Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.02.2005, 14:04     #4
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.738

CE-
3. Die MINI Cabrios.

Autofahrer, für die das Fahren eines offenen Automobils ein Stück Lebensqualität ist, werden mit dem MINI Cabrio ihre helle Freude haben.

Ohne Abstriche in der Agilität, Sicherheit und Funktionalität hat der vollwertige Viersitzer mit den Zügen eines klassischen Cabrios den maximalen Spaßfaktor mit an Bord. Dank der sehr hohen Karosseriesteifigkeit und des souveränen Fahrwerks bestechen auch die Cabrio-Modelle durch ihre Wendigkeit und das MINI typische Gokart-Feeling.

Cabrio mit Schiebedach.

In 15 Sekunden lässt sich das Verdeck vollautomatisch zurückklappen. Auf Knopfdruck öffnet sich zunächst das integrierte Schiebedach. Das in das Verdeck integrierte Schiebedach lässt sich auch während der Fahrt bis 120 km/h stufenlos bis zu 40 cm öffnen.

Durch nochmaliges Drücken des Schalters öffnet sich dann das komplette Verdeck. Während das Faltdach nach hinten gleitet, werden die Dachholme automatisch eingezogen und gleichzeitig die hinteren Seitenscheiben versenkt. Dank der intelligenten Z-Faltung legt sich das Verdeck kompakt hinter den Rücksitzen ab und macht eine Persenning überflüssig.

Optimale Raumausnutzung.

Der Nutzwert im MINI Cabrio wird groß geschrieben. Ein Beispiel: Die Heckklappe lässt sich nach unten klappen und wird dabei von zwei Stahlkabeln gehalten. Dadurch kann die Klappe als praktische Ladebordwand genutzt und mit bis zu 80 Kilogramm belastet werden.

Der Kofferraum fasst bei geschlossenem Verdeck 165 Liter Gepäck, mit offenem Dach bleibt immer noch ein Volumen von 120 Litern erhalten. In Verbindung mit den umklappbaren und abschließbaren Rücksitzlehnen lässt sich der Stauraum sogar auf 605 Liter vergrößert. Außerdem schafft das Easy-Load-System eine großzügige Durchlademöglichkeit: Bei geschlossenem Verdeck lässt sich nach dem Umlegen zweier Hebel im Kofferraum der unterste Teil des Verdecks nach oben klappen und arretieren. So entsteht eine Öffnung, die groß genug ist, selbst sperrige Fracht wegzustecken.

Hohes Sicherheitsniveau.

Dank der steifen Karosseriestruktur und des Rückhaltesystems, das unter anderem serienmäßig zwei intelligente Frontairbags und zwei sitzintegrierte Kopf-Thorax-Seitenairbags umfasst, erfüllt das MINI Cabrio die weltweit strengsten gesetzlichen Crashvorschriften. Bei einem Überschlag übernimmt die A-Säule, in die ein Rohr aus höchstfestem Stahl integriert ist, eine tragende Rolle. Im Fond schützt der doppelte Überrollbügel aus hochfesten Aluminiumrohren mit integrierten Kopfstützen die Fahrgäste.

Serienmäßig ist das MINI Cabrio zudem mit Antiblockiersystem (ABS), elektronischer Bremskraftverteilung (EBD) und Kurvenbremshilfe (CBC) ausgestattet. Optional werden die Traktionshilfe ASC+T (MINI Cooper S Cabrio: Serie), das Fahrstabilitätssystem DSC und das Sperrdifferenzial (nur MINI Cooper S Cabrio) angeboten.

Gut gerüstet.

Die umfangreiche Grundausstattung beinhaltet unter anderem: ein elektrisch betätigtes Verdeck mit Schiebedachfunktion, eine heizbare Heckscheibe aus Glas, je zwei Front- und Head-Thorax-Seitenairbags, Reifenpannenanzeige (RPA), elektrische Außenspiegel und Fensterheber vorne und hinten, Servolenkung, Park Distance Control (PDC) hinten, Drehzahlmesser, Höhenverstellung für Fahrersitz und Lenksäule sowie die Zentralverriegelung mit Fernbedienung und Komfortöffnung für Fenster und Verdeck.

3.1 MINI One Cabrio.

Das MINI One Cabrio mit 90 PS/66 kW ist 175 km/h schnell und lässt beim Ampelstart nach 11,8 Sekunden die Tempo-100-Marke hinter sich.

Das maximale Drehmoment von 140 Nm, das schon bei 3 000 min–1 anliegt, lässt den MINI One aus dem Stand in 11,8 Sekunden die Tempo-100-Marke erreichen. Den Zwischenspurt im vierten Gang absolviert es in 13,5 Sekunden. Der EU-Gesamtverbrauch liegt bei 7,2 Litern/100 km.

Frische Farbpalette.

Das MINI One Cabrio wird in drei Uni- und sieben Metallicfarben angeboten, von denen zwei exklusiv dem Cabrio vorbehalten sind. Das Stoffverdeck ist wie die Gehäuse der Außenspiegel in der Basisversion stets schwarz. Als cabriospezifisches Detail ist in die umlaufende Chromleiste entlang der Fensterlinie die dritte Bremsleuchte integriert.

Hochwertige Textilien und Oberflächen bestimmen den harmonisch gestalteten Innenraum. Armaturenbrett und Türverkleidungen sind in Silber, Anthrazit oder einer von vier Wagenfarben sowie in Holz- und Aluminiumanmutung zu haben.

3.2 MINI Cooper Cabrio.

Der wesentliche Unterschied zum Basismodell MINI One Cabrio ist der um 25 PS stärkere Motor unter der gewölbten Haube. 115 PS oder 85 kW machen das MINI Cooper Cabrio 193 km/h schnell. Das maximale Drehmoment von 150 Nm, das bei 4 500 min–1 erreicht wird, sorgt für ordentlichen Schub. Aus dem Stillstand beschleunigt das MINI Cooper Cabrio in nur 9,8 Sekunden auf Tempo 100 und verbraucht im EU-Testzyklus 7,3 Liter/100 km.

Neben dem serienmäßigen Fünfgang-Schaltgetriebe gibt es für das MINI Cooper Cabrio auf Wunsch auch ein stufenloses Automatikgetriebe (CVT).

Der feine Unterschied.

Das vollautomatische Stoffdach wird wie beim Topmodell in den Farben Schwarz, Blau und Grün angeboten. Die Gehäuse der Außenspiegel sind in Wagenfarbe lackiert. Dagegen sind die Lamellen des Kühlergrills, der Griff der Heckklappe und die Auspuffblende verchromt.

Ab Werk steht das sportliche Cabrio auf 15 Zoll-Leichtmetall-Rädern mit Reifen der Dimension 175/65 R15. Der Wagen kann auf Wunsch aber auch mit attraktiven 16- und 17-Zoll-Leichtmetall-Rädern bestückt werden. Das 17-Zoll-5-Star-Bullet Leichtmetallrad wurde exklusiv für die MINI Cabrios entwickelt.

Was will man mehr?

Für individuelle Wünsche können die MINI Cabrios wie die Modelle mit festem Dach mit zahlreichen Sonderausstattungen weiter aufgewertet werden. So zum Beispiel: Windschutz, heizbare Frontscheibe, Sitzheizung, Cockpit Chrono Paket mit Anzeigen von Öl- und Wassertemperatur sowie Öldruck. In extremen Situationen sorgen die optionalen Assistenzsysteme wie die Automatische Stabilitäts- und Traktionskontrolle (ASC+T) sowie die Dynamische Stabilitätskontrolle (DSC) für Fahrstabilität und Spurtreue.

3.3 MINI Cooper S Cabrio.

Die bärenstarke offene Fahrmaschine mit dem souveränen Handling kombiniert einmalige Fahrleistungen mit dem Vergnügen, ein offenes Auto zu fahren.

Kompaktes Kraftpaket.

Der 1,6 Liter-Vierzylinder-Kompressormotor mit Ladeluftkühlung entwickelt 125 kW/170 PS und beschert dem MINI Cooper S Cabrio mit dem serienmäßigen Sechsgang-Schaltgetriebe Fahrleistungen auf Sportwagen-Niveau.

Das Drehmoment von bis zu 220 Nm bei 4 000 min–1 sorgt für ordentlichen Schub beim Beschleunigen, die serienmäßige Stabilitäts- und Traktionskontrolle (ASC+T) für die optimale Kraftübertragung. In extremen Situationen achten die optionale Dynamische Stabilitätskontrolle (DSC) und das optionale Sperrdifferenzial auf Fahrstabilität und Spurtreue.

So schnellt der offene Viersitzer in nur 7,4 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Der Zwischenspurt von 80 auf 120 km/h ist im vierten Gang in nur 6,6 Sekunden erledigt, die Höchstgeschwindigkeit ist bei 215 km/h erreicht. Der Kraftstoffverbrauch liegt im EU-Verbrauchsmittel bei 8,8 Litern.

Die Automatikversion des offenen Topmodells ist ebenfalls 215 km/h schnell, der EU-Verbrauch wird mit 9,2 l/100 km angegeben.

Dezenter Auftritt.

Auch das MINI Cooper S Cabrio hebt sich durch seine spezifischen Stoßfänger und Seitenschweller, den Lufteinlass in der Motorhaube, die weißen seitlichen Blinkleuchten sowie die verchromten Überrollbügel, Seitengrills und Auspuffendrohre von den beiden anderen Modellen ab. Der Griff der Heckklappe ist, wie die Streben des Kühlergrills und die Außenspiegelgehäuse, in Wagenfarbe lackiert.

Die offene Fahrmaschine wird in drei Uni- und sieben Metallicfarben angeboten, von denen zwei Farben ausschließlich für das MINI Cooper S Cabrio bestimmt sind.

Das rasante Cabrio mit dem Sportfahrwerk hat serienmäßig 16 Zoll-Leichtmetallräder im X-Lite-Design und Runflat-Reifen der Dimension 195/55 R16 montiert.

Vornehmes Ambiente.

Hochwertige Textilien und Oberflächen bestimmen den Innenraum. Das Armaturenbrett und die Türverkleidungen schimmern wie gebürstetes Aluminium. Für fünf Außenfarben gibt es auf Wunsch außerdem die Interieuroberflächen und die Türverkleidungen in Wagenfarbe. Für die serienmäßigen Sportsitze stehen unterschiedliche Bezüge aus Stoff, Stoff-/Lederkombinationen und Leder zur Auswahl.
Mit Zitat antworten