Thema: 3er / 4er allg. 328i vs 530d bzw 328i vs 330d
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.09.2001, 14:21     #7
Coyote   Coyote ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von Coyote
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 2.787

Aktuelles Fahrzeug:
E61 525d
Hi,

ich stand vor der Entscheidung 330d oder 330i.

Ich fahre jetzt einen optimierten 330d (okok, also ein nicht ganz sauberer Vergleich).
Als erstes sollte man die Kosten sehen, wenn daraus keine eindeutige Entscheidung folgt, kann man weiterlesen.

- 330d (ca. 210PS/450Nm)
Verglichen mit einem 328i bis 225 ABSOLUT gleichwertig. Vorteil: Ich fahre viele Langstrecken und sobald ich auf der Autobahn bin reicht der 5te Gang für fast alles, was sonst noch rumfährt. Der 330d ist das Perfekte Langstrecken Auto oder allgemein ein Wagen, um relativ entspannt schnell unterwegs zu sein. Der Wagen vermittelt eine unglaubliche Kraftreserve.
Durchschnittsverbrauch: 8-9L, durchschnittliche Reichweite 650-750km(!)

- 330i
Schöner Klang, Kraftvoller Motor, aber mir persönlich sind die Drehzahlem mittlerweile zu nervig. Der Wagen wirkt nur kräftig, wenn man ihn dreht -> hoher Verbrauch. Mir war die Reichweite absolut zu gering.

Zum Thema: Mich würde die Vmax von 227 nerven....
Ok, meiner läuft jetzt laut Tacho 240 (ca. 234 real). Dieses dürfte im Alltag fast NIE eine Rolle spielen. Ab über 200 ist man eh fast immer der schnellste (und wer will schon "Rennen" fahren) und ob die 15 (oder bei offenem 330i 25) km/h Vmax DIE Rolle spielen sollten?
Wenn man mit dem 330i richtig schnell unterwegs sein will, dann kann man den Motor nicht nur hoch drehen, man MUß es sogar. Mein 330d dreht dagegen ab 100 im 5. mit spürbarem Druck auf über 220 hoch... ohne zu schalten.

Fazit: 330d: Schneller Wagen zum entspannten Fahren
330i: Schnellerer, sportlicherer Wagen, der aber gedreht werden muß

Was einem lieber ist, muß jeder selbst entscheiden (der Klang vom 330i ist schon genial).

Ups, da haben gerade viele geschrieben... Toby war mein Vergleichsfahrer..

@MadCat: Das man den Diesel natürlich mindestens in der Nähe des Turboeinsatzes bewegen muß (Drehzahlmäßig), ist klar. Man muß sich auf das jeweilige Triebwerk einstellen. Ich bin letzt wieder mal einen Benziner gefahren und mich hat das permanente hoch drehen genervt... genaus wie ich mir beim umstieg auf den Diesel angewöhnen mußte, nicht immer hoch zu drehen sondern im "richtigen" Drehzahlbereich zu fahren.

Aber bei 330i oder 330d würde ich sagen:
Wenn 330d, dann optimiert. Ansonsten klar 330i (wenn die Kosten passen).

Gruß
Coyote

------------------
BMW E46 330d - sparsam und Spaß dabei...

[Dieser Beitrag wurde von Coyote am 27. September 2001 editiert.]

[Dieser Beitrag wurde von Coyote am 27. September 2001 editiert.]
Userpage von Coyote
Mit Zitat antworten