Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.03.2005, 14:43     #45
2fast&2furios   2fast&2furios ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von 2fast&2furios
 
Registriert seit: 10/2003
Ort: D-91802 Meinheim
Beiträge: 2.115

Aktuelles Fahrzeug:
535d F10 & 123d E87 LCI

?-FW29+26
Hi,

es ist wohl klar, dass die Elastizitätswerte hier noch für den 320d sprechen.

Doch mal im ernst, der 2,5er Benziner ist eher "Drehzahlmotor" als "Drehmomentmonster". Dennoch, 80 - 120 wird der 320d im 3. Gang nicht mehr schneller schaffen als im Vierten. Und genau das tut der 325i. Meines Erachtens dürfte er da geringfügig schneller von 80 - 120 sein, als der 320d im Vierten. Da jedoch Diesel und Benziner unterschiedliche Gangreichweiten haben, werden sich über verschiedene Beschleunigungsdistanzen mal hier, mal da Vorteile ergeben.

Ich stimme euch zu, 0 - 100 spielt in der Praxis nicht die große Rolle. Doch genau genommen spielt der Wert für 80 - 120 km/h auch nicht die entscheidende Rolle, vielleicht beim Überholen von LKW's auf Landstraßen ist das ein relativ aussagekräftiger Wert. Doch meine Fahrpraxis zeigt mir auch da, dass man bei Überholmanövern doch häufig zwar von ~ 80 km/h wegbeschleunigt, aber doch selten bei 120 km/h schon wieder aufhört. Wenns drauf ankommt, dann lässt man einfach ziehen.

Und genau hier sehe ich jetzt den Vorteil des 325i. Er "zieht" hier einfach in den jeweiligen Gängen oben raus weiter und auf der Autobahn bin ich mir sicher, wird der Unterschied noch größer sein.

@ z8man:

Da stimm ich dir zu. Konnte den 120d auch schon mal "antesten". Das Auto macht wirklich sehr viel Spaß und der Motor zieht für einen Diesel wirklich erstaunlich nach oben raus. Und auch die eklatante Anfährschwäche des 2.0 l Motors im E46 haben sie ihm praktisch wegerzogen. Diese Charakteristik haben übrigens alle neuen BMW-Diesel. Beim 530d ist der Unterschied IMHO noch geringer. Da macht Diesel fahren schon mehr Spaß als früher. Wenngleich ich manchmal, wenn ich mit meinem 528i fahre, die turbinenartige Beschleunigung schon vermisse.

@ Jürgen325:

Der Diesel kann nicht so hoch drehen. Anderererseits muss er das Aufgrund einer längeren Übersetzung auch nicht. Entscheidend sind die "Gangreichweiten". Also wie lang ist der "nutzbare" Bereich des Ganges, also wie groß der Bereich ist, in dem im jeweiligen Gang eine gute Beschleunigung anliegt. Hier sehe ich den 325i im höheren Geschwindigkeitsbereich überlegen.

@ fastwriter:

Im Prinzip bestätigst du ja, was die anderen und auch ich schreiben. Dass der Fahrer des 325i, wenns drauf ankommt, beim Überholen in den dritten Gang geht, dürfte auch klar sein. Dafür sind aber leider immer keine Werte angegeben. Auslegungsbedingt sind die angegebenen Werte für den Diesel relativ optimal, für den Benziner eher nicht. Der 2. geht bis knapp 100, der dritte dann bis ~ 150. Würde man jetzt mal 60 - 100 im 2. oder 100 - 140 im 3. messen, dann würde es schon ganz anders aussehen.

cu

2fast&2furios
__________________
ich sach immer:

Wer später bremst ist länger schnell!

Meiner
Userpage von 2fast&2furios
Mit Zitat antworten