Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.03.2005, 07:08     #1
Albert   Albert ist offline
Power User

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
Blick über den Bauzaun der BMW Welt: Stahlbau lässt erste Gebäudeteile erkennen

München. Trotz des strengen Winters gehen die Arbeiten auf der Baustelle der BMW Welt stetig voran. Das visionäre Gebäude in unmittelbarer Nähe der BMW Group Konzernzentrale nimmt immer konkretere Formen an. Seit Beginn des Stahlbaus ragen jetzt auch die ersten Gebäudeteile weithin sichtbar über den Bauzaun hinaus. Insbesondere am so genannten Doppelkegel, dem später fast 28 Meter hohen, markanten Gebäudeteil im prominenten Bereich der Grundstücksecke ist der Baufortschritt deutlich zu sehen. Im Zweischicht-Betrieb sind zur Zeit tagsüber bis zu 200 und nachts bis zu 70 Bauarbeiter und Techniker mit den Stahlbauarbeiten sowie dem Ausbau der Untergeschosse beschäftigt. Pro Tag werden etwa 100 Kubikmeter Beton und 50 Tonnen Stahl verbaut.
Am 2. November 2004 war mit dem Setzen der Fußpunkte der Stahlbaukonstruktion für den Doppelkegel begonnen worden. Seit Anfang Februar 2005 wird darüber hinaus die futuristische Dachkonstruktion auf 26 provisorische Rüsttürme gesetzt - bis sich am Ende Dach und Doppelkegel vereinen und selbst tragen können. Auf der Baustelle heben sieben Kräne vorgefertigte Elemente zentimetergenau auf ihren Platz: Strebe für Strebe, Binder für Binder. Vollendet wird das Stahl-Fachwerk des Daches aus nicht weniger als 3.200 Tonnen Stahl sechs bis acht Meter hoch sein und 50 Meter Spannweite überbrücken - das Dach wird dann scheinbar schwerelos über der BMW Welt schweben.

Mit der BMW Welt entsteht derzeit in Münchens Stadtteil Milbertshofen an der Ecke Georg-Brauchle-Ring/Lerchenauer Straße ein Gebäudekomplex, der ab Sommer 2006 das Portal zur Marke BMW sein wird. Nach der Fertigstellung werden jährlich rund 850.000 Besucher in dem visionären Gebäude erwartet, darunter viele BMW Kunden, die ihr neues Fahrzeug direkt beim Hersteller entgegennehmen wollen. Dabei besteht die Möglichkeit, mehr über Modelle, Innovationen und zusätzliche Angebote der Marke zu erfahren. So bietet das Gebäude auch Raum für Events und Kongresse, einen Erlebnisbereich für Kinder und Jugendliche sowie Shops und Gastronomie. Werksführungen und ein Besuch im neuen BMW Museum runden das Erlebnis ab.

Die BMW Group investiert in das gesamte Projekt über 100 Millionen Euro; insgesamt entstehen in der neuen Anlage rund 200 Arbeitsplätze. Die Stationen der BMW Welt auf einen Blick: August 2003 - Abbruch des Parkhauses, Juli 2004 - Grundsteinlegung, Mitte 2006 - Baufertigstellung.
Mit Zitat antworten