Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.03.2005, 11:54     #2
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
1. Konzept und Anspruch.

BMW Motorrad stellt den derzeit stärksten Roadster der Welt vor: die neue K 1200 R. Ausgestattet mit der Spitzentechnologie aus der K 1200 S wird dieses „Highend Muscle Bike“ für Furore auf dem Motorradmarkt sorgen. Mit dem hochmodernen, 120 kW (163 PS) starken Vierzylinder, dem kompromisslos auf beste und begeisternde Fahrdynamik ausgelegten Fahrwerk und seinen Innovationen wie Duolever und ESA sowie dem fortschrittlichen Bordnetz ist die K 1200 R mit Abstand die Benchmark im Segment der leistungsstarken Sportroadster.

Das extrovertierte Design der K 1200 R betont in besonderem Maße die Abkehr von Gewohntem. Nach dem Technologiesprung in allen Bereichen, der mit der K 1200 S vollzogen wurde, wird mit der K 1200 R die eingeleitete Emotionalisierung weiter verstärkt. Die neue K 1200 R verbindet die Faszination von Hochtechnologie und überlegener Motor- und Fahrleistung mit dem Reiz des Purismus und der unverhüllt zur Schau getragenen Technik, den es so nur beim Motorrad gibt.

Wie man es von BMW Motorrad erwarten kann, setzt das Unternehmen jedoch bei der K 1200 R nicht auf kurzlebigen „Show-off“, sondern wie bei allen Motorrädern mit dem weiß-blauen Logo auf nutzbaren Mehrwert durch zukunftweisende Technologien. Ein maßgeschneidertes Ausstattungs- und Zubehörprogramm rundet das Angebot in gewohnter Weise ab und erweitert das Nutzungsspektrum dieses Power-Roadsters.

Bestmögliche Umweltverträglichkeit durch modernste Abgasreinigung mit geregeltem Drei-Wege-Katalysator und höchste aktive Sicherheit durch das fortschrittliche Integral ABS in Verbindung mit einer hoch leistungsfähigen Bremsanlage sind weitere, zeitgemäße Selbstverständlichkeiten für dieses wie für alle anderen BMW Motorräder.

Die Markteinführung ist für den Sommer 2005 vorgesehen. Zur Untermauerung der sportlichen Qualitäten wird im Mai des Jahres mit einem Rennmotorrad auf Basis der K 1200 R eine professionelle Rennserie gestartet. Wie schon beim erfolgreichen BoxerCup wird dieser Markenpokal im Rahmenprogramm des MotoGP ausgetragen und sichert damit hohe Aufmerksamkeit und ein adäquates Umfeld, das dem Hightech-Anspruch dieses Motorrades und der Marke gerecht wird.
Mit Zitat antworten