Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.04.2005, 21:15     #1
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.738

CE-
FIA World Touring Car Championship (WTCC) 2005 - Vorschau und Rennergebnisse

-------> Alle Informationen zur WTCC 2005 findet Ihr hier <-------

WTCC - Läufe 1 und 2 - Monza - Vorschau

FIA World Touring Car Championship

Lauf 1 und 2 - Monza, Italien, 09./10. April 2005

Saisonstart der FIA WTCC: Die Jagd auf Ravaglias Titel beginnt.

Monza (Italien), 4. April 2005. Der Countdown zum Saisonauftakt der FIA World Touring Car Championship (WTCC) läuft. In sechs Tagen startet in Monza die erste Tourenwagen-Weltmeisterschaft seit 1987. Die Serie wird auf zehn anspruchsvollen Rennstrecken und drei Kontinenten Station machen. BMW tritt nach dem Gewinn der Tourenwagen-Europameisterschaft im Vorjahr nun auch in der FIA WTCC mit drei Länderteams und dem bewährten BMW 320i Tourenwagen an.

Die BMW Teams UK, Deutschland und Italy-Spain haben sich mit einem intensiven Testprogramm auf den Saisonstart vorbereitet. Ziel war es, den BMW 320i, der 2005 seine letzte Saison bestreitet, im Rahmen des engen Regelwerks weiter zu verbessern. 2004 hatte Andy Priaulx (GBR) für das BMW Team Great Britain mit diesem Fahrzeug den Fahrertitel in der FIA European Touring Car Championship (ETCC) errungen, außerdem sicherte sich BMW den EM-Titel der Hersteller. Dieses Jahr nimmt der Münchener Automobilhersteller nun den WM-Titel ins Visier.

Der bislang einzige Weltmeister in der Geschichte des Tourenwagensports ist Roberto Ravaglia (ITA). Vor 18 Jahren gewann er auf einem BMW M3 den Titel. Auch bei der Neuauflage der WM ist Ravaglia wieder mit von der Partie - diesmal als Teamchef von BMW Team Italy-Spain. "Der Gewinn des WM-Titels im Jahr 1987 war zweifelsohne einer der Höhepunkte in meiner Laufbahn", erinnert er sich. "Es ging damals unheimlich eng zu - und ich denke, dass dies auch in der neuen FIA WTCC der Fall sein wird. Bei der exzellent besetzten Neuauflage der Weltmeisterschaft als Teamchef dabei zu sein, ist eine große Herausforderung. Wie die beiden anderen BMW Länderteams werden wir alles dafür tun, um an die großen Erfolge von BMW im Tourenwagensport anzuknüpfen."

Das BMW Team Italy-Spain ROAL Motorsport hat mit seinen Fahrern Antonio Garcia (ESP) und Alessandro Zanardi (ITA), der wieder in einem für ihn umgebauten BMW 320i antritt, gleich zu Beginn ein Heimspiel. Auf dem 5,770 Kilometer langen "Autodromo Nazionale di Monza" geht es um die ersten WM-Punkte der Saison. "Im vergangenen Jahr konnten sowohl Alessandro als auch Antonio beim ETCC-Saisonstart in Monza Punkte sammeln. Das ist auch 2005 das Ziel", sagt Ravaglia. "Die Strecke ist die schnellste im Kalender. Darum kommt es vor allem auf einen starken Motor an. Es gibt mehrere gute Überholmöglichkeiten, so dass sich die Fans auf spektakuläre Rennen freuen können."

Auch Dirk Müller (Burbach) und Jörg Müller (Hückelhoven) vom BMW Team Deutschland hoffen, in Monza gut in die Saison zu starten. Nach dem Gewinn der FIA ETCC 2004 ist jedoch Priaulx in diesem Jahr der Gejagte. Neben seinen Markenkollegen muss sich der 30-Jährige in einem starken Teilnehmerfeld behaupten, in dem sechs Automobilhersteller vertreten sind. Alle 29 Fahrer verfolgen dabei nur ein Ziel: Sie wollen in die Fußstapfen von Ravaglia treten.

Eurosport berichtet ausführlich von den Rennen der FIA WTCC. 18 der 20 Läufe sowie jeweils das Warm-up überträgt der TV-Sender live. Das ZDF nimmt den Tourenwagensport anlässlich der Neuauflage der Weltmeisterschaft ebenfalls wieder ins Programm und fasst jedes Rennwochenende sonntags in der "ZDF Sportreportage" zusammen. Zudem ist eine Live-Übertragung der deutschen Läufe in Oschersleben am 28. August geplant.

Zeitplan:
Samstag, 09.04.2005
09.00 - 09.30 Uhr 1. freies Training
12.30 - 13.00 Uhr 2. freies Training
15.15 - 15.45 Uhr Qualifying
Sonntag, 10.04.2005
09.20 - 09.35 Uhr Warm-up
15.10 - 15.35 Uhr 1. Rennen - 9 Runden (51,93 km)
16.15 - 16.40 Uhr 2. Rennen - 9 Runden (51,93km)

Geändert von Albert (19.04.2005 um 09:14 Uhr)
Mit Zitat antworten