Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.03.2005, 10:34     #6
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.738

CE-
5. BMW 730i/Li: Der innovativste Benziner der Gegenwart.

3,0 Liter-Reihensechszylinder-Motor mit Magnesium-Aluminium-Verbund-Kurbelgehäuse mit höchster Literleistung und geringstem Leistungsgewicht.


Der innovativste Benzinmotor, der derzeit in Großserie hergestellt wird und kürzlich in der BMW 6er Reihe und der neuen BMW 3er Limousine präsentiert wurde, ist jetzt auch in der 7er Reihe verfügbar. Mit seinem einzigartigen Magnesium-Aluminium-Verbund-Kurbelgehäuse und zahlreichen Innovationen in den Nebenaggregaten unterstreicht der BMW 7er auch mit dieser Motorisierung nachdrücklich den Anspruch auf Innovationsführerschaft in der Luxusklasse.

Der 730i/Li mit der neuen Motorisierung liefert aus 2 996 cm³ Hubraum 190 kW/258 PS bei 6 600 min–1 und übertrifft damit den bisherigen Antrieb um 20 kW/27 PS (+ 12 Prozent). Das maximale Drehmoment von 300 Nm, bisher ein Spitzenwert bei 3 500 min–1, liegt nun konstant zwischen 2 500 min–1 und 4 000 min–1 an. Der 730i beschleunigt mit dem neuen Triebwerk in 7,8 Sekunden auf 100 km/h (730Li 7,9 s), die Höchstgeschwindigkeit beträgt 244 km/h. Der Verbrauch liegt bei moderaten 10,1 l/100 km im EU-Zyklus und liegt damit trotz der deutlich gestiegenen Performance um 0,5 Liter (– 4,7 Prozent) unter dem des bisherigen Aggregats.

Stärker, sparsamer, leichter: BMW Reihensechszylinder in allen Punkten besser. Neues Triebwerk um 10 Kilogramm leichter als der Vorgänger.

Der revolutionäre Einsatz der Magnesium-Aluminium-Verbundtechnologie stellt einen Meilenstein im Motorenbau dar. Mit 1,18 kW/kg Motorgewicht setzt der Reihensechszylinder neue Maßstäbe in der Leistungsdichte. Der neue BMW Motor ist mit 161 Kilogramm Gesamtgewicht der leichteste Sechszylinder der Welt in dieser Leistungsklasse, im Wettbewerbsumfeld bildet der innovative Reihensechszylinder auch die Benchmark für das Package aus Leistung, Verbrauch, Laufruhe und Performance sowie den Einsatz innovativer Technologien.

Das weltweit erste Magnesium-Aluminium-Verbund-Kurbelgehäuse.

Das Kurbelgehäuse ist das mit Abstand leichteste Sechszylinder-Kurbelgehäuse aus Großserienproduktion weltweit. Als größtes Einzelbauteil des Motors leistet es einen wesentlichen Beitrag zur Gewichtsreduktion von insgesamt 10 Kilogramm gegenüber dem Vorgängermotor. Es besteht aus einem Magnesium-Mantel und einem Aluminium-Insert mit den Zylinderlaufbuchsen und der Kühlmittelführung; einer Kombination, mit der die hohen Anforderungen an Steifigkeit, Akustik und Langlebigkeit bestens erfüllt werden können. BMW ist damit der erste Hersteller, der die erheblichen Gewichtsvorteile von Magnesium für einen wassergekühlten Verbrennungsmotor nutzt.

Vom Sport in die Serie: Magnesium-Bedplate als mittragende Konstruktion des Motors.

Das Bedplate – ebenfalls aus Magnesium – stärkt die Struktursteifigkeit des neuen Reihensechszylinders ganz wesentlich und wurde als Konstruktionsprinzip bisher vor allem im Motorsport eingesetzt. Die Höchstdrehzahl des Reihensechszylinders wurde auf 7 000 min–1 angehoben (+ 500 min–1), was bei Bedarf auch eine sehr sportliche Fahrweise mit einem sehr breiten nutzbaren Drehzahlband ermöglicht.

Mit dem neuen Motor im 730i/Li übertrifft bereits die aktuelle Basis-Benzinmotorisierung (190 kW/258 PS) die Top-Motorisierung der ersten 7er Reihe aus dem Jahr 1980: Der 3,2 Liter-Reihensechszylinder-Turbomotor des damaligen 745i brachte es auf 252 PS.

Der Reihensechszylinder-Motor: unübertroffen seidenweicher und turbinenartiger Lauf.

Seit 71 Jahren ist der kompromisslose Bau klassischer Reihensechszylinder-Motoren eine der Kernkompetenzen von BMW. Schon damals galt deshalb die Präferenz der Bauform des Reihensechszylinders (und nicht der des V6). Der Reihensechszylinder-Motor besticht durch seinen seidenweichen Lauf, eine Eigenschaft, die gerade für eine Luxuslimousine wie den BMW 7er von großer Bedeutung ist.
Mit Zitat antworten