Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.03.2005, 16:35     #5
fastwriter   fastwriter ist offline
Mitglied
 
 
Registriert seit: 08/2003
Ort: D-40225 Düsseldorf
Beiträge: 93

Aktuelles Fahrzeug:
Z4 3.0

D-OC 5550
Man liest es ja immer wieder: Vergleich Diesel - Benziner

Und immer wieder werden Äpfel mit Birnen verglichen.

Ein 163 PS starker Diesel kann in der reinen Beschleunigung von 0 auf 100 oder meinetwegen auch 180 nie mit einem 193 PS Benziner mithalten. Denn hier kommt es auf die reine Leistung an.

Im Durchzug ist es genau umgekehrt: Hier hat der 120d mit seinem Drehmoment-Plus (340 zu 250 NM) eindeutig die Nase vorn.

Und hier liegt bei den Beschreibungen doch immer der Hase im Pfeffer. Zum Beispiel nach einer Baustelle: Der Dieselfahrer gibt im 5. Gas, der Benziner auch. Ergebnis: Der Diesel zieht deutlich davon. Und genau diese Situationen kommen im Alltag nun einmal wesentlich häufiger vor, als das pure Beschleunigen mit dem totalen Ausdrehen der Gänge. Deshalb sind die Dieselfahrer der Überzeugung, dass ihr Auto genauso gut oder gar besser geht als ein Benziner mit höherer Leistung. Und: Sie haben unter diesen Voraussetzungen ganz einfach recht.

Ich fahre selbst einen 320d und bin im vorigen Herbst mal mit einem Z4 2.5i gefahren. Ich war vom Durchzugsvermögen sehr enttäuscht. Die Spurtqualitäten waren dafür natürlich klasse.
__________________
Six is sexy
Mit Zitat antworten