Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.04.2005, 10:26     #1
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
Formel BMW ADAC Meisterschaft 2005 - Vorschau - Rennergebnisse

Formel BMW ADAC Meisterschaft - Läufe 1 und 2 - Hockenheim - Vorschau (14.04.2005)

Aufregung vor dem Saisonstart.


Hockenheim. Ungeduldig warten die jungen Piloten der Formel BMW ADAC Meisterschaft auf ihren ersten Einsatz in Hockenheim (15.-17. April). Nach einer langen Zeit der Vorbereitung wollen die teilweise erst 15 Jahre alten Motorsportler zum Saisonauftakt zeigen, dass sie nach den Wintertests schon bestens in Form sind.

"Jeder Rennstall hat mit seinen Fahrern gut gearbeitet", sagt Teamchef Josef Kaufmann, "ich bin sehr gespannt, wer beim ersten Rennen aufs Treppchen fährt." Bei Kaufmann im Team startet die einzige weibliche Teilnehmerin in dieser Saison. Die Schweizerin Natacha Gachnang überzeugte im Vorfeld durch gute Testergebnisse.

"Natürlich bin ich vor meinem ersten Renn-Einsatz im Formel BMW aufgeregt", gesteht der Berliner Jens Höing vom Team Rosberg. Der Neueinsteiger sammelte erste Erfahrungen im Kartsport und entschied sich dann für die weiterführende Formel-Serie. Zusammen mit 26 ehrgeizigen Nachwuchsfahrern aus 13 Nationen wird der Rookie am Wochenende zwei Rennläufe (1. Lauf Samstag, 2. Lauf Sonntag) bestreiten. Das internationale Fahrerfeld bietet durchaus Ungewöhnliches: Neben Piloten aus Lettland, Litauen und Finnland kommen auch Starter aus Mexiko und den USA.

Alle Piloten der Formel BMW ADAC Meisterschaft gehen in einem 140 PS starken Einheitsfahrzeug an den Start. Das Benzin und die Reifen sind ebenfalls identisch. "Jeder Fahrer muss lernen, sein Auto optimal auf die vorherrschenden Bedingungen abzustimmen", erklärt Fahrinstruktor Jörg Müller. Zusammen mit den Team-Mechanikern entscheidet jeder Einzelne unter anderem darüber, in welchem Winkel der Heckflügel eingestellt wird oder welche Bremsbalance er wählt.

Hinzu kommen die Anforderungen auf der Rennpiste. "Am Donnerstag vor dem Rennen gehe ich mit meinen Fahrern die Strecke ab und bespreche mit ihnen die Ideallinie", verrät Eifelland-Teamchef Albert Hamper. Doch wenn beim Start die Lichter der Ampeln erlöschen, sind alle Ratschläge oft ganz weit weg. Der Vorjahresdritte Sébastien Buemi (SUI/ADAC Berlin-Brandenburg) gesteht: "Wenn ich in Hockenheim am Start stehe, denn will ich nur eins: Ganz nach vorn!"


Hintergrund:
Die Formel BMW ist die weltweit führende Einsteigerklasse des Formel-Rennsports. 2005 wird die Serie in Deutschland, Großbritannien, Asien und den USA ausgetragen. Schon als 15-Jährige können Nachwuchspiloten mit dem hochmodernen Einheitsfahrzeug FB02 in den Automobilrennsport einsteigen.

Der Rennwagen ist seit der Saison 2002 am Start und setzt vor allem bei der Sicherheitstechnik Maßstäbe: Der Monoposto, von einem 140 PS starken BMW Motor auf bis zu 230 km/h beschleunigt, übertrifft bei weitem die Sicherheitsanforderungen seiner Klasse und greift Formel-1-Standards auf. Eigens für die Formel BMW hat BMW Motorsport den Formel-Rettungs-Sitz FORS entwickelt. Auch das Sicherheitssystem HANS ist für alle Fahrer obligatorisch.

Die Formel BMW startet 2005 weltweit fünf Mal im Rahmen der Formel 1. Zu allen Serien gehören ein vielfältiges Ausbildungs- und Coachingprogramm sowie die Förderung aussichtsreicher Talente. Prominenteste Absolventen der Talentschmiede sind die Formel-1-Piloten Ralf Schumacher und Christian Klien.

BMW Motorsport Direktor Mario Theissen: "Die Formel BMW bietet begabten Nachwuchsfahrern mehr als nur ein Auto. In unserem eigens für sie konzipierten Ausbildungs- und Coachingprogramm lernen sie alles, um sich in der großen Welt des Motorsports zu behaupten. So hat sich die Formel BMW aus dem Stand zur Top-Einsteigerklasse des weltweiten Formel-Rennsports entwickelt."

ADAC-Sportpräsident Tomczyk schaut zufrieden auf das bislang Erreichte zurück: "Schon immer zählte die Nachwuchsarbeit zu den Domänen des ADAC Motorsports. Wir unterstützen seit Jahrzehnten Erfolg versprechende Motorsport-Talente zielorientiert auf ihrem Karriereweg nach oben. Die Formel BMW ADAC Meisterschaft ist ein Aushängeschild für unsere Arbeit. In allen Formel-Klassen bis hin zur Formel 1 sind wir mit Piloten aus diesem Nachwuchskonzept vertreten. Ich bin überzeugt, dass die Erfolgsstory der Serie auch 2005 eine Fortsetzung findet."

Im Dezember 2005 wird auf dem Bahrain International Circuit erstmals ein Formel BMW Weltfinale ausgetragen. Junge Rennfahrer aus den vier regionalen Formel BMW Serien werden gegeneinander antreten. Der Sieger erhält die Chance, das BMW WilliamsF1 Team Fahrzeug zu testen.
Mit Zitat antworten