 15-17°C Luft, 36-39°C Asphalt
Imola (ITA). Komplikationsloser Auftakt für die Piloten des BMW WilliamsF1 Teams in Imola. Nick Heidfeld und Mark Webber erledigten am Freitag im freien Training zum Großen Preis von San Marino die üblichen Vorbereitungsarbeiten.

Nick Heidfeld:
Chassis: FW27 04 (T-Car FW27 02) / BMW P84/5 Motor: 1. GP
1. Training: 8. (1.23,086 min)
2. Training: 14. (1.23,458 min)
Das Wichtigste für mich ist erst einmal, dass mein Rücken absolut in Ordnung ist. Vergangene Woche beim Test hatte mir ein Muskel wehgetan. Unsere beiden Trainings heute liefen recht gut. Wie immer an den Freitagen haben wir uns vor allem mit dem Reifenvergleich beschäftigt. Wir hatten keinerlei technische Probleme und konnten daher die Runden fahren, die wir uns vorgenommen hatten.

Mark Webber:
Chassis: FW27 05 / BMW P84/5 Motor: 2. GP
1. Training: 10. (1.23,532 min)
2. Training: 18. (1.23,964 min)
Wir haben unser Programm heute planmäßig abgearbeitet und eine beachtliche Menge Daten gesammelt, die wir später am Tag durchgehen werden, um weitere Entscheidungen bezüglich der Reifen und Abstimmung zu treffen. Es war ein produktiver Tag, an dem wir uns vor allem dem Reifenvergleich gewidmet haben.

Sam Michael (Technischer Direktor, WilliamsF1):
Wir hatten einen guten ersten Trainingstag hier in Imola. Wir haben alle Programmpunkte abgearbeitet und in erster Linie Reifenmischungen verglichen sowie Bremsen bewertet. Alles sieht gut aus, wir hatten keine mechanischen Probleme. Jetzt werden wir an Abstimmungsverbesserungen arbeiten, um noch ein paar Zehntelsekunden aus dem FW27 herauszuholen. Wichtigste Aufgabe heute ist die Entscheidung für die richtige Reifenmischung. Dabei arbeiten unsere Ingenieure eng zusammen mit Michelin.

Mario Theissen (BMW Motorsport Direktor):
Auf der Motorenseite gab es keine Besonderheiten. Mark fährt bekanntlich den Motor aus Bahrain, während Nick über ein neues Aggregat verfügt. Nach dem Hitzenrennen von Bahrain können wir hier bei den gemäßigten Temperaturen wieder wie gewohnt die volle Motordrehzahl ausnutzen.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten