Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.04.2005, 18:38     #8
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
7. Die Positionierung des neuen BMW M6.

Der durchschnittliche BMW M6 Kunde in Europa ist männlich, älter als 45 Jahre, verheiratet und lebt in einem Zweipersonen-Haushalt. Er hat einen hohen Ausbildungsgrad und verdient in seinem Beruf – meist selbständig oder in leitender Position sehr erfolgreich – überdurchschnittlich gut. Aber auch erfolgreiche Manager, die sich aus dem Berufsleben zurückgezogen haben, sind nach BMW Erfahrungen durchaus Kunden für ein solches Auto.

Normalerweise hat der Besitzer eines BMW M6 noch weitere Autos in seinem Haushalt und benutzt für verschiedene Einsatzzwecke auch verschiedene Fahrzeuge. M6 Kunden sind mehr als andere Lifestyle-orientiert und extrovertiert, besonders wichtig an ihren Autos sind ihnen Design und Performance. Aber sie fahren diese exklusiven Autos auch, um ihren sozialen Status zu unterstreichen.

Emotionale Momente überwiegen beim Kauf eines BMW M6 gegenüber praktischen oder gar rationalen Gründen. Vor allem passionierte Autoliebhaber begeistern sich für ein solches Fahrzeug – sie haben Spaß an technischen Features wie SMG-Getriebe, Formel-1-Technik oder MDrive.

Hauptmärkte für den BMW M6 sind USA, Deutschland und Großbritannien.

Speziell in den USA stehen bei den möglichen M6 Kunden die sprichwörtliche Freude am Fahren und das Bewusstsein im Vordergrund, einen ganz speziellen europäischen Sportwagen der Spitzenklasse zu fahren.

Die amerikanischen M6 Kunden sind im Schnitt etwas älter als die europäischen, aber immer noch deutlich jünger als der durchschnittliche BMW Käufer. In den USA gehören sogar – wenn auch nur wenige – Frauen zu den Kunden. Auch in den USA stehen bei der Klientel dieser Fahrzeugkategorie normalerweise etwa drei Fahrzeuge in den Garagen.

In den USA werden mit dem BMW M6 auch Kunden angesprochen, die aus dem so genannten New-Money-Milieu kommen: Leute also, für die dank eines schnell erarbeiteten oder gewonnenen materiellen Wohlstands der „American Dream“ in Erfüllung gegangen ist.
Mit Zitat antworten