Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.03.2005, 10:24     #4
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
3. BMW 750i/Li und 740i/Li: Mehr Leistung bei konstantem Verbrauch.

Grundlegend überarbeitete Kerntriebwerke in der BMW 7er Reihe. Nach den innovativen Reihensechszylinder-Benzin- und Dieselmotoren, die im Vorjahr Premiere hatten, rückt BMW jetzt die Achtzylinder-V-Motoren in den Mittelpunkt seiner Motoren-Offensive. Die Kerntriebwerke der 7er Reihe mit weltweit nahezu 65 Prozent Anteil an der BMW 7er Motorisierung wurden dabei tief greifend überarbeitet und sorgen nun mit einem auf 4,0 bzw. 4,8 Liter erhöhten Hubraum wiederum für deutlich mehr Schub. Trotzdem bleibt der Verbrauch konstant und der große V8 erfüllt darüber hinaus die US-Abgasnorm ULEV II.

Einzigartige Laufruhe und ein perfekt abgestimmter Sound machen den BMW 7er mit den neuen Achtzylinder-Triebwerken zur souveränen Luxuslimousine. Gleichzeitig präsentieren sich 750i/Li und 740i/Li als überaus sportliche und fahrdynamische Automobile mit drehfreudigen, spontan ansprechenden und effizienten Triebwerken. In der Gesamtperformance aus Leistung, Verbrauch, Ansprechverhalten und Laufruhe nehmen die neuen BMW 7er Modelle mit den Achtzylinder-Benzintriebwerken weiterhin die Spitzenstellung in ihrem jeweiligen Segment ein.


3.1 Der neue BMW 750i/Li mit 4,8 Liter-Achtzylinder-Triebwerk.

Deutliche Verbesserung bei allen fahrdynamischen Werten.


Das größere der beiden BMW V8-Triebwerke für den neuen 750i/Li hat einen Hubraum von 4 799 cm³ und leistet 270 kW/367 PS bei 6 300 min–1. In sportlichen 5,9 Sekunden erreicht der 750i die 100 km/h-Marke (750Li: 6,0 s), bullige 490 Nm stehen bei 3 400 min–1 zur Verfügung. EU 4 wird erfüllt.

Gegenüber dem bisherigen 4,4 Liter-Triebwerk wurde die Leistung damit um 10 Prozent (bisher 245 kW/333 PS) und das Drehmoment um 9 Prozent (bisher 450 Nm) gesteigert, die Beschleunigung von 0–100 km/h wurde um 6 Prozent (bisher 6,3 s) verbessert. Größerer Hubraum, deutlich mehr Leistung und Drehmoment, noch sportlichere Beschleunigung – trotzdem gelang es den BMW Motorenentwicklern, den Verbrauch mit 11,4 l/100 km im EU-Zyklus unverändert zu halten und den neuen 750i/Li nach den US-Emissions-Kriterien sogar von LEV auf ULEV II hochzustufen.

Bester in der Klasse bis 5,0 Liter Hubraum.

Mit seinem überzeugenden Leistungsvermögen übernimmt der mit VALVETRONIC und Doppel-VANOS ausgestattete 750i/Li eine führende Stellung im Wettbewerb der Luxuslimousinen von vier bis fünf Liter Hubraum. 270 kW/367 PS bedeuten hier einen Spitzenwert, ebenso wie die Beschleunigungs- und Elastizitätswerte.

Beeindruckend ist aber vor allem das Gesamtpaket, mit dem der 750i/Li eine Sonderstellung am Markt einnimmt. Der BMW 750i/Li verfügt über außergewöhnliches Drehvermögen in allen Fahrsituationen und dadurch über Leistungsreserven, die er spontan und präzise bereitstellt. Dabei dreht der Achtzylinder in BMW typischer Manier turbinengleich hoch und verschafft Fahrer und Passagieren ein überaus sportliches, von höchster Agilität und Leichtfüßigkeit geprägtes Fahrerlebnis.

Gleichzeitig vermittelt der BMW 750i/Li Souveränität in allen Situationen: Laufruhe, hohes Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen und die optimale Kombination von Komfort und Sportlichkeit, die das 7er Aluminium-Fahrwerk bereitstellt, machen den 750i/Li zur führenden Luxuslimousine in der Fünf-Liter-Klasse: Er besticht als sportlicher Viertürer genauso wie als präsentes, elegantes Automobil für höchste Ansprüche in puncto Komfort und Design. Wie sehr der 750i/Li den Kundenwünschen weltweit entspricht, zeigt sich auch darin, dass schon bisher über 50 Prozent aller 7er mit der größeren V8-Motorisierung geordert wurden.

Effiziente Dynamik: in vier Jahren 29 Prozent mehr Leistung und 9 Prozent weniger Verbrauch.

Ein Vergleich mit dem bis 2001 im Vorgängermodell eingesetzten Achtzylinder des BMW 740i macht den Fortschritt im Motorraum des 7er besonders augenfällig: Der Leistungszuwachs erreicht seither knapp 29 Prozent (von 210 kW/286 PS), der Anstieg des Drehmoments über 11 Prozent – gleichzeitig konnten Verbrauch und Emissionen um 9 Prozent abgesenkt werden.


3.2 Der neue BMW 740i/Li mit 4,0 Liter-Achtzylinder-Triebwerk.

Der dynamische und effiziente Einstieg in die BMW V8-Oberklasse.


Mit 4 000 cm³ Hubraum entspricht das kleinere der beiden neuen BMW V8-Triebwerke exakt der neuen Modellbezeichnung 740i/Li. 225 kW/306 PS bei 6 300 min–1 stehen zur Verfügung, das Drehmoment beträgt 390 Nm bei 3 500 min–1. Der neue 740i beschleunigt in 6,8 Sekunden auf 100 km/h (740Li: 6,9 s). Der Verbrauch liegt bei 11,2 l/100 km im EU-Zyklus, ein moderater Wert für eine V8-Limousine in dieser Leistungsklasse. Die EU 4-Abgasnorm wird erfüllt.

Überzeugendes Leistungs-Plus.

Auch beim 740i/Li sind die Veränderungen der Leistungsdaten überaus beeindruckend, insbesondere, wenn sie fast ohne Mehrverbrauch (+ 0,9 Prozent) erzielt werden. Gegenüber dem bisher im 735i verbauten Motor legt die Leistung im neuen 740i/Li um 13 Prozent zu (bisher 200 kW/272 PS), das Drehmoment um 8 Prozent (bisher 360 Nm) und der Wert für die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h verbessert sich um 9 Prozent (bisher 7,5 s).

Mit Leistung, Dynamik und Effizienz an die Spitze seiner Klasse.

Der neue BMW 740i/Li besetzt mit einer ausgewogenen Performance aus Leistung, Elastizität, Kultiviertheit, Dynamik und Verbrauch eine Spitzenstellung in seiner Klasse. Ganz im Sinne der effizienten Dynamik wurden hier alle relevanten Parameter zu Gunsten der vom Kunden erlebbaren Performance gemeinsam weiterentwickelt.

Unerreicht ist der 740i/Li in seiner Klasse sowohl im Ansprechverhalten als auch im souverän bereitgestellten Drehmoment. Hauptverantwortlich dafür ist das BMW exklusive Zusammenspiel von VALVETRONIC und Doppel-VANOS. Damit bietet schon der kleinere der beiden V8-Benzinantriebe in der 7er Reihe ausgeprägte Cruising-Qualitäten und den satten Sound aus acht Zylindern; Qualitäten, die Kunden von hoch motorisierten Automobilen erwarten. Gleichzeitig besticht der 740i/Li durch verzögerungsfreien Antritt und eine Leichtfüßigkeit, die dem BMW Begriff der Fahrerorientierung eine neue, zusätzliche Bedeutung geben: Der BMW 7er ist auch als 740i/Li jene Luxuslimousine, die in allen Aspekten konsequent darauf ausgerichtet ist, dem Fahrer bzw. der Fahrerin ein Höchstmaß an aktivem Fahrerlebnis zu bieten.

Leistung und Verbrauch erfolgreich entkoppelt.

Noch bis 2001 (im Vorgängermodell) bot der kleinere BMW V8-Ottomotor 175 kW/238 PS und 345 Nm bei einem Durchschnittsverbrauch von 12,1 l/100 km. Seither wurde die Leistung um 29 Prozent und das Drehmoment um 13 Prozent gesteigert, trotzdem konnte der Verbrauch gleichzeitig um 7,4 Prozent auf 11,2 l/100 km gesenkt werden.


3.3 Technik-Features der BMW V8-Ottomotoren.

Mit VALVETRONIC und Doppel-VANOS die fortschrittlichsten Triebwerke ihrer Klasse. Treibstoffverbrauch und Emissionen sinken um bis zu 10 Prozent.

Standard und eines der prägenden technischen Charakteristika der BMW Benzintriebwerke ist die drosselfreie Laststeuerung mit dem vollvariablen Ventiltrieb VALVETRONIC. Dabei wird die Leistung des Motors nicht mehr mit der Drosselklappe gesteuert, sondern durch die Öffnungsdauer der Ventile. Der Hauptnutzen für den Kunden besteht in einer deutlichen Absenkung von Verbrauch und Emissionen. Einen markanten Rückgang des Treibstoffverbrauchs um bis zu 10 Prozent erreicht VALVETRONIC insbesondere im Teillast-Bereich, in dem der überwiegende Teil des Fahrbetriebs stattfindet.

Außergewöhnliches Ansprechverhalten.

BMW Automobile mit VALVETRONIC Triebwerken wie der 750i/Li und der 740i/Li hängen perfekt am Gas und übertreffen in vielen Bereichen die als reaktionsschnell bekannten Hochleistungstriebwerke mit Einzeldrosselklappen, wie sie auch im Motorsport eingesetzt werden. Bei VALVETRONIC erfolgt die Weitergabe des Fahrerbefehls vom Gaspedal zum Motor „by wire“, seine Umsetzung geschieht direkt am Brennraum durch Erhöhung des Ventilhubs. Die Zeit zwischen Fahrerwunsch und effektiver Leistungsabgabe ist daher mit VALVETRONIC äußerst kurz – der Fahrer nimmt das als außergewöhnlich spontanes Ansprechverhalten wahr.

Führende Technologie – weltweit einsetzbar.

Für einen weltweit agierenden Anbieter wie BMW ist es von besonderer Bedeutung, mit VALVETRONIC exklusiv über eine Technologie zur Verbrauchsreduktion zu verfügen, die von zusätzlichen Randbedingungen – wie etwa der Verfügbarkeit von schwefelarmem Treibstoff – unabhängig ist. Der BMW 7er, der sehr konsequent und erfolgreich die Wünsche und Bedürfnisse der BMW Kunden in den verschiedenen globalen Märkten in sich vereint, kann so allen Kunden mit dem gleich hohen technologischen Niveau angeboten werden.

Doppel-VANOS: vollvariable Steuerzeiten für alle 32 Ventile. Präziser Gaswechsel, mehr Leistung und Drehmoment.

Zusätzlich zur Dauer der Ventilöffnung mit der VALVETRONIC wird mit Doppel-VANOS die Phasenlage der Ein- und Auslasssteuerzeiten präzise und vollvariabel geregelt. Der Fahrer nimmt Doppel-VANOS durch ein deutlich fülligeres Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen und durch mehr Leistung bei höheren Drehzahlen wahr.
Mit Zitat antworten