Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.02.2002, 00:08     #20
asm   asm ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von asm
 
Registriert seit: 01/2002
Ort: D-30519 Hannover
Beiträge: 2.187

Aktuelles Fahrzeug:
Mercedes C220CDI T-Model
@Hermann

Also, nachdem mir mein privater Händler keine Kulanz gewilligt hat, bin ich mit meinem Wagen noch mal zur Niederlassung gefahren... jetzt kamen gleich mehrere "Überraschungen".


1. Die Querlenker sind noch in einem akzeptablen Zustand, lediglich die "Stabilisatoren" (? Hängt irgendwie mit dem Querlenker zusammen) für 80 Euro müssen erneuert werden. Das läuft nicht auf Kulanz, da es regulärer Verschleiss ist (speziell angesichts der Fahrleistung von 97.000 km).


2. Dann hat er in meiner Fahrzeughistorie nachgeschaut und war verblüfft:

1999 wurden angeblich Scheiben nachgerüstet zur Beruhigung der Lenkung
2000 wurde angeblich der Querlenker ausgetauscht
2001 wurde angeblich noch mals der Querlenker ausgetauscht

3 x 100% Kulanz - ergo: keine "Teilegarantie".

Tatsächlich aber sind immer noch die Querlenker der ersten Stunde bei mir verbaut!!!


So... und jetzt sage mir mal einer, was die mit BMW abgerechnet haben!?

Weiterhin wurden bei mir im März 2001 angeblich Bremsscheiben und Beläge getauscht. Beläge sind noch zur Hälfte gut - die Scheiben sind aber völlig hinüber!

Das passt vorne und hinten nicht zusammen. Der Meister in der NL zweifelt daran, dass die Scheiben vor 25.000 km gewechselt wurden.

Der Hammer ist, dass ich Teile der Arbeiten bei einem privaten Händler in Hannover und einmal bei einem privaten Händler im Umfeld von Hannover habe machen lassen.

Ich werde jetzt meine ganzen Werkstattaufträge durchgehen und gucken, ob ich das beweisen kann. Wenn ja, wende ich mich an die BMW AG mit dem Hinweis, wie deren private Händler verfahren.. die gehören aus dem Händlernetz geschmissen!!! :-((

Der Meister aus der NL versucht noch mal die Querlenker im Kulanzwege zu tauschen. Meint aber, dass vermutlich nur prozentuale Beteiligung durchgeht und ich etwa 500 DM übernehmen müsste... wäre wohl aber ratsam, da die Querlenker nach fast 100k KM "ihren Zweck erfüllt" hätten. In spätestens 20.000 km müsste ich tauschen und dann ist nichts mehr mit Kulanz.

Bislang war ich von den Niederlassungen immer sehr enttäuscht, da der Service unpersönlich ist und viele Verkäufer und Meister furchtbar arrogant sind (als ich mit 21 das erste mal bei der BMW-NL nach einem Neuwagen gefragt habe, hat mich der Verkäufer doch allen ernstes gefragt, ob ich denn wisse, wieviel ein BMW kostet! - Absolute Unverschämtheit!).

Aber die privaten Händler scheinen derart heftige finanzielle Probleme zu haben, dass ihre Kunden betrügen müssen. :-(

Zuviel dazu.

Was passiert denn mit ausgeschlagenen Querlenkern? Habe ich was zu befürchten? Der Kostenvoranschlag summiert sich mit Inspektion, Bremsen und div. anderen Sachen auf über 3.000 DM... die Querlenker sind im Augenblick nicht mehr drin. :-(
Mit Zitat antworten